Sportclub Story - Norddeutsche Fußballgeschichte (1)

Sportclub Story - Norddeutsche Fußballgeschichte (1) - 1872 - 1978

Sonntag, 10. Mai 2020, 23:15 bis 00:00 Uhr

Das Martino-Katharineum in Braunschweig gilt als die Wiege des deutschen Fußballs. Im Jahr 1872 bringt der Lehrer Konrad Koch den Fußball aus England an diese Schule. Und drei Jahre später entsteht hier das erste Regelwerk des deutschen Fußballs.

Dossier
Werder-Torwart Frank Rost (Mitte) mit der Meisterschale © Witters

Norddeutsche Fußball-Geschichte(n)

Triumphe, sportliche Dramen, Kuriositäten: Ein Überblick über mehr als 100 Jahre Fußball-Geschichte im Norden - von den Anfängen in Braunschweig bis heute. mehr

In Braunschweig beginnt die Zeitreise durch die Epochen des norddeutschen Fußballs. Am Anfang steht die die Gründung der Vereine, im Jahr 1912 holt erstmals ein Club aus dem Norden den deutschen Meistertitel: Holstein Kiel sichert sich die Victoria. Der Hamburger SV spielt bereits in der Weimarer Republik eine wichtige Rolle und wird 1928 erneut Meister, zehn Jahre später stellt Hannover 96 die beste Mannschaft Deutschlands.

VIDEO: Archivperle 1968: Fußballtrainer brauchen Freunde (3 Min)

Das erste Fußballspiel nach dem Zweiten Weltkrieg findet in Hamburg statt: Im Juli 1945 besiegt der HSV Altona 93. In den folgenden Jahren und Jahrzehnten feiern Nordclubs viele große Erfolge - Hannover holt 1954 den Meistertitel, der Hamburger SV 1960.

Weitere Informationen
Die Spieler von Hannover 96 bejubeln den Sieg im Endspiel 1954 gegen den 1. FC Kaiserslautern. © picture-alliance / dpa

Hannovers "Elf der Namenlosen" holt 1954 den Titel

Obwohl Hannover 96 keinen aktuellen Nationalspieler in seinen Reihen hatte, gewannen die Niedersachsen 1954 die Meisterschaft. Die "Elf der Namenlosen" schrieb gegen Kaiserslautern Geschichte. mehr

HSV Meister 1960 © dpa picture alliance Foto: dpa picture alliance

Vor 60 Jahren: Seeler führt HSV zur Meisterschaft

Am 25. Juni 1960 wurde der HSV durch einen Finalsieg gegen den 1. FC Köln deutscher Meister. Wie so oft sorgte Uwe Seeler für die Entscheidung. Es blieb die einzige Meisterschaft für "Uns Uwe". mehr

Die Autoren Inka Blumensaat und Ben Wozny widmen sich aber nicht nur diesen Triumphen. Mit hinreißenden Archivbildern erzählen sie auch von der Gründung des VfL Wolfsburg in einer Baracke, sie erinnern an St. Paulis "Wunderelf" und an die großen Zeiten des VfV Hildesheim.

Weitere Informationen
Der Dortmunder Stürmer Timo Konietzka (r.) wird am ersten Bundesliga-Spieltag 1963 vom Bremer Verteidiger Max Lorenz angegriffen. © picture alliance / dpa

Gründung der Bundesliga eine schwere Geburt

Neun Stunden tagte am 28. Juli 1962 der DFB-Bundestag, dann stand die Einführung der Bundesliga mit 103 zu 26 Stimmen fest. Der Weg dahin war lang und steinig. mehr

Der Start der Bundesliga 1963 bedeutet ein neues Fußballzeitalter, wobei "man ja nicht weiß, ob die Bundesliga anläuft und wie sie anläuft und ob man davon leben kann", sagt der Fußballer Willi Schulz damals in einem Interview, während er seinem Zweitberuf nachgeht: Schulz ist seinerzeit Gastwirt.

Der größte Star der frühen Bundesligajahre heißt Uwe Seeler, während im Osten Souleymane Chérif, der "Pelé von Neubrandenburg" die Fans begeistert.

Weitere Informationen
Uwe Seeler © picture alliance/Axel Heimken/dpa

HSV-Legende Uwe Seeler: Ein Idol für alle

Uwe Seeler blieb dem HSV und seiner Stadt immer treu. Doch nicht nur in Hamburg ist er ein Idol. Überall wird er verehrt. Ein Blick auf Seelers Leben und Karriere. mehr

Souleymane Cherif wird in Neubrandenburg jubelnd in die Luft geworfen.

Souleymane Chérif: Der Pelé aus Neubrandenburg

Er kam als Student und wurde beim SC Neubrandenburg zu einem Star des DDR-Fußballs. Warum Souleymane Chérif nicht in die Oberliga aufsteigen durfte, erzählt Afrikas Fußballer des Jahres 1972 im Sportclub. mehr

Bereits im zweiten Bundesligajahr wird Werder Bremen zum deutschen Meister gekürt, zwei Jahre später völlig überraschend Eintracht Braunschweig. Und Mitte der 1970er-Jahre beginnt die schillerndste Zeit des Hamburger SV.

Weitere Informationen
Das Team von Werder Bremen im Jahr 1965 © picture-alliance / dpa

Werder Bremen Sensationsmeister 1965

In nur zwölf Monaten von der grauen Maus zum Champion: Dieses Kunststück gelang Werder in der Bundesliga-Saison 1964/65. Bremens "Beton-Abwehr" ging in die Geschichte ein. mehr

Braunschweiger Spieler und Fans mit der Meisterschale 1967 © imago/Kicker/Metelmann

1967: Als Braunschweig deutscher Fußball-Meister wurde

Das Ziel aller Träume erreicht Eintracht Braunschweig am 3. Juni 1967: Die "Löwen" sind deutscher Fußball-Meister. Eine Sensation! NDR.de blickt zurück. mehr

Horst Hrubesch vom HSV jubelt 1979 mit der Meisterschale. © picture alliance

Als der HSV in der Bundesliga spielte

55 Jahre spielte der Hamburger SV erstklassig, bevor er aus der Bundesliga abstieg. Ein Rückblick auf bewegte Zeiten in der Beletage des deutschen Fußballs. mehr

Zweiter Teil: 17. Mai, 23:15 bis 0:00 Uhr

Autor/in
Inka Blumensaat
Ben Wozny
Produktionsleiter/in
Matthias Most
Redaktion
Mirjam Bach