Die Tricks mit Fitness und gesunder Ernährung

Montag, 23. August 2021, 21:00 bis 21:45 Uhr
Dienstag, 24. August 2021, 00:55 bis 01:40 Uhr
Mittwoch, 25. August 2021, 06:35 bis 07:20 Uhr

Fit und gesund bleiben, das will wohl jeder, am besten bis ins hohe Alter. Doch von nichts kommt nichts! Sport und gesunde Ernährung sind da unverzichtbar. Doch der regelmäßige Gang ins Fitnesscenter kostet Zeit, ebenso wie Kochen und Einkaufen für eine ausgewogene Ernährung. Oder geht es vielleicht doch einfacher? Auch Fitnesstracker liegen voll im Trend. Sie sollen zum täglichen Sport motivieren, messen die Schritte, den Puls, den Kalorienverbrauch. Doch eine Stichprobe zeigt, dass einige Produkte ungenaue Angaben machen oder das Display nur im Innenraum lesbar ist.

Im Trend liegen auch Sportgeräte für zu Hause, man kann sie jederzeit nutzen, ohne das Haus verlassen zu müssen. Und die gibt es auch schon ziemlich günstig bei Discountern. Beispielsweise ein Heimtrainer für unter 100 Euro oder eine Kraftstation für knapp 130 Euro. Doch wie effizient ist das Training damit und sind die Geräte auch sicher?

Auch für die gesunde Ernährung findet man in Supermärkten und Discountern viele Produkte, die sehr gesund erscheinen. Also genau das Richtige für alle, die sich besser ernähren wollen. Oft sind diese Produkte, von den Herstellern beworben mit vielen Vitaminen, wenig Zucker oder einem hohen Proteingehalt, besonders teuer. Lohnt es sich, dafür mehr Geld auszugeben? Oder sind diese Werbeversprechen nur ein gutes Geschäft für die Hersteller?

Und wenn man das Gefühl hat, die Ernährung ist vielleicht doch nicht so ausgewogen, dann kann man doch mit Nahrungsergänzungsmitteln die Gesundheit verbessern, oder? Der Regale in Supermärkten und Drogerien sind voll mit Präparaten: "Für die geistige Leistungsfähigkeit", "Für Neven und Energiestoffwechsel" oder "Magnesium – hochdosiert für Sportler". Große Versprechen in kleinen Tabletten. Doch Ernährungsmediziner*innen warnen. Bevor man einfach irgendein Mittel nimmt, sollte man unbedingt sein Blut untersuchen lassen, ob Mängel vorhanden sind und erst dann dann die einzelnen fehlenden Vitamine zusätzlich einnehmen. Denn der Großteil der Nahrungsergänzungsmittel ist unnütz und verzichtbar.

"Markt"-Moderator Jo Hiller deckt gemeinsam mit Experten die Maschen der Hersteller auf, die den Wunsch, sich besser zu ernähren, gesünder zu leben und mehr Sport zu machen, raffiniert ausnutzen. Er und sein Team gehen der Frage nach, welche Angebote und Produkte wirklich sinnvoll sind und worauf man gut verzichten kann.

Weitere Informationen
Eine ältere Dame schaut auf ihre Smartwatch. © Colourbox

Smartwatches und Fitness-Tracker: Was verraten die Messwerte?

Die digitalen Wegbegleiter können eine Motivationshilfe sein, doch die Aussagekraft der erhobenen Werte hat auch Grenzen. mehr

Eine Frau trainiert auf einer Faszienrolle © Colourbox Foto: Wolfgang Zwanzger

Faszien: Training kann Verspannungen lösen

Faszien sind Teil des Bindegewebes und umhüllen Muskeln und Organe. Sind sie verhärtet, kommt es zu Schmerzen. mehr

Eine Frau trainiert mit einem Hula Hoop Reifen © Motortion

Hula-Hoop: Muskeln aufbauen und Kalorien verbrennen

Der Hula-Hoop als Fitnessgerät strafft die Haut, bringt den Stoffwechsel in Schwung und sorgt für einen flachen Bauch. mehr

Frau macht Fitnessübung mit Terraband. © Fotolia.com Foto: contrastwerkstatt

Einfache Fitness-Übungen für den Alltag

Bewegung hält den Körper fit und gesund. Dafür muss man nicht ins Fitnessstudio - viele Übungen klappen auch zu Hause. mehr

Produktionsleiter/in
Thomas Schmidtsdorff
Redaktionsleiter/in
Holger Ohmstedt
Dorina Rechter
Redaktionelle Mitarbeit
Ute Krämer
Moderation
Jo Hiller
Redaktion
Carola Beyer
Autor/in
Saskia Engels