NDR Talk Show

mit Elena Uhlig und Johannes Wimmer

Freitag, 11. November 2022, 22:00 bis 00:15 Uhr
Samstag, 12. November 2022, 01:30 bis 03:45 Uhr
Montag, 14. November 2022, 03:00 bis 05:25 Uhr

Elena Uhlig und Johannes Wimmer begrüßen in der NDR Talk Show aus Hamburg folgende Gäste:

Stella Deetjen, Entwicklungshelferin

Eigentlich wollte Stella Deetjen in ihrem Leben einmal Kunst machen. Nun macht sie Überlebenskunst, sagt sie. Angefangen hat alles mit einer Rucksackreise durch Indien und Nepal in den 1990er-Jahren. Als sie auf der Reise krank wurde, half ihr ein alter Mann, ein sogenannter Unberührbarer, ein Leprakranker, und segnete sie. Sie erfuhr, dass Leprakranke in Indien aus der Gesellschaft verstoßen werden und gründete mit Mitte 20 den Hilfsverein "Back to Life". Mittlerweile kann sie auf 25 erfolgreiche Jahre zurückblicken und jährlich werden über 65.000 Menschen durch die Maßnahmen von "Back to Life" erreicht. Ihr größtes Projekt derzeit ist die Errichtung von Geburtshäusern in der nepalesischen Region Mugu. Kurz vor dem Besuch in der NDR Talk Show wird sie von einer Reise dorthin zurückkehren und berichten, wie es den Menschen dort aktuell geht.

Sebastian Ströbel, Schauspieler

Seine Karriere beginnt tierisch: In "Kommissar Rex" gibt Sebastian Ströbel sein Bildschirmdebüt. Anschließend spielt er in unzähligen Fernsehfilmen mit, bis es für ihn ganz hoch hinausgeht: In der Serie "Die Bergretter" ist der Vater von vier Töchtern schon seit 2014 der Held, der dank waghalsigem und sportlichem Einsatz anderen das Leben rettet. "Die Actionszenen sind für mich der Grundpfeiler", sagt der sportliche 45-Jährige. Für den Dreh verbringt er mehrere Monate im Jahr in Österreich, getrennt von seiner Frau und dem Rest der Familie, die in Hamburg lebt. Was an der neuen Staffel anders ist, was für ihn persönlich Mut bedeutet und wie er damit umgeht, sich neben seinen fünf Frauen zu Hause niemals durchsetzen zu können, erzählt er in der NDR Talk Show.

Palina Rojinski, Schauspielerin und Moderatorin

Palina Rojinski ist ein Star mit einer bemerkenswerten Lebensgeschichte. Vor 37 Jahren wird sie in St. Petersburg geboren, kommt mit sechs Jahren nach Deutschland und gewinnt noch vor ihrem zehnten Lebensjahr zweimal den deutschen Meistertitel in rhythmischer Sportgymnastik. Sie studiert Literatur und Geschichte und startet ihre Laufbahn als Moderatorin bei den Musiksendern Viva und MTV. Zum beliebten Sidekick von Joko und Klaas wird sie in deren Show "Circus HalliGalli". Parallel dazu spielt sie sich in Filmen wie "Rubbeldiekatz", "Willkommen bei den Hartmanns" oder "Enkel für Anfänger" als Schauspielerin in die Herzen eines breiten Publikums. Ob als Influencerin bei Instagram, Podcasterin mit "Podinski" - diese Frau läuft auf allen Kanälen mit Erfolg. Jetzt greift der Star nicht nach den Sternen, sondern deutet sie vielmehr in ihrem neuen Buch "Folge deinen Sternen". Wie ernsthaft sie sich mit Astrologie beschäftigt und was für sie in den Sternen steht, erzählt Palina Rojinski u.a. in der NDR Talk Show.

Sabrina Weckerlin, Musicaldarstellerin

Was für eine Frühstarterin! Mit elf Jahren beginnt Sabrina Weckerlin eine klassische Gesangsausbildung, daraufhin wird sie die jüngste Hip-Hop- und Jazz Dance-Lehrerin Deutschlands, macht eine Ausbildung im ersten Musical-Jahrgang der Joop van den Ende Academy in Hamburg und ergattert schon im zweiten Studienjahr die ganz großen Musicalrollen! Die Schwarzwälderin spielt seitdem in allen Top-Musicals ganz vorne mit. Seit November 2021 ist die 36-Jährige nun als "Elsa" in "Die Eiskönigin" zu sehen und erfüllt sich damit einen Lebenstraum. In der NDR Talk Show wird Sabrina Weckerlin über den großen Hype um "Die Eiskönigin" sprechen und von ihrem ersten Treffen mit ihrem persönlichen Helden Hape Kerkeling erzählen. Außerdem erklärt sie, warum der Gerechtigkeitssinn ihrer Rolle "Elsa" ihr neue Impulse für ihren sehr persönlichen Einsatz für Menschen mit Down-Syndrom gegeben hat.

Ulrike Kriener, Schauspielerin

1985 wurde sie mit Doris Dörries-Filmklassiker "Männer" bekannt. Seitdem hat Ulrike Kriener in mehr als 100 Filmen mitgespielt, ist u.a. mit dem Grimme-Preis, dem Deutschen Fernsehpreis und der Goldenen Kamera ausgezeichnet worden. Seit 20 Jahren ermittelt sie als "Kommissarin Lucas" in der gleichnamigen TV-Krimiserie. In Dramen und Komödien sind Frauen mit Tiefgang ihr Fach. Jetzt spielt Ulrike Kriener in der vierten Regiearbeit von Karoline Herfurth "Einfach mal was Schönes". In dem Kinofilm ist die Wahl-Münchnerin als Mutter zu sehen, die so ihre Schwierigkeiten damit hat, dass sich ihre Tochter - trotz Single-Daseins - ihren Kinderwunsch erfüllen möchte.

Schauspieler Tim Alberti und seine Mutter Barbara Alberti

Mit fünf Jahren steht Tim Alberti erstmals auf der Bühne - damals noch als Osterhase in einem Kinderstück. Heute spielt der 20-Jährige mit einem Chromosom mehr als der Durchschnitt gleich in zwei Stücken an den "Wuppertaler Bühnen" mit und macht eine Ausbildung in einem inklusiven Schauspielstudio. Seine Mutter Barbara unterstützt ihn auf seinem Weg in die Selbstständigkeit. Tim hat an dem Buchprojekt "Glückstreffen" teilgenommen, das für gesellschaftliche Akzeptanz und Toleranz wirbt. Hier begegnen 25 junge Leute mit Down-Syndrom 25 Prominenten auf Augenhöhe. In der NDR Talk Show erzählen Tim und Barbara Alberti von Tims Begegnung mit Barbara Wussow, seinen Plänen von zuhause auszuziehen und davon, wie gut Inklusion funktionieren kann.

Weitere Informationen
Eine Gruppe von Menschen steht im Kreis. Man sieht die Füße und die Beine der Gruppe. © photocase.de Foto: FräuleinC

ARD-Themenwoche "Wir gesucht! Was hält uns zusammen?" im NDR

Wie können wir zum Zusammenhalt in der Gesellschaft beitragen? Die ARD-Themenwoche vom 6. bis 12. November 2022 im NDR. mehr

Avi Jakobs, Make-Up-Artistin und Influencerin

Avi Jakobs ist ein Star der Netflix-Serie "Queer Eye Germany". Hier trug sie noch ihren alten Namen, seit einigen Monaten nennt sie sich Avi. Als Influencerin engagiert sich die 31-Jährige für Toleranz und Offenheit gegenüber nicht traditionellen Geschlechterrollen. Ihr Ziel ist eine inklusive und diskriminierungsfreie Gesellschaft. Avi ist in Magdeburg geboren und im baden-württembergischen Aalen aufgewachsen. Sie macht eine Ausbildung zur Friseurin und wird in Berlin zur erfolgreichen Make-up-Artistin. Auf Social Media zeigt sie ihren kunstvoll gestalteten Körper in atemberaubenden Outfits. In der NDR Talk Show erzählt Avi von ihrer Jugend in der Kleinstadt, grenzwertigen Erfahrungen und davon, welche zentrale Rolle das Pronom in ihrem Leben spielt.

Prof. Dr. Mojib Latif, Meteorologe und Klimaforscher

Seit Jahren warnt er vor den Folgen des Klimawandels: Hochschulprofessor, Meteorologe und Klimaforscher Prof Dr. Mojib Latif. Er ist ein scharfer Kritiker der derzeit im ägyptischen Scharm el Scheich stattfindenden Weltklimakonferenz. Denn angesichts des weltweit explodierenden CO2-Ausstoßes sei das Ziel, die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen, nicht mehr erreichbar. Trotzdem gibt er die Hoffnung nicht auf, den Klimawandel doch noch in den Griff zu bekommen. Der 68-jährige Wissenschaftler, der in Hamburg als Sohn pakistanischer Eltern geboren wurde und in Kiel am Helmholtz -Zentrum für Ozeanforschung tätig ist, ist zudem seit Anfang des Jahres Präsident der Akademie der Wissenschaften in Hamburg. In der NDR Talk Show erklärt er, warum er nicht zur Klimakonferenz nach Ägypten gefahren ist und was er von den militanten Klimaaktivisten hält.

Redaktionsleiter/in
Manuela Hlouschek
Moderation
Bettina Tietjen
Autor/in
Sebastian Fuchs
Leonie Kampmeyer
Ralf Kilian
Marika Dreher-Williams
Ralf Hottum
Produktionsleiter/in
Virginia Maassen
Moderation
Johannes Wimmer

JETZT IM NDR FERNSEHEN

NDR Talk Show 01:40 bis 03:40 Uhr