Eine junge Frau umarmt eine Ältere. © panthermedia Foto: obencem

NDR Benefizaktion: Alzheimer Gesellschaften sind 2018 Partner

Stand: 23.11.2020 00:01 Uhr

Menschen mit Demenz, ihre Familien sowie Ehrenamtliche standen 2018 im Fokus der NDR Benefizaktion "Hand in Hand". Mehr als zwei Millionen Euro kamen zusammen. Ausgewählte Reportagen und Berichte im Rückblick.

Die Alzheimer Gesellschaften in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg waren Partner der Benefizaktion. Die vier Landesverbände bieten unterschiedliche Hilfen für Erkrankte und Pflegende an.

Weitere Informationen
Zwei Mikrophone liegen auf einem Tisch.  Foto: Axel Herzig

NDR Benefizaktion: Zehn Jahre "Hand in Hand für Norddeutschland"

In diesem Jahr findet die NDR Benefizaktion zum zehnten Mal statt. Ausgewählte Berichte und Reportagen im Rückblick. mehr

Wenn Angehörige an Demenz erkranken

Eine Demenzerkrankung verändert das Leben nicht schlagartig wie nach einem Unfall oder nach einer schweren Erkrankung, aber nachhaltig. Der Beitrag aus dem Schleswig-Holstein Magazin ließ Angehörige zu Wort kommen und aus ihrem Leben berichten, das sich durch die Demenzerkrankung ihrer Partnerinnen und Partner so grundlegend verändert hatte, wie sie es sich vorher nicht vorstellen konnten.

VIDEO: Leben mit Demenz: Wie es die Angehörigen sehen (6 Min)

So normal wie möglich in der Pflegeeinrichtung leben

76 Bewohnerinnen und Bewohner leben mittlerweile im "Demenzdorf" der Tönebön-Stiftung in Hameln. Auch wenn ein kleiner Zaun das Areal umschließt, versucht die Stiftung den Menschen mit Demenz so viel Selbständigkeit wie möglich zuzugestehen. Die Reportage von 2018 beschreibt einen besonderen Ansatz in der Pflege, zeigt aber auch die Schwierigkeiten im Alltag.

Bewohner des Demenzdorfes im Innenhof. © NDR Foto: Tina Zemmrich

AUDIO: Das Demenzdorf in Hameln (28 Min)

Antworten auf Fragen zu Alzheimer und Demenz

Alzheimer ist die häufigste Form der Demenz. Tim Berendonk erklärt, was man bereits über die Krankheit weiß und ob der Lebensstil einen Einfluss auf die Krankheit hat.

Weitere Informationen
Ein Bild einer Computertomographie zeigt ein Gehirn.
10 Min

Alzheimer: Welche Ursachen hat das Vergessen?

Alzheimer ist die häufigste Form der Demenz. Tim Berendonk erklärt, was man bereits über die Krankheit weiß und ob der Lebensstil einen Einfluss auf die Krankheit hat. 10 Min

Eine Seniorin spielt Memory . © picture alliance Foto: Silvia Marks

Alzheimer und Demenz: Fragen und Antworten

Was bedeutet Demenz? Worin besteht der Unterschied zu Alzheimer? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es zurzeit? Antworten auf Fragen zu Demenz und Alzheimer-Erkrankungen. mehr

Kreativ sein, für einen Moment nicht verantwortlich sein

Alle 14 Tage treffen sich Erkrankte und Angehörige und schaffen eigene kleine Kunstwerke. Das Projekt "Farbenfroh" der Deutschen Alzheimer Gesellschaft Hannover sorgt nicht nur für eine kreative Abwechslung für die Erkrankten, für die Betreuenden ist das Angebot auch eine willkommene, seltene Auszeit von der täglichen Verantwortung.

Zu sehen sind die Spitzen verschiedener Buntstifte. © fotolia Foto: Gina Sanders

AUDIO: Farbenfroh: Kunstkurs für Demenzkranke und ihre Partner (2 Min)

Ungewöhnliche Programmaktionen aus Niedersachsen und Hamburg

Demenzkranke leben in einer eigenen Welt. Musik hilft, diese für einen Moment zu verlassen und Kontakt zur Umwelt aufzunehmen. Das weihnachtliche Benefizkonzert der NDR Radiophilharmonie und des Knabenchors Hannover im Kleinen Sendesaal war ein musikalisches Ereignis zugunsten der Alzheimer Gesellschaften. Der Konzertabend im Videomitschnitt.

Weitere Informationen
NDR Radiophilharmonie und der Mädchenchor Hannover stehen gemeinsam auf der Bühne © NDR
100 Min

"Hand in Hand": Das Benefizkonzert im Mitschnitt

Zugunsten der Aktion "Hand in Hand für Norddeutschland" gab es am Dienstagabend im Kleinen Sendesaal in Hannover ein Benefizkonzert. Sehen Sie sich hier das Konzert im Mitschnitt an. 100 Min

Autogramme für die gute Sache

Elf Jahre, von 1954 bis 1965, war die Hamburgerin Monika Lühr in der Hansestadt unterwegs, um Autogramme zu sammeln. Von Sophia Loren bis Alfred Hitchcock, von Marlene Dietrich bis Shirley MacLaine - so kamen rund 600 Autogramme von Weltstars zusammen. Diese seltene Sammlung hat Monika Lühr zugunsten der Benefizaktion versteigern lassen. Ein Hamburger Taxiunternehmer ersteigerte die Sammlung für die sensationelle Summe von 7.099 Euro.

Weitere Informationen
Eine Frau übergibt ein Album an einen Mann. © NDR Foto: Alexander Heinz

Alben-Übergabe: "Diese Sammlung passt perfekt"

Eine Sammlung von etwa 600 Autogrammen vieler Weltstars wurde zugunsten von "Hand in Hand" für 7.099 Euro versteigert. Der Höchstbietende freute sich bei der Übergabe. mehr

Prominente Unterstützer aus dem Norden

Moderatorinnen und Moderatoren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie zahlreiche Prominente aus den norddeutschen Ländern saßen am großen Spendentag an den Telefonen und nahmen Anrufe entgegen. Ursula von der Leyen, 2018 noch Bundesverteidigungsministerin, erzählte in Hannover sehr offen von der Demenzerkrankung ihres Vaters, von ihrer anfänglichen Hilflosigkeit im Umgang mit der Krankheit und davon, wie sie Hilfe bei den Alzheimer Gesellschaften fand.

Weitere Informationen
Ursula von der Leyen im Interview
3 Min

"Hand in Hand": Prominente am Spendentelefon

Auch Scorpions-Sänger Klaus Meine, Ex-Tennis-Ass Nikolas Kiefer und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen nahmen bei der Aktion "Hand in Hand" die Spenden am Telefon entgegen. 3 Min

Moderator Carlo von Tiedemann ist seit Jahren mit unterschiedlichen Aktionen für die Benefizaktion dabei. In diesem Jahr saß er wieder bei NDR 90,3 und Hamburg Journal an dem Spendentelefon und sammelte Spenden für die gute Sache.

Carlo von Tiedemann sitzt für den Spendentag von "Hand in Hand" am Telefon in der NDR 90,3 Spendenzentrale. © NDR Foto: Anna Rüter
Carlo von Tiedemann kann nicht nur gut schnacken, er kann auch zuhören.

Zeit für ein kurzes Gespräch mit seinen Anruferinnen und Anrufern hat er allemal, denn: "Man hört wirklich jedes Jahr Geschichten, die einem ans Herz gehen."

Spielend das Gedächtnis trainieren

Eine gesunde Ernährung, soziale Aktivitäten und Bewegung spielen eine große Rolle und können das Alzheimer-Risiko senken, aber auch online kann man spielend sein Gedächtnis trainieren. NDR.de hat das kleine Spiel zum Thema Merkfähigkeit programmiert:

Weitere Informationen
Schematische Darstellung eines offenen Kopfes, in dem sich ein Labyrinth befindet. © iStockphoto.com Foto: ktsimage

Gedächtnistraining zum Mitmachen

Einfach nur schusselig oder ernsthaft vergesslich? Mit zunehmenden Alter wird es mit dem Merken und Erinnern nicht besser, aber das Gedächtnis kann man auch spielend trainieren. mehr

"Hand in Hand für Norddeutschland" wirkt

So lange wie möglich selbständig leben, eigene Wege gehen und mobil bleiben: Die App "SmartBegleiter" der Alzheimer Gesellschaft in Braunschweig soll dabei helfen. Wege, Termine und Nachrichten werden mit vertrauten Menschen in die App eingegeben und können später einfach abgefragt werden. Das Projekt wurde mit Mitteln der NDR Benefizaktion gefördert und soll Menschen mit beginnender Demenz, Angehörigen oder Betreuenden helfen, die Selbständigkeit der Betroffenen so weit wie möglich zu erhalten.

NDR Benefizaktion