Zeitreise: Außergewöhnliche Frauen im Schloss Ahrensburg

Stand: 01.07.2021 13:30 Uhr

Das Schloss Ahrensburg zeigt in einer Ausstellung außergewöhnliche Frauen, die mit Konventionen brachen und unterschiedliche Lebenswege beschritten - ein Streifzug durch 400 Jahre.

von Corinna Below

Sie haben mit einflussreichen Menschen und Pächtern gezockt und dabei fast ihr ganzes Vermögen verspielt, wurden wegen ihrer Blässe als Engel verehrt oder haben sich der Ehe verweigert, um als Krankenpflegerin für die letzte deutsche Kaiserin ein Krankenhaus aufzubauen. Das Schloss Ahrensburg hatte eine ganze Reihe Schlossbewohnerinnen zu bieten, die kaum dem Klischee einer Adeligen entsprachen.

Tatjana Ceynowa, Leiterin des Ahrensburger Schlosses.
Kuratorin Tatjana Ceynowa hat die Geschichten der besonderen Ahrensburger Schlossdamen in einer Ausstellung gebündelt.
Mutige Schlossdamen waren ihrer Zeit voraus

Kuratorin Tatjana Ceynowa hat den Lockdown genutzt, um sich entgegen der herkömmlichen Sicht auf Herrschaft die Frauen vorzunehmen. Die Ehefrauen und weiblichen Verwandten würden normalerweise in historischen Darstellungen nur beiläufig erwähnt, sagt sie. Das Ergebnis: Die Ahrensburger Schlossdamen waren höchst kuriose und mutige Charaktere. Kunsthistorikerin Ceynowa kann es selbst kaum glauben, was für Geschichten sie bei ihrer Recherche ausgegraben hat.

Frauen, die mit Konventionen brachen

In der neuen Ausstellung stellt die Leiterin der Stiftung Schloss Ahrensburg im zweiten Obergeschoss zehn Frauen vor, die in der Zeit vom 16. bis zum 20. Jahrhundert mit dem Schloss Ahrensburg verbunden waren. Bis auf zwei Dienstmädchen seien alle doppelt privilegiert gewesen: Sie entstammten einer reichen Familie und waren adlig. Dies habe ihnen besondere Möglichkeiten der Entfaltung eröffnet. Trotzdem seien sie durch gesellschaftliche Konventionen massiv eingeschränkt gewesen. "Aber in ihrem gesetzten Rahmen haben sie ganz unterschiedliche Lebenswege beschritten. Sie brachen mit Konventionen, verzichteten auf Heirat und bieten uns überraschende Wendungen - Scheitern inklusive", so die Kuratorin.

Die Ausstellung mit dem Titel "Außergewöhnliche Frauen - Schlossbewohnerinnen zwischen Kür und Pflicht" bietet einen Streifzug durch 400 Jahre Schlossgeschichten und ist bis Ende Dezember 2021 in Ahrensburg zu sehen.

Archiv
Dampflokomotive aus dem 19. Jahrhundert. © dpa - report Foto: Votava

Alle Zeitreise-Beiträge sortiert nach Datum

Hier finden Sie alle Zeitreisen des Schleswig-Holstein Magazins. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 04.07.2021 | 19:30 Uhr

JETZT IM NDR FERNSEHEN

NDR Talk Show 02:40 bis 04:40 Uhr