die nordreportage

die nordreportage: Alarm auf der Autobahn - Die Abschlepper vom Osnabrücker Kreuz

Montag, 25. September 2017, 18:15 bis 18:45 Uhr
Mittwoch, 27. September 2017, 11:30 bis 12:00 Uhr

Ein Lastwagen steht nach einem Unfall quer auf der Autobahn.

4,5 bei 40 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Für eine Lkw-Bergung braucht man Spezialisten. Denn das Fahrzeug und die Ladung dürfen nicht beschädigt werden.

Unfall auf der A 1: Ein 40-Tonner ist von der Fahrbahn abgekommen. Bei den Abschleppern Michael und Thomas Stickelbroeck klingelt das Telefon. Die beiden Brüder sollen das Unfallfahrzeug bergen. Die Schwierigkeiten: Der Fahrer muss erst einmal aus dem Fahrzeug geschnitten werden und auf der Ladefläche sind über 30 Tonnen Papier durcheinandergeflogen.

700 bis 900 Einsätze im Monat

Bild vergrößern
Über sechs Stunden dauert die Bergung eines solchen Trucks.

Ob Falschparker, liegengebliebene Oldtimer oder ein umgekippter Schweinetransporter: Zwischen den Autobahnen A 1, A 2 und A 30 sind Michael und Thomas Stickelbroeck im Einsatz, um Fahrzeuge abzuschleppen oder zu bergen - manchmal auch mit ihren selbst konstruierten Spezialfahrzeugen. Etwa 700 bis 900 Einsätze im Monat bewältigen sie mit ihrem Team und gehören damit zu den vielbeschäftigten Bergungsunternehmen in Deutschland.

"Die nordreportage" begleitet die beiden Brüder in der hektischen Ferienzeit rund um das Osnabrücker Kreuz und ist dabei, wenn ein Transporter mit wertvollen Rennpferden liegengeblieben ist, ein Pkw kopfüber auf einer Kuhweide liegt und schließlich auch der 40-Tonner mit der Papierladung aufwändig geborgen werden muss.

Leitung der Sendung
Andrea Lütke
Redaktionsleiter/in
Susanne Wachhaus
Redaktion
Tom Fischer
Autor/in
Lutz G. Wetzel
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke