Viele alte analoge Wecker stehen auf einem Tisch. © claudiarndt

Niee Insichten

Sendung: Hör mal 'n beten to | 22.06.2022 | 10:40 Uhr | von Ralf Spreckels
2 Min | Verfügbar bis 31.12.2099

Ralf Spreckels liest gern. Warum? Weil gute Büche voller neuer Erkenntnisse stecken, und man nach der Lektüre wieder ein bisschen schlauer ist.

"Niee Insichten"
Lüüd, dat is noch nich so lang her, dor hebbt mien Schatz un ik wat doon, dat wi gor nich mehr so recht kennen däen. En Mega-Beleevnis!
Johrelang Stress, Termine, Job, Familie, Kinner, vull inspannt. Ümmer in de Gang üm enigermaten den Kurs to holen. Meist to wenig Tied för so vele lütte, schöne Saken an Rand vun uns Weg. Liekers hebbt wi uns ümmer wedder op'n Padd maakt. Op de Söök na niee Strecken, na niee Horizonten. Mit`n Fleger, op'n Schipp, mit Fohrrad, to Foot. Sotoseggen pausenlos. Aver: Ümmer 'n Plan, ümmer in Iel. Worüm? Jo, dat Geföhl, de Tied löppt ümmer sneller, se höllt uns op Trapp. Wi mütt Dat noch - un Dütt eerst recht noch. Denn keem de Erkenntnis: Dor mütt wi ansetten! Sluß mit Gauheit, mit Tempo!

Wat steiht in Orwells Roman "1984"? "De Tied vergeiht nich gauer as fröher, aver wi loopt ieliger an ehr vörbi". Dor kümmt een in't Gruweln. Wat wi toeerst maakt hebbt? Uns Terminklenners afspeckt. Füll swaar un hett 'ne Wiel duert bit wi dor mit üm kunnen. Männigeen Torüchslag hett uns to Schaffen maakt. Denn hebbt wi uns gegensiedig wedder op de Spoor bröcht. Sünd stuur bleven.

Nu löppt uns Leven würklich 'n beten rohiger, entspannter af. Jo, de kloke Schorsch ut England, George Orwell, de wüss Bescheed. Ielig an de Tied vörbilopen is nich mehr uns Ding.
Wi maakt nu - nich ümmer, aver faken - wat, dat uns so lang al nich mehr in Sinn kamen is. Un weetst du wat dat is? Würklich ganz eenfach! Echt Mega! Wi maakt Nix!

Hier gibt es mehr Plattdeutsch:
Podcast: Die plattdeutsche Morgenplauderei "Hör mal 'n beten to" als als kostenloses Audio-Abo für Ihren PC:
https://www.ndr.de/wellenord/podcast3096.html

Die Welt snackt Platt: Alles rund um das Thema Plattdeutsch:
https://www.ndr.de/plattdeutsch

Moderator Gerd Spiekermann und seine Frau stehen vor einem Schild "City of New Orleans". © Gerd Spiekermann Foto: Gerd Spiekermann

Kolumne: Hör mal 'n beten to "Reise-Glück"

Auf seiner 5. Etappe berichtet Gerd Spiekermann aus Chicago, dass eine Portion Glück das Reisen sehr erleichtern kann. mehr

Ein Mikrofon. © NDR Foto: Gitte Alpen

Die "Hör mal 'n beten to"-Autoren allmitnanner

Sehen Sie hier die Autoren unseres täglichen Plattschnacks im Bild. Bildergalerie

Junge Frau flüstert einem Mann etwas ins Ohr. © Fotolia.com Foto: olly

Hör mal 'n beten to

Die plattdeutsche Morgenplauderei als kostenloses Audio-Abo für Ihren PC. mehr