Kulturjournal Extra: Das Geheimnis der "Sonnenblumen"

Emil Nolde und der NDR

Montag, 26. November 2018, 22:45 bis 23:15 Uhr

Das Bild "Sonnenblumen" von Emil Nolde

Das Geheimnis der "Sonnenblumen" - Emil Nolde und der NDR

Kulturjournal -

Das Gemälde "Sonnenblumen" von Emil Nolde wurde 1979 aus dem NDR gestohlen. Fast 40 Jahre blieb es verschollen. Bis jetzt. Die Rekonstruktion eines erstaunlichen Kunst-Fundes.

4,6 bei 35 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Eine Kunst-Geschichte, so spannend wie ein Krimi: Im Jahr 1950 kaufte Adolf Grimme, der erste Generaldirektor des Nordwestdeutschen Rundfunks (NWDR), das Bild "Sonnenblumen" von Emil Nolde. Der Maler aus Seebüll in Schleswig-Holstein und Grimme waren damals befreundet. Das Ölgemälde von 1926 blieb im Besitz des NDR, hing später in verschiedenen Büros in Hamburg. Bis es über Pfingsten 1979 gestohlen wurde, zusammen mit einem Nolde-Aquarell. Es rauschte daraufhin im norddeutschen Blätterwald. Die Zeitungen titelten, die Kriminalpolizei ermittelte - jedoch ohne Erfolg.

Weitere Informationen

Das Geheimnis der "Sonnenblumen": Nolde und der NDR

Eine Kunst-Geschichte wie ein Krimi: 1979 werden aus Büros des NDR zwei Emil-Nolde-Gemälde gestohlen. Fast 40 Jahre bleiben sie verschollen - jetzt ist eines wieder aufgetaucht. mehr

Fast 40 Jahre blieben die "Sonnenblumen" verschollen. Bis jetzt. Über eine Anwältin ist eine Berliner Witwe an den NDR herangetreten und hat verraten, sie habe dieses Bild zu Hause hängen. Sind die "Sonnenblumen" tatsächlich wieder aufgetaucht? Welche Geschichte steckt dahinter? Und was passiert nun mit Noldes Gemälde? Die Rekonstruktion eines erstaunlichen Kunstfundes, der auch Rundfunkgeschichte erzählt.

Autor/in
Thorsten Mack
Produktionsleiter/in
Katja Theile
Redaktion
Christine Gerberding
Redaktionsleiter/in
Christoph Bungartz