Wunderschön! (18)

Abenteuer Island - Feuer, Eis und Wasserfälle

Sonntag, 06. September 2020, 13:45 bis 15:15 Uhr

Wild und ursprünglich, voller Naturwunder und geheimnisvoller Legenden: Das ist Island, die größte Vulkaninsel der Welt. Stefan Pinnow begibt sich auf eine abenteuerliche Reise zu glühend heißen Geysiren, imposanten Gletscherlagunen, grandiosen Wasserfällen und Lava spuckenden Feuerbergen. Er genießt ein Bad in der Blauen Lagune, begegnet Islandponys, Walen und Papageientauchern und begeistert sich für eine Mountainbike- und eine Raftingtour.

Auf seinem Programm stehen ebenfalls ein Besuch der James-Bond-Drehkulisse Jökulsárlón, der menschenleeren Westfjörde und der quirligen Hauptstadt Reykjavik. Er lässt sich Geschichten erzählen: von einer Opernsängerin, einer Modedesignerin, einem Vulkanforscher, einer "Tomatenkönigin" und anderen (Wahl-)Isländern.

Spektakuläre Naturschauspiele

Stefan Pinnow besucht den beeindruckenden Gullfoss-Wasserfall auf Island. © NDR/WDR
Stefan Pinnow besucht den beeindruckenden Gullfoss-Wasserfall auf Island.

Vulkane, Geysire und Wasserfälle. Überall auf der Insel kocht, brodelt und dampft es. Stefan Pinnow ist fasziniert vom Großen Geysir und seinem Nachbarn Strokkur, der alle paar Minuten heiße, bis zu 35 Meter hohe Wassersäulen in den Himmel stößt. Eiskalt hingegen sind die 130.000 Liter Wasser, die pro Sekunde vom Gullfoss-Wasserfall in die Tiefe stürzen. Ein spektakuläres Schauspiel ist auch der 25 Meter breite Skógafoss, hinter dem der Sage nach ein Wikingerschatz vergraben liegt. Geheimnisvolle Fabelwesen leben angeblich am Vulkan Snæfellsjökull.

Die nördlichste Hauptstadt der Welt

Reykjavik, die nördlichste Hauptstadt der Welt, ist eine Mischung aus Dorf und Großstadt, aus Tradition und Moderne. Kleine Holzhäuser stehen neben futuristischen Glasbauten. Kulturzentren liegen nur Minuten von vulkanischem Gebiet entfernt. Neben dem Fischfang wird der Kreuzfahrttourismus immer wichtiger. Stefan Pinnow entdeckt die Orte voller Kontraste.

Dem Wetter trotzen

Den Naturgewalten im Sommer im Inselstaat Island trotzen, das heißt, es gibt mal Sonne und 17 Grad, mal Regen und Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt. Stefan Pinnow lässt sich vom wechselhaften Wetter nicht seine gute Laune verderben. Auch nicht bei einer verregneten Mountainbiketour über glitschiges Lavagestein. Während die rasante Raftingtour zur eiskalten Herausforderung gerät, wird ihm in der Blauen Lagune, dem größten "Natur-Swimmingpool" der Insel, wohlig warm.

Redaktion
Helmig, Sara
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/programm/epg/Wunderschoen,sendung1032116.html