Stand: 02.03.2020 10:42 Uhr

Porträt: Dr. Johannes Wimmer

Dr. Johannes im Fernsehstudio  Foto: Peter Lund
Frisch und unkompliziert: So tritt Dr. Johannes vor der Kamera auf.

Dr. Johannes Wimmer ist Mediziner und in den deutschsprachigen Medien bekannt als TV- und Internetmediziner. Seit 2020 arbeitet er als Stabsarzt der Marine beim Psychotraumazentrum der Bundeswehr in Berlin .

Im Internet und Fernsehen erklärt er in einfachen und einprägsamen Worten, wie man für sich selbst die beste Medizin findet. Die Themen seiner Videos reichen von der Erklärung medizinischer Fachbegriffe bis zu aufmunternden Hilfestellungen bei der Suche nach dem Traumarzt. Seit September 2015 gibt er in der Sendung Visite im NDR Fernsehen alltagstaugliche Insidertipps. Er verrät, wie Zuschauer die Tücken und Fallen des Medizindschungels umgehen können, wie man es schafft, in der Notaufnahme nicht übersehen zu werden oder woran man erkennt, ob ein Arzt der richtige für einen ist.

Dr. Johannes Wimmer wurde 1983 in Hamburg geboren. Er absolvierte sein Medizinstudium an der Philipps-Universität Marburg sowie an der Universität Lübeck. Sein praktisches Jahr führte ihn unter anderem nach Südafrika, Australien und China. Nach drei Jahren schloss er sein Studium mit einem Master in Gesundheitsmanagement an der Medizinischen Universität Wien ab.

Dr. Wimmer veröffentlicht im November 2015 sein erstes Buch "Fragen Sie Dr. Johannes". Er hält national und international Fachbeiträge auf medizinischen und gesundheitspolitischen Kongressen zum Thema der verbesserten Patientenkommunikation. Mit seiner Frau, seinen Töchtern und seinen beiden Dackeln lebt er in Hamburg.

Weitere Informationen
Mann legt sich eine Hand auf die Brust/Garfik einer Wirbelsäule/Allergietestmittel wird auf einem Arm getropft © Fotolia.com Foto: WavebreakMediaMicro, psdesign1, Alexander Raths

Video-Glossar: Dr. Johannes gibt Tipps

Von Allergie über Sodbrennen bis zu Rückenschmerzen: In 40 Videos erklärt der Hamburger Arzt Dr. Johannes Wimmer Krankheitsbilder und Symptome - kurz und verständlich. mehr

Dieses Thema im Programm:

Visite | 03.03.2020 | 20:15 Uhr