Thema: Fischerei

Fisch in der gekühlten Auslage eines Supermarkts. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Deutsche zahlen mehr denn je für Fisch auf dem Teller

2021 wurde weniger Fisch gegessen in Deutschland. Die Hamburger liegen beim Fischkonsum auf Platz drei, Spitzenreiter ist Schleswig-Holstein. mehr

Freest: Fischkutter liegen im Fischereihafen. © Stefan Sauer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Stefan Sauer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Elf Anträge auf Abwrackprämie für Fischkutter in MV

Die Prämien sollen Anreiz für die Fischer sein, ihre Flotte zu verkleinern. Fischarten wie Dorsch und Hering stehen in der Ostsee stark unter Druck. mehr

Die Elbe bei Hamburg mit Kränen und Sonne. © IMAGO / Future Image Foto: Future Image

Wieder mehr Sauerstoff in Hamburger Elbe - für Fische noch kritisch

Nach dem Massensterben von Fischen hat sich die Sauerstoffsituation der Elbe im Großbereich Hamburg leicht verbessert. mehr

Audios & Videos

Ein junger Afrikanischer Wels in einem Becken der Aufzuchtanalge Jesewitz © picture-alliance/ ZB Foto:  Peter Endig

Immer weniger Fisch in Aquakultur in MV

In Mecklenburg-Vorpommern wird immer weniger Fisch in Aquakultur erzeugt. Das geht aus Daten des Statistischen Amtes in Schwerin hervor. mehr

Ein toter Fisch liegt auf einem Sandstreifen an der Norderelbe nahe der Kaikante am Holthusenkai. © picture alliance / dpa Foto: Jonas Walzberg

Zu wenig Sauerstoff in der Elbe: Größtes Fischsterben seit Langem

Nach Angaben von Umweltschützenden ist das Sauerstoffloch in der Elbe zeitweise mehr als 40 Kilometer lang. mehr

Toter Kormoran in einem "Geisternetz" © WWF

Taucher holen Geisternetze aus der Ostsee bei Poel

Taucher bargen Geisternetze an alten Schiffswracks mit einem Gewicht von mehr als einer halben Tonne nordwestlich der Insel Poel. mehr

Ein toter Fisch liegt auf einem Sandstreifen an der Norderelbe nahe der Kaikante am Holthusenkai. © picture alliance / dpa Foto: Jonas Walzberg

Zu wenig Sauerstoff: Viele tote Fische in der Elbe

Das sommerliche Sauerstoffloch hat sich weiter ausgedehnt. In der Hamburger Elbe sterben derzeit Fische in größerer Zahl. mehr

Eine Angeltour im Hamburger Hafen. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Wenig Sauerstoff: Sorge um Fische in der Elbe

Das sommerliche "Sauerstoffloch", bei dem Fische sterben können, ist dieses Jahr in der Hamburger Elbe offenbar besonders groß. mehr

Ein Fischer holt halt an Bord eines Schiffes gefangenen Kabeljau aus den Netzen. © picture alliance/Bildagentur-online/Nilsen-McPhoto

Wie Fischer aus der Krise kommen wollen: "Nicht nur meckern"

Fangverbote und Umsatzeinbrüche machen Fischern in SH zu schaffen. Eine Lösung: Die Kombi aus Fischerei und Tourismus mehr

Krabbenkutter stehen im Hafen von Greetsiel. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Hohe Treibstoffkosten: Fischer haben Aussicht auf Entlastung

Der Haushaltsausschuss des Bundestags hat grünes Licht für ein Hilfspaket gegeben. Gesamtvolumen: zehn Millionen Euro. mehr

Eine Holzkiste mit der Aufschrift "Echte Kieler Sprotten" steht vorne im Bild, im Hintergrund hängen zahlreiche Fische auf einer Leine. © NDR Foto: Samir Chawki

Die letzten "echten Kieler Sprotten" aus Eckernförde

In Eckernförde wurden die letzten "echten Kieler Sprotten" produziert. Damit endet eine Jahrhunderte lange Tradition. mehr

Möwen kreisen über einem Fischkutter im Hafenbecken von Kloster. © NDR Foto: Gerald Schneider aus Kloster

Ostseefischer reagieren verhalten auf Maßnahmenpaket von Bund und Ländern

Die Fischer an der Ostsee befürchten, dass die angekündigten Hilfen nicht rechtzeitig bei den Betroffenen ankommen. mehr