NDR Talk Show

mit Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt

Freitag, 16. April 2021, 22:00 bis 00:00 Uhr
Samstag, 17. April 2021, 01:00 bis 03:00 Uhr
Montag, 19. April 2021, 02:55 bis 04:55 Uhr

Barbara Schöne, Schauspielerin

Barbara Schöne © Management Lauterbacher
Mit 15 Jahren wurde Schauspielerin Barbara Schöne an der renommierten Max-Reinhardt-Schule angenommen.

Heinz Rühmann veranlasste ihretwegen eine mehrtägige Drehpause, Harald Juhnke wäre ohne sie so manches Mal komplett aufgeschmissen gewesen und Carl Zuckmayer schrieb einen persönlichen Dankesbrief. "Da brauch' ich keine Goldene Kamera oder keine anderen Auszeichnungen. Das sind für mich meine Messlatten, diese Lobe von solchen Größen", sagt die Schauspielerin Barbara Schöne. Bis zu ihrem 14. Lebensjahr war die gebürtige Westberlinerin, Jahrgang 1947, schon in mehreren Rollen zu sehen. "Und dann hat mein Vater gesagt: 'Jetzt ist Schluss, du wirst mir kein Kinderstar! Wenn du was werden willst, dann gehst du auf `ne Schauspielschule. Da kommt nur die Max-Reinhardt-Schule, die staatliche Hochschule, infrage!' Also ganz harte Bandagen, aber das war genau richtig." Mit 15 Jahren wurde Barbara Schöne schließlich an der renommierten Max-Reinhardt-Schule angenommen, musste allerdings noch die mittlere Reife absolvieren, ehe sie als eine der jüngsten Studentierenden mit 16 Jahren ihre Schauspielausbildung beginnen konnte. Seitdem hat sie mit vielen Größen des Showgeschäfts zusammengearbeitet wie Heinz Rühmann, Gustav Knuth, Inge Meysel oder Peter Zadek. Bis heute steht die 73-Jährige vor der Kamera und auf der Bühne. Im Frühjahr 2021 ist sie in den neuen Folgen der ZDF-Reihe "Ein Tisch in der Provence" zu sehen, wo sie die Mutter des Hauptdarstellers spielt, die unter Demenz leidet.

Bülent Ceylan, Comedian

Bülent Ceylan zu Gast in der NDR Talk Show © Christian Wyrwa Foto: Christian Wyrwa
"Luschtobjekt" ist das zwölfte Bühnenprogramm von Comedian Bülent Ceylan.

Es gibt keinen Comedypreis, den Bülent Ceylan im Laufe der letzten Jahre noch nicht bekommen hat. Dabei hat er sich seinen Weg in die erste Liga der Comedyszene mühsam erkämpft: Zwölf Jahre lang tourte der 45-Jährige unermüdlich mit seinen Programmen durch die Republik. Inzwischen ist der selbsternannte Botschafter des Kurpfälzer Dialektes und "Monnemer" Lebensgefühls eine feste Größe an der Spitze der deutschen Comedy-Landschaft. In seinem aktuellen Programm "Luschtobjekt", seinem inzwischen zwölften Live-Programm, geht es unter anderem um Füße, Autos, Smartphones und Langhaar-Fetischisten. Warum sein aktuelles Motto lautet "Optik statt Inhalt!", erzählt er in der NDR Talk Show.

Giovanni Zarrella, Sänger und Moderator

Giovanni Zarella und Jana Ina  Foto: Uwe Ernst
Giovanni Zarrella ist 2019 mit seinem Solodebüt "La vita è bella" in den Schlagerolymp aufgestiegen.

Es läuft gut für den sympathischen Sänger und Entertainer. Giovanni Zarrella ist 2019 mit seinem Solodebüt "La vita è bella", auf dem er deutsche Hits in seiner Heimatsprache Italienisch eingesungen hat, in den Schlagerolymp aufgestiegen. 15 Monate lang war er in den Top 100 der deutschen Charts vertreten. Mit seinem neuen Album "Ciao!" läutet er nun Stufe zwei seiner Solokarriere ein. In der NDR Talk Show erzählt Giovanni Zarrella über sein Faible für den Schlager und wie weit die Pläne für seine geplante große Abendshow am Sonnabend gereift sind.

Carina Wohlleben, Landschaftsökologin, und ihr Vater Peter Wohlleben, Förster

Förster und Autor Peter Wohlleben zu Gast in der NDR Talk Show am 22. September 2017 © NDR/Uwe Ernst Foto: Uwe Ernst
Peter Wohlleben ist Deutschlands bekanntester Förster.

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, das weiß niemand besser als Deutschlands bekanntester Förster Peter Wohlleben. Während er sich um die Rettung der Wälder kümmert, hat seine Tochter Carina nichts Geringeres als die Rettung der ganzen Welt im Sinn. Die beiden haben damit eine ganz ähnliche Mission. Peter Wohlleben engagiert sich als Bestsellerautor mit seinen Büchern für die Besinnung auf die Natur, Tochter Carina tritt nun mit ihrem Buch "Die Welt ist noch zu retten" in seine Fußstapfen. Sie studierte Geografie sowie Naturschutz und Landschaftsökologie und arbeitet heute als wissenschaftliche Mitarbeiterin im "Waldinstitut" ihres Vaters. Ob es bei aller Einigkeit der beiden Naturfreunde auch mal zu kleinen Auseinandersetzungen kommt und wie die Welt wirklich noch zu retten ist, verraten sie in der NDR Talk Show.

Katharina Bauer, Stabhochspringerin

Katharina Bauer ist die erste Profisportlerin, die einen eingebauten Defibrillator trägt, und schreibt damit Sportgeschichte. Schon mit sieben Jahren waren bei der hessischen Athletin Herzprobleme diagnostiziert worden, sie leidet unter Extrasystolen, Herzschläge außerhalb des normalen Rhythmus. Katharina Bauer wurde regelmäßig untersucht und mit 19 erstmals operiert. Mehrere lebensbedrohliche Situationen überstand sie nur knapp. Im April 2018 wurde ihr dann ein "Lebensretter" unter die Haut transplantiert, der das Herz im Falle eines Stillstands reanimiert. Der Defibrillator ist so groß wie eine Handinnenfläche und bei jedem ihrer Sprünge dabei. Leistungssport ist mit einem solchen Gerät im Körper eigentlich undenkbar, alle Ärzte hatten ihr vom Versuch der Rückkehr auf die Tartanbahn abgeraten. Doch Katharina Bauer wollte darauf nicht hören und behielt Recht. Kein Jahr nach ihrer OP zählt die Athletin wieder zu den besten Stabhochspringerinnen der Welt. Mit ihrem Kampfgeist und dem Willen, ein Handicap nicht gelten zu lassen, sieht sich Katharina Bauer als Vorbild für viele Menschen in Deutschland und der Welt.

Redaktionsleiter/in
Carola Conze
Moderation
Barbara Schöneberger
Hubertus Meyer-Burckhardt
Autor/in
Sebastian Fuchs
Redaktion
Hlouschek, Manuela