Kulturjournal

Montag, 27. April 2020, 23:00 bis 23:30 Uhr

4 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Homeschooling und Bildungsgleichheit: Wie funktioniert der Unterricht zu Hause?

Video
05:44

Schule Zuhause: Wie funktioniert das Lernen?

Keine durchgetakteten Schultage mehr, stattdessen Lernapps und Videokonferenzen. Das stellt seit Wochen viele vor große Herausforderungen: Schüler, Lehrer und auch Eltern. Video (05:44 min)

"Ich vermisse die Schule." "Lehrer zu sein ist ja auch nicht ohne." Das sind Sätze, die wir vorher selten gehört haben. Seit Wochen schon lernen Kinder in Norddeutschland wegen Corona im Homeschooling. Für viele Schüler*innen wird das auch noch weiter so bleiben, denn wenige Klassenstufen dürfen demnächst wieder in die Schule. Das heißt: Eltern, die mit den Nerven am Ende sind. Schüler*innen ohne Zugang zu Drucker und Computer, deren Recht auf Bildung gerade ausgesetzt wird. Lehrer*innen, die der Situation auch etwas Gutes abgewinnen können, weil sie endlich individuell unterrichten können. Das Kulturjournal hat im Norden nachgeforscht, wie das Lernen zu Hause läuft.

Der Roman zur Pandemie aus Ostfriesland: "Todesbrut" von Klaus-Peter Wolf

Video
04:59

"Todesbrut": Der Roman zur Pandemie

2009 erkrankte Klaus-Peter Wolf an Schweinegrippe. Der Autor der erfolgreichen Ostfrieslandkrimis hatte aus seinen Erfahrungen damals einen Roman gemacht: "Todesbrut". Video (04:59 min)

Der Autor Klaus-Peter Wolf erkrankte fernab seiner ostfriesischen Heimat an der Schweinegrippe. Der Autor der erfolgreichen Ostfrieslandkrimis war gerade auf Lesetour in der Schweiz, als ihn das Virus 2009 erwischte. Der damalige Rat für alle Erkrankte: sich zu Hause isolieren und den Hausarzt anrufen. Nur was tun, wenn man von diesem 14 Zugstunden entfernt ist? Klaus-Peter Wolf entschied sich für den Nachtzug und ein leeres Abteil. Zu Hause pflegte ihn dann seine Frau gesund. Klingt wie aus einem Roman und wurde dann auch zu einem. Klaus-Peter Wolf schrieb in der Folge einen Roman über den Ausbruch einer Pandemie: "Todesbrut". Das Kulturjournal hat ihn in Ostfriesland getroffen und mit ihm über sein Buch, die damalige Erkrankung und das Leben im Shutdown gesprochen.

"Mit Gott gegen Hitler": Dokudrama über Dietrich Bonhoeffer

Video
04:59

Dokudrama: "Mit Gott gegen Hitler"

Dietrich Bonhoeffer wehrte sich gegen die Ideologie der Nazis. Am 9. April 1945 wurde der Theologe hingerichtet. "Mit Gott gegen Hitler" erzählt die Geschichte von Christen im Widerstand. Video (04:59 min)

Sein Name steht für Zivilcourage und Widerstand: Dietrich Bonhoeffer ist einer der bekanntesten Theologen, die sich im Dritten Reich widersetzten. In Reden und Schriften wehrte er sich gegen die Ideologie des Nationalsozialismus und dezidiert gegen die Verfolgung der Juden. Am 9. April 1945 wurde Bonhoeffer hingerichtet, seine Schriften und Briefe haben bis heute eine hohe Bekanntheit, vor allem die Verse, die er 1944 in der Haft schrieb: "Von guten Mächten wunderbar geborgen, erwarten wir getrost, was kommen mag." Das Dokudrama "Mit Gott gegen Hitler" erzählt die Geschichte von Bonhoeffer und anderen Christen im Widerstand, zum Beispiel von Dominikaner Laurentius Siemer aus dem Oldenburger Land. Er überlebte das Dritte Reich und wurde nach dem Krieg Deutschlands erster Fernsehpfarrer. Der Film "Mit Gott gegen Hitler" kombiniert Archivmaterial, aktuelle Interviews und Spielszenen, unter anderem mit Matthias Koeberlin als Bonhoeffer und Nikolaus Kühn als Siemer. Die NDR Koproduktion wird am 4. Mai im Ersten gesendet und ist in der ARD-Mediathek zu sehen.

Exklusiver Museumsbesuch: Die Grafiken von Raffael in Hamburg

Video
04:12

Raffael in Hamburg: Exklusiver Museumsbesuch

Die Raffael-Schau in der Hamburger Kunsthalle ist wegen Corona auf 2021 verschoben. Doch damit die Enttäuschung nicht zu groß ist, gibt es online das "Raffael-Album" zu besichtigen. Video (04:12 min)

Eigentlich sollte die Ausstellung im Mai eröffnet werden und den Superstar seiner Epoche mit exquisiten Zeichnungen, Druckgrafiken, Fotografien und Büchern gebührend feiern. Doch dann kam das Virus, und die geplante Raffael-Ausstellung in der Hamburger Kunsthalle wurde auf das nächste Jahr verschoben. Damit die Enttäuschung aber nicht zu groß ist und die Vorfreude steigt, hat die Hamburger Kunsthalle flugs ein "Raffael-Album" erstellt, das online zu besichtigen ist. Es enthält mehr als 1.000 Kunstwerke aus dem Besitz des Museums, die sich alle um diesen Ausnahmekünstler drehen, der von Päpsten hofiert wurde und für seine Gemälde und Fresken schon zu Lebzeiten gefeiert wurde. Das Album ist Einladung zum Gucken und Schwelgen. Das Kulturjournal zeigt exklusiv ein paar Zeichnungen des großen Meisters im Original. 

Kampf gegen das eigene Begehren: Der Spielfilm "Kopfplatzen" über einen Pädophilen

Was geht in einem Menschen vor, der Kinder sexuell begehrt? Wie schafft er es, seine Neigung auf Dauer zu unterdrücken und sich nicht an Minderjährigen zu vergehen? Darum geht es im eindringlichen Spielfilm "Kopfplatzen": Im Mittelpunkt steht Markus, Single und Architekt. Ihn erregen die Körper von kleinen Jungen und er fotografiert sie heimlich. Gleichzeitig kämpft er gegen sein Begehren und sucht Hilfe bei einem Psychiater, denn er will nicht zum Täter werden. Als Markus sich mit seiner neuen Nachbarin, einer alleinerziehenden Mutter, und ihrem Sohn anfreundet, droht die Situation aber zu eskalieren.

"Kopfplatzen": Spielfilm über einen Pädophilen

Der Film von Savaş Ceviz ist ab 16 Jahren. Deshalb zeigen wir Ihnen unseren Beitrag über den Film immer von 22 bis 6 Uhr an dieser Stelle.

Der Film "Kopfplatzen" von Regisseur Savaş Ceviz widmet sich eindringlich dem heiklen Thema Pädosexualität, ganz bewusst aus der Perspektive eines Betroffenen: Hauptdarsteller Max Riemelt zeigt, wie sehr ein Mensch unter seiner Neigung leiden kann. Und gleichzeitig macht der Film eindeutig klar: Es darf nicht zu sexuellen Handlungen mit Kindern kommen. Eigentlich sollte "Kopfplatzen" jetzt im Kino laufen, wegen der Corona-Krise gibt es ihn nun beim Verleih "Salzgeber" im Stream. Der Kinostart ist auf Herbst verschoben. Das Kulturjournal spricht mit Savaş Ceviz und stellt den Spielfilm vor.

Weitere Informationen

Hilfe bei Pädophilie: Dem Trieb widerstehen lernen

In Kiel gibt es ein spezielles Hilfsangebot für Menschen, die pädophile Neigungen haben. Es soll dabei helfen, damit aus Betroffenen keine Täter werden. Auch Max befindet sich dort in Therapie. mehr

Welche Beratungsstellen bieten Opferhilfe?

Für Missbrauchs-Opfer ist es nicht einfach, geeignete Therapeuten zu finden. Fachberatungen und Betroffenen-Vertretungen können dabei helfen. Ein Überblick. mehr

"Together Alone" - Musikprojekt der NDR Bigband in Zeiten von Corona

Video
01:20

"Together Alone": NDR Bigband in Corona-Zeiten

In Zeiten von Corona muss auch die NDR Bigband als Ensemble pausieren, weil es bei den Proben zu viele Musiker auf zu engem Raum wären. Nun haben sie das Projekt "Together Alone" erschaffen. Video (01:20 min)

In Zeiten von Corona muss auch die NDR Bigband als Ensemble pausieren, weil es bei den Proben zu viele Musiker auf zu engem Raum wären. Doch so ganz wollen die passionierten Jazzer von der Musik nicht lassen und finden sich jetzt in Duos zusammen. Sie spielen in getrennten Probenräumen, mit Monitor und Kopfhörer verbunden: "Together alone". Das Besondere an diesem Projekt ist: Je ein Mitglied der NDR Bigband spielt mit einem Musiker oder einer Musikerin aus der freien Szene, um sie zu unterstützen. Und wir alle können davon profitieren, denn die Musikstücke sind auf NDR.de zu sehen und zu hören.

Weitere Informationen
NDR Bigband

"Together Alone" - im Duo mit der NDR Bigband

NDR Bigband

Unter dem Titel "Together Alone" spielen Musiker der NDR Bigband im Duo mit freischaffenden Jazzern aus der Hamburger Szene. Wie das trotz Corona möglich ist, erklärt Ingolf Burkhardt. mehr

Redaktionsleiter/in
Christoph Bungartz
Moderation
Julia Westlake
Produktionsleiter/in
Katja Theile