Stand: 07.04.2020 12:35 Uhr

Niedersachsen: Sportstätten öffnen für Top-Athleten

Spitzensportler dürfen in Niedersachsen wieder an Sportstätten trainieren. Das niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport teilte am Dienstag mit, dass für Athleten, die mit dem Sport ihren überwiegenden Lebensunterhalt bestreiten, das Training als Berufsausübung anerkannt werde. Die Verordnung über die Beschränkung sozialer Kontakte zur Eindämmung der Corona-Pandemie wurde entsprechend angepasst.

Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften

Weitere Informationen
Die Beachvolleyballerin Laura Ludwig beim Training im Olympia-Stützpunkt Hamburg/Schleswig-Holstein © Witters Foto: Valeria Witters

Olympiastützpunkt in Hamburg geöffnet

Die Kaderathleten dürfen dank einer Ausnahmegenehmigung wieder trainieren. (Vom 19.03.2020) mehr

Die Regelung gilt auch für die Olympia- und Perspektivkader des Deutschen Olympischen Sportbundes und Spitzenkader des Deutschen Behindertensportverbandes.

"Die Spitzensportlerinnen und -sportler in Niedersachsen bekommen jetzt wieder die Möglichkeit, in ihren Trainingseinrichtungen zu trainieren. Natürlich unter Einhaltung aller geltenden Abstands- und Hygienevorschriften", so Innen- und Sportminister Boris Pistorius (SPD): "Ich bedanke mich für das Verständnis der Sportlerinnen und Sportler, dass dies in den letzten Wochen nicht möglich war." Der Olympiastützpunkt in Hannover kann seinen Betrieb nun wieder hochfahren.

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 07.04.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Symbolbild Regionalliga Nord © imago images / Joachim Sielski Foto: Joachim Sielski

Regionalliga Nord: Die Zeichen stehen auf Saison-Abbruch

Bereits seit Anfang November ruht der Spielbetrieb. Eine Fortsetzung der Saison erscheint zunehmend unwahrscheinlich. mehr

Alexander Mühling (l.) und Keeper Ioannis Gelios von Holstein Kiel schauen zu, wie der Ball im Spiel gegen den Karlsruher SC zum 0:2 im Tor einschlägt © picture alliance/dpa Foto: Frank Molter

Böser Kater für Holstein Kiel nach dem Pokalrausch

Vier Tage nach dem Sieg gegen Bayern München kassiert der Zweitligist gegen den Karlsruher SC eine 2:3-Pleite. mehr

St. Paulis Igor Matanovic (r.) bejubelt einen Treffer gegen Hannover. © WITTERS Foto: TimGroothuis

Eigengewächs Matanovic haucht St. Pauli neues Leben ein

Mit seinem ersten Profi-Tor schoss sich Igor Matanovic in die Geschichtsbücher des Vereins. Am Millerntor hofft man nun auf einen Stimmungswechsel. mehr

Trainer Daniel Thioune vom HSV © Witters Foto: Lennart Preiss

HSV: Thioune und das Treffen mit der alten Liebe Osnabrück

Am Montag trifft Daniel Thioune mit dem HSV auf den VfL Osnabrück. Der Verein und die Stadt sind ein großes Stück seines Lebens. mehr