Rhabarberblätter werden als Mulch in einem Beet platziert © NDR Foto: Udo Tanske

"Gorden Typen"

Sendung: Hör mal 'n beten to | 16.05.2022 | 10:30 Uhr | von Gesche Gloystein
2 Min | Verfügbar bis 31.12.2099

Gesche Gloystein vergleicht ihren Garten mit dem der Nachbarn und stellt größere und kleinere Unterschiede fest.

Dat Unkrut in mien Beet is meist so groot as ik. Ok de Radieschen sind schoten un dat Gröön langt al bi mien Knee an. As ik an de grönen Bläre trecken doh, kummt een lierlütten roten Kruller an't Enn rut. Een beten afgünstig mutt ik nah dat Beet van mien Naver kieken, sien Radieschen seht goot ut. Dicke Knubbel mit blots so'n beten Grön baven op. Dor mag man rinbieten!As ik jüst överleg mi dör een to klaun, kummt he mit sien Rasenmeiher vörbi.
So`n Goorn-Kolonie is meist as een Brennglas op us Gesellschap. Dor gifft dat de ehrder Alternativen, dor wör ik mien Goorn to tählen: Bi mi is Multikultie anseggt! Dor wassen Mais un Bohnen mit Körbs tohope nah een ole indiansche Methode – de dree Süstern heet dat: de Mais gaht nah baven, de Bohntjes könt an em hochklattern un de Körbs deckt mit sien Bläre den Bodden af . Enn Zweckgemeenschapp ut Billerbook! Süht blots nich so plegt ut. Da rankt allens so 'n beten dörnanner.

Hier gibt es mehr Plattdeutsch:

Podcast: Die plattdeutsche Morgenplauderei "Hör mal 'n beten to" als als kostenloses Audio-Abo für Ihren PC:
https://www.ndr.de/wellenord/podcast3096.html

Die Welt snackt Platt: Alles rund um das Thema Plattdeutsch:
https://www.ndr.de/plattdeutsch

Ein Mikrofon. © NDR Foto: Gitte Alpen

Die "Hör mal'n beten to"-Autoren allmitnanner

Sehen Sie hier die Autorinnen und Autoren unseres täglichen Plattschnacks im Bild. Bildergalerie

Junge Frau flüstert einem Mann etwas ins Ohr. © Fotolia.com Foto: olly

Hör mal 'n beten to

Die plattdeutsche Morgenplauderei als kostenloses Audio-Abo für Ihren PC. mehr

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Urlaub um jeden Preis?