Björn Platz (Autor)

Björn Platz, Jahrgang 1974, studierte Geschichte, Psychologie und Journalistik in Hamburg und begann seine journalistische Karriere bei NDR 90,3, wo er unter anderem als Polizeireporter arbeitete. Ihn fasziniert vor allem die Akribie, die Hartnäckigkeit und die Kreativität mit der Kriminalisten Mörder verfolgen und manchmal auch ungewöhnliche Ermittlungsansätze entwickeln.

Die Idee zu der Reihe Morddeutschland hatte der Fernseh-Autor während der Dreharbeiten für eine Wissenschaftssendung. Damals ging es um ungewöhnliche Ermittlungsmethoden. Und als ein Kriminaltechniker in der Drehpause mal aus dem Nähkästchen plauderte, war die Idee für eine große Reihe über Kriminalistik geboren. Wichtig ist dabei die Perspektive der Ermittler, die in den Dokumentationen konsequent gezeigt wird.

In der neuen Staffel kommen nun sogar sechs spannende Fälle ins Fernsehen. Die Bildsprache der Grafik und der Kamera haben sich noch weiter verfeinert. Den Zuschauer erwarten fesselnde Mordermittlungen, tiefe Blicke in menschliche Abgründe und am Ende immer ein Ermittlungserfolg. Denn Morddeutschland zeigt nur Fälle, die aufgeklärt werden konnten.