Das Waisenhaus für wilde Tiere

Dienstag, 13. Juli 2021, 16:10 bis 17:00 Uhr

Pavian-Ausflug für Neuzugang Franzi. Nachdem der kleine Affe von seinen Artgenossen gut aufgenommen wurde, darf er heute zum ersten Mal bei einem "Baboon-Walk" dabei sein. Noch genießt er seine Sonderbehandlung und darf auf Everets Arm anstatt im Transportkäfig reisen. Aber sobald alle Racker frei sind, muss er mit der Gruppe mithalten können.

Gut versteckte Köstlichkeiten

Volontärin Dagmar hat es auf Okutala mit größeren Kalibern zu tun. Sie darf heute die Jung-Elefanten füttern. Doch zu einfach darf man es ihnen nicht machen, schließlich sollen sich die Dickhäuter eines Tages in der freien Wildbahn zurechtfinden. Die Köstlichkeiten werden gut versteckt. Für ihr Futter müssen auch die Geparden arbeiten. Die Fleischstücke werden mit Draht an einem Baum befestigt. Mit Volldampf rasen die schnellen Raubtiere auf ihr Fressen zu. Volontärin Dagmar ist nicht ganz wohl dabei. Sie ist mitten im Gehege drin - ohne schützenden Zaun zwischen sich und den Geparden.

Ratgeber Reise
Jungtier in der Seehundstation Friedrichskoog. © dpa Foto: Horst Pfeiffer

Tierische Ausflüge im Norden

Tiger und Affen, aber auch heimische Tiere wie Seehunde oder seltene Haustierrassen leben im Norden. Eine Auswahl der attraktivsten Tierparks, Zoos und Aquarien. mehr

Produktionsleiter/in
Daniel Buresch
Redaktion
Anke Schmidt-Bratzel

JETZT IM NDR FERNSEHEN

WAPO Bodensee 16:45 bis 17:35 Uhr