Nordtour

Samstag, 11. Februar 2023, 18:00 bis 18:45 Uhr
Sonntag, 12. Februar 2023, 01:45 bis 02:45 Uhr
Sonntag, 12. Februar 2023, 06:00 bis 06:45 Uhr

Die Themen im Überblick:

Downloads
Holzstämme liegen gestapelt in einem Wald. © fotolia | Sohenze Foto: Sohenze

Informationen zur Sendung

Kaltblüter sind die perfekten Waldarbeiter. Im Wildpark Eekholt erlebt man diese Arbeit hautnah. Download (125 KB)

Holz rücken mit Kaltblütern: traditionell und schonend

Conny Beier schafft mit ihren Kaltblütern Holzstämme aus dem Wald. Die Pferde sorgen dabei für eine schonende Nutzung der Fläche. Sie arbeitet mit einem erfahrenen Pferd und hat auch einen "Neuling" dabei, der eingearbeitet werden muss. Conny Beier ist mit ihren Kaltblütern auch ein Teil der Vorführungen in der Naturerlebnisstätte Wildpark Eekholt, die jetzt im Februar wieder beginnen. Dabei können die Besucherinnen hautnah miterleben, wie die Kaltblüter die tonnenschweren Stämme mit Ruhe und Umsicht aus dem Wald ziehen.

Weitere Informationen
Zwei Wölfe liegen in ihrem Gehege im Wildpark Eekholt. © picture alliance/Carsten Rehder/dpa Foto: Carsten Rehder

Wildpark Eekholt: Tiere und Natur erleben

In Eekholt leben die Wildtiere in naturnah gestalteten Gehegen. Bei Fütterungen kommen die Besucher den Tieren ganz nah. mehr

Faschingsfieber im Klamöttchen

Mecklenburg-Vorpommerns größter Kostümverleih, das Klamöttchen in Rostock-Gehlsdorf, feiert in diesem Jahr 30-jähriges Jubiläum. Besitzerin Katrin Roggatz hat mit einem Kindermodeladen angefangen und sich dann immer mehr auf den Kostümverleih spezialisiert. Zur Faschingszeit ist wieder Hochsaison im Klamöttchen. 2000 Kostüme, Anzüge und Ballkleider sind im Angebot, knallbunte Schlaghosen oder Outfits im Stil der 1920er-Jahre. Auch Abendkleidung und feiner Zwirn können dort geliehen werden, Bestellungen sind sogar online möglich.

Cineastische Streetfotografie in Hamburg

Nieselwetter, Nebel, grauer Himmel: Früher hat Peter Kalnbach mit diesem typisch hanseatischen Wetter gehadert, jetzt ist es genau das, was er für sein Hobby braucht. Seit ein paar Jahren hat er sich der cineastischen Streetfotografie verschrieben. Regelmäßig ist er in der Stadt unterwegs auf der Suche nach Motiven für Fotografien, die aussehen wie aus einem Hollywoodfilm. Es sind kleine Geschichten, eingefangen in einem stimmungsvollen Bild. Dafür wartet er auch schon mal eine halbe Stunde lang an einer Straßenecke. Auf Instagram folgen ihm inzwischen über 60.000 Menschen. "Die Nordtour" geht auf Tour mit ihm und Alina Behfar, die das Hobby mit ihm teilt.

Weitere Informationen
Blick von der Elbe auf die Hamburger Landungsbrücken © NDR Foto: Kathrin Weber

Elbphilharmonie, Hafen, St. Pauli: Sehenswürdigkeiten in Hamburg

Imposante Gebäude wie Rathaus und Elbphilharmonie, viel Wasser und Grün: Hamburg lädt zum Entdecken ein. Tipps für Besucher. mehr

Der Zupfinstrumentenbauer Florian Hellweg

Florian Hellweg hat bereits mit 15 Jahren seine erste E-Gitarre gebaut, die er in einer Schülerband spielte. Seine ersten Kunden waren Bandkollegen, heute baut er Instrumente für Musiker und auch Sammler in der ganzen Welt. In seiner Werkstatt in der Tessiner Altstadt werkelt er zehn Stunden täglich, meist an fünf Instrumenten gleichzeitig. Dort hat er auch einen Showroom und einen Probenraum, in dem die Kundschaft die Instrumente ausprobieren kann.

Mitarbeitende retten Kultlokal Brücke in Hamburg

Das Restaurant Brücke ist seit 37 Jahren eine Institution direkt am Isemarkt. Der Gastraum wirkt wie einen kleine Zeitkapsel, in dem sich Stammgäste treffen und an deren Tischen schon Wolfgang Joop, Ben Becker oder Ulrich Wickert gespeist haben. Ein Schock, als der Wirt Branko Goricki im Sommer 2022 plötzlich verstarb. Marco Grams, der schon vor 22 Jahren als Kellner dort gearbeitet hat, dachte sich, diese Institution darf nicht verschwinden. Ihm und der langjährigen Crew ist es gelungen, das Lokal wieder zu eröffnen. Einiges im alten Lokal wurde modernisiert, der Charme im Gastraum ist erhalten geblieben. Für viele ist das Kultlokal einfach ein Stück Hamburg, ob für die Blumenfrau vom Isemarkt oder die Bürger aus dem Viertel. Sie alle haben Marco Grams unterstützt, es zu erhalten. "Manchmal gibt es eben doch ein Happy End wie in Hollywood, auch mitten in Hamburg", sagt Marco Grams.

Schmiedekurs beim Freilichtmuseum Molfsee

Schmieden wie vor 500 Jahren: "Wenn die Funken in der Glut auftauchen und die Farbe langsam stimmt, hat man nicht mehr viel Zeit, dann muss es schnell gehen", sagt Arne Paysen. Seit 20 Jahren arbeitet er in der historischen Schmiede im Freilichtmuseum Molfsee. Hier restauriert der ehemalige Archäologe, baut nach altem Vorbild neu und hofft, für die alte Handwerkstechnik des Schmiedens weitere Freunde zu finden. Es sei immer wieder erstaunlich, wie einfach man mit der alten Kunst qualitativ Wertvolles erschaffen kann, das viel länger hält als die Industrieprodukte, schwärmt er. Auf Bestellung fertigt Arne Paysen alte Türbeschläge, Türgriffe, Werkzeuge, Ackergeräte, Feuerschalen, Ofenbesteck, Äxte oder Messer und begeistert in seinen regelmäßigen Schmiedekursen Neulinge, die einfach mal drauflos hämmern wollen und weiht sie in die Geheimnisse des Schmiedens ein.

Weitere Informationen
Zwei große Reetdachhäuser im Freilichtmuseum Molfsee. © NDR Foto: Lornz Lorenzen

Freilichtmuseum Molfsee: Mühlen und Katen

Auf dem weitläufigen Museumsgelände bei Kiel tauchen Besucher in Landleben und Alltagskultur früherer Zeiten ein. mehr

"Die wahre Vermessung der Welt": Gauß-Ausstellung in Celle

Vor 200 Jahren zog Carl Friedrich Gauß los, um das Königreich Hannover zu vermessen. Er war einer der bedeutendsten Mathematiker seiner Zeit, wird als Universalwissenschaftler auch heute noch gefeiert. Gauß sendete mit einem neu entwickelten Gerät, einem Heliotrop, Lichtsignale von zum Teil 90 Kilometer entfernten Punkten. 20 Jahre lang hat die Vermessung des Königreichs gedauert.

Weitere Informationen
Ein Zehn-Mark-Schein mit dem Porträt von Carl Friedrich Gauß © Matthias Buehner Foto: Matthias Buehner

Gauß: Das Genie vom Zehn-Mark-Schein

1777 kommt in Braunschweig einer der klügsten Köpfe der Naturwissenschaften auf die Welt: Carl Friedrich Gauß. Seine Formeln und Entdeckungen gelten noch heute. mehr

Zeitreise Wustrow: Ausstellung der historischen Seefahrtschule

In der grundsanierten Alten Seefahrtschule im Ostseebad Wustrow kann man seit 2020 Ferien machen, die Apartments haben maritime Namen wie Backboard, Große Welle oder Käptenslounge. Bis kurz nach der Wende wurden dort über 150 Jahre lang Seeleute ausgebildet. Jetzt wird im Haus die lange angekündigte Ausstellung zur Historie eröffnet. "Die Nordtour" begibt sich auf eine kleine Zeitreise mit Zeitzeugen.

Weitere Informationen
Blick auf den Ostseestrand in Rerik und die Halbinsel Wustrow © picture alliance/dpa | Bernd Wüstneck Foto: Bernd Wüstneck

Halbinsel Wustrow: Naturparadies zwischen Ostsee und Salzhaff

Lange galt Wustrow als verbotene Insel. Mittlerweile können Besucher das Naturidyll bei geführten Touren entdecken. mehr

Puppets in Minutes: der Puppenmacher von Ostfriesland

Puppenspieler Axel Bahro ist mit seiner Frau und dem gemeinsamen Sohn vor knapp vier Jahren raus aus der stressigen, lauten Stadt München nach Aurich gezogen. In Ostfriesland haben die das Figurentheater Puppets in Minutes gegründet. Mit einer mobilen Bühne finden Aufführungen in Schulen, Kindergärten oder auch im Freien statt. Die Puppen baut Axel Bahro selbst, sie kommen zum Teil aus dem 3D-Drucker, aber einige bestehen aus Papier, Schaumstoff oder einfachen Federn.

Weinkellerei am Wall in Göttingen

Die Weinkellerei am Wall in Göttingen ist die älteste Weinhandlung im Familienbesitz in Deutschland und wird mittlerweile in achter Generation von der Familie Bremer geführt. Im historischen Gewölbekeller lagern Hunderte von Weinen, teilweise über 100 Jahre alt. Einmal die Woche trifft sich ein Club von Weinfreunden, Die Schule, in der Kellerei und fachsimpelt über die edlen Tropfen.

Weitere Informationen
Das Alte Rathaus und der Marktplatz von Göttingen. © Göttingen Tourismus und Marketing

Göttingen: Moderne Universitätsstadt mit Tradition

Zehntausende Menschen studieren oder arbeiten an der Universität und prägen das Lebensgefühl der Stadt im Süden Niedersachsens. mehr

 

Weitere Informationen
Radfahrer auf dem Elbdeich im Wendland. © NDR Foto: Kathrin Weber

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Radtour, Wanderung, oder Städtetrip: Der Norden bietet viele Ziele. Einfach Wunschkriterien auswählen und Tipps bekommen. mehr

Leitung der Sendung
Thorsten Hapke
Redaktionsleiter/in
Joachim Grimm
Redaktion
Jörg Grotegut
Moderation
Thilo Tautz
Produktionsleiter/in
Uwe Rokahr

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Markt 20:15 bis 21:00 Uhr