Kulturjournal

Make Germany nett again

Montag, 10. September 2018, 22:45 bis 23:15 Uhr
Freitag, 14. September 2018, 01:55 bis 02:30 Uhr

Julia Westlake im Studio.

3,55 bei 11 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

"Gutmensch" trifft auf "Wutbürger": Die Kulturjournal-Aktion "Make Germany nett again"

Weitere Informationen

Make Germany nett again

01.10.2018 22:45 Uhr

Im Netz kursiert mehr Hass denn je, viele fühlen sich von der Politik nicht mehr gehört, der Populismus boomt. Wir fordern: Make Germany nett again! mehr

Make Germany nett again: Das ist das Motto einer neuen Reihe von Beiträgen im Kulturjournal. Vom 10. September an wird das Kulturmagazin vier Wochen lang Menschen zusammenbringen, die sonst nur wenig miteinander reden und sehr gegensätzliche Meinungen vertreten. Denn der Ton ist rauer geworden: Im Netz kursiert mehr Hass denn je, viele Menschen fühlen sich von der Politik nicht mehr gehört, der Populismus boomt. In der ersten Folge treffen ein so genannter Gutmensch und Wutbürger aufeinander - der St.-Pauli-Pastor Sieghard Wilm und der Usedomer Hotelier Werner Molik. Was haben die beiden sich zu sagen? Sind ihre Positionen wirklich so weit voneinander entfernt?

Überall nur Smartphones: Ein Siebenjähriger ruft zur Demo gegen Handys auf

Video
05:27

Siebenjähriger ruft zur Anti-Handy-Demo

10.09.2018 22:45 Uhr

Viele Familien streiten sich über die Handynutzung der Kinder. Dabei sind es häufig die Eltern, die zu sehr am Smartphone hängen - wertvolle Zeit und Aufmerksamkeit, die dem Nachwuchs fehlen. Video (05:27 min)

Der siebenjährige Hamburger Emil saß mit seinem Vater in der U-Bahn, als ihm auffällt, dass die meisten Fahrgäste auf ihr Handy starren. Auch sein Vater. Als er diesem eine Frage stellt, reagiert der nicht. Das war der Moment, als ihm die Idee zu der Demonstration gekommen sei. Unter dem Motto "Spielt mit mir! Nicht mit Euren Handys" ruft Emil für den 8. September zur Anti-Handy-Demo auf. Wissenschaftler warnen bereits, dass es für Kinder nicht gut ist, wenn ihre Eltern viel Zeit mit ihrem Smartphone verbringen. Frust und Hyperaktivität können die Folge sein. Diese Kinder haben öfter Wutanfälle, jammern und schmollen mehr. Das Kulturjournal ist bei der Demo dabei, spricht mit Emil und seinen Eltern und befragt einen Medienpädagogen zu den Auswirkungen von Smartphones.

Kammerspiel auf dem Meer: Der Film "Styx" über Flüchtlinge in Seenot

Was würden Sie machen, wenn Sie sicher auf einem Segelboot sitzen und vor Ihnen ein havariertes Fischerboot auftaucht? Wenn Dutzende Menschen zu ertrinken drohen? Helfen?! Die Seenotleitstelle anfunken? Weiterfahren?! Die Frage richtet sich direkt an die Zuschauer des Films "Styx", der am 13. September in die Kinos kommt. Das Kulturjournal diskutiert unter anderm diese Frage mit Susanne Wolff, die grandios eine Seglerin im moralischen Dilemma spielt. 

Klangwunderwerk: Iveta Apkalna an der Orgel der Elbphilharmonie

Video
05:00

Klangwunderwelt: Iveta Apkalna in der Elphi

10.09.2018 22:45 Uhr

5.000 Pfeifen, die in 69 Klangregister oder Klangfarben aufgeteilt sind, und eine tolle Organistin: Iveta Apkalna und die Elbphilharmonie-Orgel machen so gut wie alle Extreme mit. Video (05:00 min)

Die Elbphilharmonie hat nicht nur einen ganz besonderen Konzertsaal, sondern darin auch noch eine einzigartige Orgel: mit insgesamt 4765 Pfeifen, einige davon sichtbar in den Zuschauerrängen. 380 davon sind aus Holz, die übrigen aus unterschiedlichen Zinnlegierungen, die längste Pfeife ist circa zehn Meter lang. Gespielt werden kann die Orgel an einem fahrbaren Spieltisch von der Mitte der großen Bühne. Die aus Lettland stammende Musikerin Iveta Apkalna ist seit Beginn Titularorganistin an der Elbphilharmonie. Sie spielte schon bei der Eröffnung im Januar 2017, jetzt hat sie die erste CD mit der Elbphilharmonie-Orgel aufgenommen: "Light and Dark" mit modernen und zeitgenössischen Werken, utner anderem von Sofia Gubaidulina und György Ligeti. Im Kulturjournal spielt sie Ausschnitte und erklärt, wie das wunderbare Instrument funktioniert.

Wahr. Schön. Gut.: Julia Westlake kommentiert die Kulturwoche

Julia Westlake kämpft sich durch die High- und Lowlights der Kulturwoche. Wer hat uns besonders aufgeregt? Was hat uns amüsiert? Und wo lauert die nächste Gefahr für Kunst, Kultur und Gesellschaft? Mini-Verrisse über skurrile Abgründe der menschlichen Schaffenskraft – Julia Westlake sucht das Wahre, Schöne, Gute und findet oft das Gegenteil. Viel Spaß!

Weitere Informationen

Wahr. Schön. Gut. - Kurzkultur mit Meinung!

Julia Westlake kritisiert das aktuelle Kulturgeschehen: Mini-Verrisse über skurrile Abgründe der menschlichen Schaffenskraft - jeden Montag neu. mehr

Redaktionsleiter/in
Christoph Bungartz
Moderation
Julia Westlake
Produktionsleiter/in
Katja Theile