"War Requiem": Die Workshops

Zu ihrer Aufführung des "War Requiems" von Benjamin Britten hat die NDR Radiophilharmonie ein weiträumiges Vermittlungsprojekt in ganz Niedersachsen initiiert. Wer macht mit, was passiert in den Workshops?

Das Interesse ist riesig: Für das Vermittlungsprojekt zu Brittens "War Requiem" haben sich niedersachsenweit 60 Schulklassen und Schülergruppen angemeldet.

Karte: Übersicht der angemeldeten Schulen

Die ausgelosten Schulklassen

Unter den 60 Anmeldungen wurden Schülerinnen und Schüler aus 11 Schulen ausgelost, die anhand eines Workshops auf den Besuch der Generalprobe vorbereitet werden. Klassen aus 22 weiteren Schulen nutzen das bereitgestellte Unterrichtsmaterial und sind ebenfalls zu Gast bei der Generalprobe.

Allgemeine Infos zu den Workshops

Die Workshops zum "War Requiem" wurden von erfahrenen Vermittlerinnen und Vermittlern konzipiert und bereiten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler intensiv auf den Besuch der Generalprobe vor. Alle Workshops sind interdisziplinär angelegt und nähern sich dem Werk aus unterschiedlichen Perspektiven von Musik, Tanz, Theater, Literatur, Medien und Bildender Kunst.

Die Workshopleitungen

Veranstaltungen

"War Requiem": Die Generalprobe

02.11.2018 14:00 Uhr
Kuppelsaal, Congress Centrum

Die NDR Radiophilharmonie präsentiert mit dem Royal Liverpool Philharmonic Orchestra Brittens "War Requiem" im Kuppelsaal Hannover. Schulklassen sind eingeladen, die Generalprobe zu besuchen. mehr

Inhalte der Workshops

Im Mittelpunkt jedes Workshops steht die persönliche und aktive Auseinandersetzung der Jugendlichen mit dem Werk, sowohl in Bezug auf die musikalische Gestaltung, als auch auf den Text. Die Schülerinnen und Schüler lernen das Werk und seinen Aufbau hörend, tanzend, szenisch interpretierend oder auch malend kennen. Sie erfahren bedeutsame Hintergründe zur kulturellen Geschichte des Werks, zum Komponisten Benjamin Britten und zum Textdichter Wilfred Owen. Sie beschäftigen sich mit den Besonderheiten eines Requiems, führen Diskussionen zur Thematik, sprechen über Emotionen, entwickeln ein eigenes Hörverständnis und finden individuelle Anknüpfungspunkte in der Musik.

Ziele der Workshops

Ziel eines jeden Workshops ist es, dass die Jugendlichen einen persönlichen und kreativen Zugang zu dem Werk erhalten und die Musik in vielfältiger Form inszenieren, um das Live-Erleben in der Generalprobe zu intensivieren. Die Ergebnisse der Workshops präsentieren sich die beteiligten Klassen am 2. November 2018 im Rahmen der Generalprobe.

Das "War Requiem" szenisch: Workshop in Göttingen