Stand: 18.08.2019 11:21 Uhr

Neumünster: Die bewegte Geschichte der Holstenhallen

von Cassandra Arden

Mit der heutigen Halle 1 fing es an mit den Holstenhallen in Neumünster. Vor genau 80 Jahren wurde sie fertig, nach rund anderthalb Jahren Bauzeit und kurz vor dem Zweiten Weltkrieg. Bauherren waren die Nationalsozialisten, doch schon seit Jahrzehnten sind die Holstenhallen weit über Schleswig-Holsteins Grenzen hinaus bekannt für Veranstaltungen aller Art. Die bewegte Geschichte dieses Ortes hat einer von Anfang an begleitet: Herbert Möller. Der 96-Jährige weiß mehr über die Holstenhallen, als in Unterlagen zu finden ist.

Außenansicht der Holstenhallen samt Schriftzug an der Fassade. © NDR Foto: Cassandra Jane Arden

Die Geschichte der Holstenhallen

Schleswig-Holstein Magazin -

Vor 80 Jahren erbaut, sind die Holstenhallen heute das größte Messe- und Veranstaltungszentrum in Schleswig-Holstein. In unserer Zeitreise berichten wir über die bewegte Geschichte dieses Orts.

3,2 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Holstenhallen als Arbeitsort für Kriegsgefangene

Die Nazis kommunizierten zu dem Bau, in Neumünster solle eine Viehauktionshalle entstehen. Ein Vorwand, erklärt Zeitzeuge Möller: "Damals wurde ja vieles anders genannt. In Wahrheit sollten dort Versammlungen und Kundgebungen von NSDAP und Hitlerjugend stattfinden." Doch dazu kam es nicht. Nur wenige Wochen nachdem die Halle fertig war, begann der Krieg. Als der 1945 endete, nutzten die Briten die Halle als Pionierlager. Und Möller war einer von vielen Kriegsgefangenen, die dort arbeiteten. "Das war 1946/47, da war ich dort zu Hilfsdiensten eingesetzt. Damals hatte die Halle noch eine Holzdecke, das war so eine Holzwabenkonstruktion."

Zeitzeuge weiß Ursache für Dacheinsturz

Die gibt es aber längst nicht mehr, sie stürzte 1947 ein. "In den Unterlagen steht: Ursache unbekannt", sagt Dirk Iwersen, langjähriger Geschäftsführer der Holstenhallen. "Ich nehme an, dass die gewaltige Schneelast was damit zu tun hatte, es schneite in diesem Winter stark." Doch Zeitzeuge Möller holt tief Luft, sieht Richtung Decke, als sei das Holzkonstrukt noch da, und erklärt: "Das hat ja nirgendwo gestanden, aber ich weiß es aus eigenem Erleben: Es war so, dass die Engländer hier in der Halle mit einem Lastenkran schwere Sachen bewegt haben, und dabei stieß der Kran gegen einen Teil der Dachkonstruktion." Dies habe sie instabil gemacht, sagt Möller und fügt hinzu: "Die Schneemassen werden sicher ihr übriges getan haben."

Ein Streifzug in Bildern durch 80 Jahre

Zukunft der Holstenhallen war mal ungewiss

Dann passierte gut zwei Jahre nichts, ehe die Stadt die Halle von den Engländern zurück bekam. Neumünster musste überlegen: Was tun mit der Halle? Möller erinnert: "Es gab Überlegungen, sie abzureißen und Wohnungen zu bauen." Aber dann entschied man sich doch, das Dach zu reparieren und dort Viehauktionen zu veranstalten. Zum Glück, findet Neumünsters Oberbürgermeister Olaf Tauras (CDU): "Das war eine gute Entscheidung, noch heute profitieren wir von ihr. Der Rinderzuchtverein zum Beispiel ist noch immer in Neumünster ansässig, das wäre sonst nicht so gekommen."

Bundesrammlerschau, Nordbau, Reitsport, Konzerte

Aber seit damals gibt es nicht nur Viehauktionen und Tierschauen. Die Holstenhallen haben sich zu einer Mehrzweckhalle mit Platz für rund 5.000 Besucher entwickelt. Nahezu jede Partei hat dort inzwischen einen Parteitag veranstaltet, große Messen wie die Nordbau und Bälle finden statt, Reitsportveranstaltungen, Konzerte oder Events wie "Schleswig-Holstein singt". Dirk Iwersen erinnert sich noch sehr lebendig an das Jahr 2003 und seinen ersten Event als Geschäftsführer: "Das war damals die Bundesrammlerschau. Ich wusste ja bis dahin gar nicht, dass es sowas gibt. Aber das hat mich einfach schon immer fasziniert, diese vielen verschiedenen Veranstaltungen." Iwersen sieht sich um und ergänzt: "Für mich sind die Holstenhallen wie ein zweites Zuhause. Mein Vater war ja auch lange Geschäftsführer hier, und ich habe erst vor einigen Wochen meine Handschrift in alten Unterlagen wiederentdeckt. Damals war ich hier Schülerpraktikant und habe alte Fotos in Bücher eingeklebt und beschriftet."

Holstenhallen für 24 Millionen Euro renoviert

Erst seit Kurzem ist die altehrwürdige Halle, die inzwischen unter Denkmalschutz steht, von Tageslicht durchflutet. Früher waren die neun Oberlichter, die sich wie Gauben einmal quer über das gewölbte Dach erstrecken, permanent verdunkelt. Erst bei der letzten großen Renovierung zwischen 2013 und 2015 hat man sie geöffnet, und nun besteht die Möglichkeit, riesige Rollos auszufahren, wenn es denn nötig ist. Dirk Iwersen gerät wieder ins Schwärmen: "Ich finde einfach, diese Halle hat Historie und durch das Tonnendach eine besondere Akustik. Sie hat einfach eine Seele, auch wenn sie vollkommen leer ist, so wie jetzt." 24 Millionen Euro wurden damals investiert, unter anderem auch in den Bau des Forums, den neuen Eingangsbereich der Holstenhallen.

Premiere mit einer SPD-Kundgebung

Das Forum grenzt an die historische Halle, steht aber trotzdem für sich. Eine prima Sache, findet Herbert Möller: "Das ist wirklich gut gelungen. Und sehen sie da drüben, an der alten Fassade, da wo es aussieht als wäre was weggemeiselt worden? Da prangten früher Nazi-Symbole, die haben die Engländer weggemacht." Und dazu passt, dass die erste offizielle Veranstaltung in den Holstenhallen eine SPD-Kundgebung war, anno 1950 mit Kurt Schumacher.

Weitere Informationen

Viel Arbeit vor dem Start der VR Classics

Am Donnerstag beginnt in Neumünster Schleswig-Holsteins Traditionsreitturnier: die VR Classics. Noch am Vortag liefen in den Holstenhallen die Vorbereitungen für das Großevent. mehr

1.300 Computerspieler zocken auf der Northcon

13.12.2018 19:30 Uhr

Am Donnerstagabend ist die NorthCon in Neumünster gestartet. Auf Norddeutschlands größter LAN-Party messen sich bis Sonntag 1.300 meist junge Spieler bei verschiedenen Computerspielen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 19.08.2019 | 19:30 Uhr

Alle Zeitreise-Beiträge sortiert nach Datum

Hier finden Sie alle Zeitreisen des Schleswig-Holstein Magazins. mehr