Hamburger Hafenkonzert

Brückenmetropole Hamburg

Sonntag, 31. März 2019, 06:00 bis 08:00 Uhr

Brücke auf die Hamburger Speicherstadt © Elke Bonell Foto: Elke Bonell

Hamburg und seine Brücken

NDR 90,3 - Hamburger Hafenkonzert -

Etwa 2.500 Brücken führen in der Hansestadt über die Elbe, die Fleete, Kanäle und Hafenbecken. Beim Hamburger Hafenkonzert gibt es spannende Geschichten über die Bauwerke.

1 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download
Bild vergrößern
Hamburg ist Meister im Brücken bauen, etwa 2500 Brücken gibt es in der Hansestadt.

"Venedig des Nordens“ wird Hamburg genannt. Etwa 2.500 Brücken führen in der Hansestadt über die Elbe, die Fleete, Kanäle und Hafenbecken. Es gibt exotische Exemplare, wie die Hängebrücke im Bergedorfer Schlosspark, die kunstvoll geschmiedete Brücke zum Rosengarten auf dem Ohlsdorfer Friedhof oder die vergessene Rampe in Rothenburgsort mitten im Industriegelände - eine Brücke ins Nichts.

Hamburgs alte Brücken

Die älteste Brücke Hamburgs, die Zollenbrücke, steht da, wo heute die Autos und Laster die Willy Brandt Allee entlang rauschen. 1633, im Dreißigjährigen Krieg, haben die Hamburger dieses Bauwerk aus massivem Stein errichtet. Nicht weit davon entfernt führt die alte Trostbrücke über das Nikolaifleet. Schon um 1200 entstand hier eine erste Holzkonstruktion. Die Brücke von heute ist etwa 130 Jahre alt – ein Gründerzeit-Bau: Auf der einen Seite steht eine Figur von Bischof Ansgar, der das Christentum nach Hamburg brachte, auf der anderen Seite steht Graf zu Schauenburg, der die Gründung der Hamburger Neustadt ermöglichte.

Die schönste Brücke Hamburgs

Bild vergrößern
Blick von der Lombardsbrücke auf die Hamburger Binnenalster.

Die vielleicht schönste Brücke Hamburgs liegt mitten im Zentrum: Die Lombardsbrücke. Ihre Geschichte beginnt Anfang des 17. Jahrhunderts mit der Aufschüttung des Hamburger Walls. Er teilte den bis dahin ungeteilten Alsterstausee in die Binnen- und Außenalster. In der Mitte des Walls ließ man eine 28 Meter breite Öffnung. Darüber führte eine einfache schmale Holzbrücke: die Lombardsbrücke. Benannt ist sie nach italienischen Kaufleuten, die am Fuße der Brücke ein Leihhaus betrieben: den Lombarden. Ob Köhlbrandbrücke, Wandrahmsbrücke oder die Hamburger Hochbahnbrücke – im Hamburger Hafenkonzert stellen Daniel Kaiser und Jan Wulf die interessantesten und schönsten Bauwerke vor und erzählen spannende Geschichten aus der Brückenmetropole Hamburg.

Weitere Informationen

Hamburg - das Tor zur Welt

Hafenmetropole, Stadt der Brücken und Wasserwege, grüne Großstadt: Hamburg hat für Einheimische und Touristen viel zu bieten. Tipps für interessante Touren. mehr

58:31
die nordstory

Hamburgs Brücken: 1.000 Wege übers Wasser

die nordstory

Ob Hafen-, Hochbahn- oder Straßenbrücke, vergessen oder bekannt, aus Stein, Stahl oder Beton: Brückenexperte Sven Bardua ist ausgezogen, um die Hamburger Brücken zu zählen. Video (58:31 min)

Das Hamburger Hafenkonzert

Das erste Hamburger Hafenkonzert wurde 1929 ausgestrahlt. Es ist jeden Sonntag um 6 Uhr und jeden Dienstag ab 20 Uhr in der Wiederholung zu hören. mehr