NDR Talk Show

mit Bettina Tietjen und Jörg Pilawa

Freitag, 04. Oktober 2019, 22:00 bis 00:00 Uhr
Samstag, 05. Oktober 2019, 00:30 bis 02:30 Uhr
Sonntag, 06. Oktober 2019, 11:30 bis 13:30 Uhr
Montag, 07. Oktober 2019, 01:50 bis 03:50 Uhr

Bettina Tietjen und Jörg Pilawa begrüßen im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste:

Andrea Sawatzki, Schauspielerin und Autorin

Videos
14:45

Schauspielerin und Autorin Andrea Sawatzki

Sowohl in ihren Fernsehrollen als auch in ihren Büchern pendelt sie zwischen heiter und finster. Ab dem 17. Oktober ist Andrea Sawatzki in dem Film "Zoros Solo" zu sehen. Video (14:45 min)

Wenn sie vor der Kamera steht, spielt sie oft die durchgeknallten und verschrobenen Typen, aber sie kann auch komisch. Zum Beispiel als verstrahlte Kunstlehrerin in Doris Dörries Menopausen-Komödie "Klimawechsel". Andrea Sawatzki hat vieles ausprobiert in ihrem Leben. Nach ihrer erfolgreichen Zeit als mysteriöse Tatort-Kommissarin Charlotte Sänger beim Frankfurter Tatort geht sie mit Chansons auf die Bühne und beginnt ihre Laufbahn als Autorin. Auch hier pendelt sie zwischen heiter und finster, zwischen Comedy und Psychothriller. Sie schreibt über den lustigen Alltag einer überforderten Familienmutter, aber auch über depressive Mörderinnen, die martialisch Menschen abmeucheln. Gerade ist ihr neuster lustiger Roman über Familie Ballschuh erschienen: "Andere machen das beruflich" ist der Titel. Ansonsten genießt Andrea Sawatzki ihr Leben in Berlin Zehlendorf mit ihrem Mann, dem Schauspieler Christina Berkel, zwei Söhnen und den zwei Hunden. Mit all ihren Talenten hat sie ihr eigenes Sawatzki-Imperium geschaffen - sie schreibt erfolgreiche Bücher und spielt dann auch noch in den Verfilmungen die Hauptrollen. Ab 17. Oktober ist sie in einem Kinofilm zu sehen, der nicht aus ihrer Feder stammt: "Zoros Solo" ist die Geschichte eines afghanischen Flüchtlingsjungen, der versucht, seine Familie nach Deutschland zu holen.

Dr. Eckart von Hirschhausen, Moderator, Mediziner und Entertainer

Videos
14:21

Mediziner und Entertainer Eckart von Hirschhausen

Er ist Arzt, Komiker und Moderator und verbindet gekonnt Wissenschaft mit Humor. In seinem neuen Programm "Endlich" widmet sich Eckart von Hirschhausen dem Thema Zeit. Video (14:21 min)

Humor, Glück und die Medizin, oder andersrum. Dr. Eckart von Hirschhausen verbindet diese drei Attribute wie kein anderer Entertainer im Fernsehen. Klug, fundiert und wortgewandt begeistert er sein Publikum live auf der Bühne oder im Fernsehen. Er widmet sich der Naturheilmedizin, klassischen Ärzteweisheiten, der Gesundheitspolitik oder wie zuletzt dem Thema Tod in einer Dokumentation im Ersten. Zwei Tage lang zieht er dafür in ein Hospiz, spricht mit Menschen, die die Endlichkeit vor Augen haben. Dr. Eckart von Hirschhausen geht den Dingen auf den Grund und verbindet gekonnt Wissenschaft mit Humor. So auch in seinem aktuellen Programm "Endlich", mit dem er noch mindestens das ganze nächste Jahr auf Tour sein wird. Einen Abend lang widmet er sich dem größten Thema unserer Zeit: der Zeit! Was macht die Zeit mit uns, was machen wir mit unserer Zeit? Warum wollen alle alt werden, aber keiner alt sein? Und vor allem - wenn das Leben endlich ist, wann fangen wir endlich an zu leben? Wir freuen uns auf die Zeit, die er mit uns verbringt - und das in einem Fernsehstudio, das er sehr gut kennt. Sechs Jahre lang moderiert er bis 2015 an der Seite von Bettina Tietjen die Talkshow "Tietjen und Hirschhausen" im NDR. Mal sehen, was er seitdem mit seiner Zeit angestellt hat.

Reinhold Messner, Bergsteigerlegende

Videos
17:36

Bergsteigerlegende Reinhold Messner

Er hat alle Achttausender bestiegen, die Antarktis und die Wüste Gobi durchquert. In seinem neuen Buch beschäftigt sich Reinhold Messner mit dem Bergsteiger "Willo" Welzenbach. Video (17:36 min)

Er hat alle 14 Achttausender bestiegen, den Mount Everest ohne Flaschensauerstoff und den Nanga Parbat im Alleingang. Er hat hundert Erstbesteigungen durchgeführt, ist zu Fuß durch die Antarktis gelaufen, durch Grönland und Tibet und hat die Wüste Gobi durchquert. Reinhold Messner ist der berühmteste Abenteurer der Neuzeit. Ein Grenzgänger, ein Geschichtenerzähler und ein Mahner. Der 75-Jährige sorgt sich um unsere Erde und um die Berge der Welt. "Die einzigen Berge, auf die es sich zu steigen lohnt, sind heile Berge" und von denen gibt es immer weniger durch Massentourismus, Skipisten, Skilifte, Straßen und Parkplätze. Das war einst anders, als Reinhold Messners Vorgänger, die bedeutenden Abenteurer der Welt sich aufmachten den Urgewalten zu trotzen. Seit Jahren schreibt Reinhold Messner Bücher über die Forscher und Grenzgänger, die ihn prägten. In seinem neuen Buch "Der Eispapst" beschäftigt er sich mit "Willo" Welzenbach, dem besten Bergsteiger seiner Zeit. 1929 fasste er den Entschluss den 8125 Meter hohen Nanga Parbat zu besteigen. Die Geschichte über Willo, ist auch die Geschichte über die Zeit als das Bergsteigen seine Unschuld verlor.

Karsten Brensing und Katrin Linke, Verhaltensforscher und Biologin, flohen 1989 aus der DDR

Videos
16:51

DDR-Flüchtlinge Karsten Brensing und Katrin Linke

Ein Jahr lang bereiteten Katrin Linke und Karsten Brensing ihre Flucht aus der DDR vor. Ihre Reise führte sie im Sommer 1989 quer durch den Ostblock, 12.000 Kilometer legten sie zurück. Video (16:51 min)

Ein Jahr lang bereiten Katrin Linke und Karsten Brensing ihre Flucht aus der DDR vor. Sie trainieren in einem See, joggen sich die Lunge aus dem Leib und fasten, um so lange wie möglich ohne Nahrung auszukommen. Nach und nach machen sie alles zu Geld, was sie besitzen. Am 5. Juli 1989 starten sie voller Zuversicht vom Flughafen Leipzig aus in die Freiheit und sind sich sicher, dass sie es schaffen werden. Ihre Reise führt sie quer durch den Ostblock, doch zunächst misslingen alle Versuche in den Westen zu gelangen. Sie treffen die schwere Entscheidung, es getrennt zu versuchen. Katrin schafft es unter der Rückbank eines VW-Polo, Karsten schwimmt eine Nacht lang durch die Donau. 12.000 Kilometer legen die beiden für ihre Freiheit zurück. Diese dramatische Flucht- und Liebesgeschichte werden Katrin Linke und Karsten Brensing in unserer Sendung erzählen. Katrin Linke ist Biologin und Wissenschaftsjournalistin, Karsten Brensing Verhaltensforscher und erfolgreicher Buchautor. Er schrieb den Bestseller "Das Mysterium der Tiere" und "Die Sprache der Tiere". Ihr gemeinsames Buch trägt den Titel "Eine Liebe ohne Grenzen. Unsere Flucht aus der DDR". Das Paar möchte im Herbst 2020 im Rahmen der 30-jährigen Wiedervereinigung ehemalige DDR-Flüchtlinge und ihre Helfer wieder zusammenbringen. Bei Interesse bitte melden unter picknickohnegrenzen@gmail.com oder auf Facebook unter "Picknick ohne Grenzen“.

Gesa Neitzel, Rangerin und Autorin

Videos
15:27

Rangerin und Autorin Gesa Neitzel

Die einstige Fernsehredakteurin Gesa Neitzel ließ sich in Afrika zur Rangerin ausbilden. In ihrem Buch "The Wonderful Wild" beschreibt sie, was sie in der Wildnis gelernt hat. Video (15:27 min)

Vier Jahre ist es her, dass sie alles hinschmeißt: Gesa Neitzel, Jahrgang 1987, arbeitet jahrelang als Fernsehredakteurin in Berlin, bis sie die Studiotür ein letztes Mal schließt und sich ins Flugzeug nach Afrika setzt. "Ich fühlte mich, als würde ich im Wartezimmer meines Lebens sitzen. Ich musste raus", sagt sie heute. In Afrika angekommen, entschließt sie sich schnell: "Hier will ich bleiben." Gesa lässt sich zur Rangerin ausbilden und schreibt darüber ihr erstes Buch: "Frühstück mit den Elefanten", das 2016 erscheint und wochenlang die Bestsellerlisten anführt. Jetzt beschreibt die gebürtige Hildesheimerin in ihrem zweiten Buch "The Wonderful Wild", was sie in Afrika gelernt hat - ganz abseits von ihrer Ausbildung. Inmitten der Wildnis und Auge in Auge mit Elefanten, Löwen und Leoparden lernt Gesa jeden Tag aufs Neue, was wirklich zählt, was in ihrem alten Leben schiefgelaufen ist und warum es für sie heute wichtiger ist denn je, auf ihre innere Stimme zu hören. Wie schnell sie, die niemals ein Haustier hatte, Liebe für die Tiere in der Wildnis entwickelte, wie ihre Mutter auf ihren neuen Lebensentwurf reagiert hat und welche einfache Anleitung für ein wildes Leben sie hat, erzählt Gesa Neitzel in unserer Sendung.

Heinz Galling, NDR-Angelexperte

Videos
15:31

NDR Angelexperte Heinz Galling

"Angeln ist die spannendste Langeweile", lautet sein Motto: Die Serie "Rute raus, der Spaß beginnt" von Heinz Galling ist seit Jahren fester Bestandteil des Programms beim NDR. Video (15:31 min)

Die schönste Nebensache der Welt ist... Angeln. Das meint zumindest Heinz Galling, allgemein bekannt und anerkannt als "Sportreporter mit Biss", der seit mehr als 30 Jahren beim Norddeutschen Rundfunk arbeitet. Die Angel-Serie des Lübeckers mit dem prägnanten Titel "Rute raus, der Spaß beginnt" ist seit acht Jahren fester Bestandteil des NDR-Programms und erfreut sich einer stetig wachsenden Anhängerschaft - und das nicht nur unter Anglern. Am 6. Oktober beginnt die lang erwartete neue Staffel. "Angeln ist die spannendste Langeweile", lautet das Lebensmotto des 59-Jährigen. Als Langeweile-Experten haben er und Dauer-Angelkumpel Horst Hennings, kein Geringerer als der amtierende Europameister im Bootsangeln, immer die richtigen Antworten auf die brennendsten Fragen unter Fisch- und Fangfreunden: Wo sind die schönsten Angelreviere? Warum bringen Bananen beim Angeln Unglück? Wie kann man Pleiten, Pech und Pannen an den Ködern vermeiden? Diese und andere Fragen beantwortet Heinz Galling jetzt auch im aktuellen Buch zur Serie. Na dann, Butter bei die Fische!

ChrisTine Urspruch, Schauspielerin

Videos
06:42

Schauspielerin ChrisTine Urspruch

Seit 17 Jahren spielt ChrisTine Urspruch die Pathologie-Assistentin Silke Haller beim Tatort aus Münster. "Lakritz" heißt die nächste Folge, die am 3. November im Ersten zu sehen ist. Video (06:42 min)

"Alberich" ist nicht nur ihr Rollenspitzname, sondern tatsächlich auch der Name einer 1,6 mm kleinen Minifliege, die sich mit Vorliebe auf Leichen niederlässt - lateinisch "Hemeromyia alberichae". Ein Insektenforscher, der zugleich Tatort-Fan ist, hat sie nach ihr benannt. "Alberich" ist seit 17 Jahren die Pathologie-Assistentin Silke Haller beim Tatort-Münster und die Paraderolle von ChrisTine Urspruch. Unübertroffen ist ihre Schlagfertigkeit gegenüber Professor Boerne, gespielt von Jan Josef Liefers, der nicht müde wird Anspielungen auf ihre Köpergröße von 1,32 m zu machen. Gemeinsam mit Axel Prahl als Kommissar Thiel sind die drei ein unschlagbares Team, das noch lange keine Ermüdungserscheinungen zeigt und über die Jahre zu einer liebevollen Parallelfamilie geworden ist. "Lakritz" heißt der nächste Tatort aus Münster, der am 3. November Im Ersten zu sehen ist.
ChrisTine Urspruch nahm beim Deutschen Schauspielpreis den Fairness-Preis für die ZDF-Serie "Dr. Klein", in der sie die Titelrolle spielt, für die positive Abbildung von Diversität in der Gesellschaft gern entgegen, dennoch sieht sie sich nicht als Sprachrohr der kleinwüchsigen Community. Sie will einfach nur als Mensch gesehen werden, als Powerfrau und Vollblutschauspielerin. Und so tritt sie auf, ganz selbstverständlich als Model auf dem Laufsteg der Fashion-Show in Berlin.

Redaktionsleiter/in
Anke Haverkemper
Moderation
Bettina Tietjen
Jörg Pilawa
Produktionsleiter/in
Urs Schilke
Autor/in
Birte Edye
Leonie Kampmeyer
Andreas Heineke
Aufnahmeleitung
Christine Krüger
Regie
Helmut Zanoskar
Kamera
Wolfgang Hannemann
Bert Schmicker
Jörg Huck
Rainer Brusis
Andre Dekker
Bildmischung
Philipp Motloch
Bildingenieur
Christoph Moll
Ton-Ingenieur
Jörn Lüders
Thomas Kairies
MAZ-Technik
Julia Müller
Beleuchtungsmeister
Sebastian Maassen
Beschallung
Ingmar Vater
Studiomeister
Caren Müller
Requisite
Romy Scharfenberger
Maske
Claudia Stricker
Uschi Reinartz
Ulrike Kulschweski