Kulturjournal

Montag, 23. September 2019, 22:45 bis 23:15 Uhr
Freitag, 27. September 2019, 02:15 bis 02:45 Uhr

Die Moderatorin Julia Westlake

3,4 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Das Kulturjournal berichtet über Neues aus der norddeutschen und internationalen Kulturszene.

NDR Doku "Eiskalte Spur": Ein LKA-Chef auf der Suche nach seiner verschwunden Schwester

Videos
06:05

"Eiskalte Spur": LKA-Chef sucht seine Schwester

28 Jahre lang sucht der ehemalige LKA-Chef Wolfgang Sielaff seine verschwundene Schwester - bis er sie schließlich auf eigene Faust findet und damit auch gleich die Göhrde Morde aufklärt. Video (06:05 min)

Auf einmal ist sie weg. Von einem Tag auf den anderen. Verschwunden. Die Schwester vom Hamburger LKA-Chef Wolfgang Sielaff. 1989 verschwindet seine Schwester Birgit Meier in Lüneburg spurlos. Das Problem: Polizeiarbeit ist Ländersache, als Hamburger hat Wolfgang Sielaff in Niedersachsen nichts zu melden. Es passieren Ermittlungspannen, die wenigen mit dem Fall betrauten Polizisten ermitteln halbherzig, seine Schwester bleibt vermisst. Als Sielaff zu Beginn der 2000er-Jahre pensioniert wird, beginnt er auf eigene Faust zu ermitteln, gründet seine private SOKO, rollt den ganzen Fall noch einmal akribisch auf und stößt auf einen alten Verdächtigen. Eine 90-minütige NDR-Dokumentation ("Eiskalte Spur - Die Göhrde-Morde und die verschwundene Frau", 27.September um 20:15 Uhr im NDR Fernsehen) erzählt auf eindrucksvolle Weise, wie das Verschwinden von Birgit Meier 28 Jahre später endlich aufgeklärt wird.

Die Eigensinnige: Schauspielerin Nina Hoss erhält Douglas Sirk Preis

Videos
05:18

Nina Hoss mit Douglas Sirk Preis ausgezeichnet

Nina Hoss zählt zu den begabtesten und bekanntesten Schauspielerinnen Deutschlands. Dafür wird ihr am Sonntag beim Hamburger Filmfest der Douglas Sirk Preis verliehen. Video (05:18 min)

Sie ist eine Meisterin darin, mit ganz wenig Mimik eine unglaublich große Wirkung zu erzielen. Ihr Spiel ist ganz reduziert - egal ob auf der Leinwand oder der Bühne. Immer eigen. Irgendwie ist sie nie ganz zu fassen. Aber wenn es in Deutschland einen weiblichen Star gibt, dann ist sie es: Die Schauspielerin Nina Hoss. Jetzt wird sie auf dem Filmfest Hamburg mit dem renommierten Douglas Sirk Preis ausgezeichnet (Sonntag, 29. September). Das Kulturjournal trifft sie vorab in Berlin zum Gespräch - nicht im Kino und auch nicht im Theater, sondern exklusiv zum Ausstellungsbesuch.

Die "Deutschstunde": Der Klassiker von Siegfried Lenz im Kino

Videos
06:26

"Deutschstunde" von Siegfried Lenz im Kino

Die "Deutschstunde" von Siegfried Lenz wurde vor über 50 Jahren geschrieben, trotzdem ist ihre Thematik aktueller denn je. Nun wurde der Roman verfilmt. Video (06:26 min)

Ein Klassiker der deutschen Nachkriegsliteratur: Der Roman "Deutschstunde" von Siegfried Lenz, 1968 erschienen. Eine universelle Parabel über den Widerspruch zwischen Pflicht und individueller Verantwortung. So muss die Hauptfigur Siggi Jepsen, ein junger Mann, in einer Strafanstalt einen Aufsatz zum Thema "Die Freuden der Pflicht" verfassen. Er schreibt über seine Kindheit, sein Leben als Sohn eines Polizisten, der stets den Pflichten seines Amtes nachkommt. Auch wenn die sich gegen seinen Freund, einen Maler, richten. Über den wird im Zweiten Weltkrieg ein Malverbot verhängt, dessen Einhaltung er überwachen soll. Über 50 Jahre nach dem Erscheinen dieses Buches kommt der Stoff nun in die Kinos (Kinostart 3. Oktober) und zeigt, wie aktuell er immer noch oder auch gerade wieder ist.

Lernen von den Alten: Buch über Hundertjährige von Klaus Brinkbäumer

Weitere Informationen

Wie gelingt ein langes Leben?

Warum werden einige Menschen viel älter als andere? Was ist ihr Geheimnis? Klaus Brinkbäumer und Samiha Shafy treffen Hundertjährige aus der ganzen Welt, um diese Frage zu beantworten. mehr

"Das kluge, lustige, gesunde, ungebremste, glückliche, sehr lange Leben - Die Weisheit der Hundertjährigen. Eine Weltreise" (Fischer Verlag). So heißt das neue Buch des Ex-Spiegel-Chefredakteurs Klaus Brinkbäumer und seiner Frau Samiha Shafy. Sie wollten wissen: Wie gelingt ein erfülltes Leben? Worauf sind Menschen, die sehr alt werden, am Ende stolz? Und was bedauern sie? Wie prägen Beziehungen unser Leben, welchen Einfluss haben Kultur und Ernährung, Bewegung, die Gene, aber auch Bildung und Wohlstand? Auf der Suche nach Antworten hat das Autorenpaar die ganze Welt bereist und herausgefunden, warum manche Menschen sehr viel älter werden als andere.

Schriftsteller Günter Kunert verstorben

Videos
03:01

Julia Westlake erinnert an Günter Kunert

40 Jahre lebte Kunert bei Itzehoe, wo er am Wochenende im Alter von 90 Jahren starb. Julia Westlake hat den Wahl-Schleswig-Holsteiner vor einigen Jahren zum Gespräch getroffen. Video (03:01 min)

Der Autor Günter Kunert ist am Samstagabend im Alter von 90 Jahren gestorben. Er galt als einer der bedeutendsten und vielseitigsten deutschen Gegenwarts-Schriftsteller. Vor 40 Jahren reiste er aus der DDR aus und lebte bis an sein Lebensende in Kaisborstel (Kreis Steinburg) bei Itzehoe. Dort begann er sein "Big Book": Aufzeichnungen, Erinnerungen, Träume, Gedanken, alles, was ihm durch den Kopf ging, erfasste er dort. Es entstanden auch Hörspiele, Theaterstücke und Essays, meist geprägt durch Ironie, Skepsis und einen illusionslosen Blick. Julia Westlake traf den Schriftsteller in den Vergangenheit zweimal. Ein Rückblick.

Wahr. Schön. Gut. - Julia Westlake über den Kulturaufreger der Woche

Wer hat uns besonders aufgeregt? Was hat uns amüsiert? Und wo lauert die nächste Gefahr für Kunst, Kultur und Gesellschaft? Julia Westlake kommentiert den kulturellen Aufreger der Woche. Sie sucht das Wahre, Schöne, Gute und findet oft das Gegenteil.

Weitere Informationen

Wahr. Schön. Gut. - Kurzkultur mit Meinung!

Julia Westlake kritisiert das aktuelle Kulturgeschehen: Mini-Verrisse über skurrile Abgründe der menschlichen Schaffenskraft - jeden Montag neu. mehr

Redaktionsleiter/in
Christoph Bungartz
Produktionsleiter/in
Katja Theile
Moderation
Julia Westlake