Stand: 28.09.2016 11:36 Uhr

Operngala mit Joseph Calleja begeistert

Es gibt Stimmen, die vergisst man nicht. Joseph Calleja hat so eine Stimme. In der Opernwelt wird er gern als Caruso des 21. Jahrhunderts bezeichnet. Einen Abend vor der Aufführung von "La Bohème" in Hannover im Maschpark im Juli vergangenen Jahres hat er auf der Bühne vor dem Neuen Rathaus als Star der ersten Operngala im Rahmen des 2. NDR Klassik Open Air Tausende Besucher begeistert.

NDR Klassik Open Air 2015
Fr, 17.07.2015 | 21 Uhr
Hannover, Maschpark, Neues Rathaus (Trammplatz 2)

NDR Radiophilharmonie
Keri-Lynn Wilson Leitung
Mädchenchor Hannover
Johannes-Brahms-Chor Hannover
Joseph Calleja Tenor
Angel Joy Blue Sopran
Yngve Soeberg Bariton
Julia Westlake Moderation

Operngala

GIUSEPPE VERDI
Ouvertüre zur Oper "Die Macht des Schicksals"
Arien aus "Ein Maskenball", "La Traviata", "Der Troubadour"
GIACOMO PUCCINI
Arien aus "Tosca"
GEORGES BIZET
Arien aus "Carmen"
GIUSEPPE VERDI
Gefangenenchor aus "Nabucco"
GIACOMO PUCCINI
Arien aus "La Bohème"

Die Sterne leuchten im Maschpark

Fünf Kronleuchter scheinen auf die Solisten, hinter den Musikern der NDR Radiophilharmonie funkelt ein blauer Sternenhimmel. Passend dazu singt Startenor Joseph Calleja "E lucevan le stelle" aus Puccinis "Tosca" - die Sterne leuchten. Eine einzigartige Stimme in unvergleichlicher Kulisse. Das Publikum gibt sich denn auch nicht mit donnerndem Applaus zufrieden: "Bravo"-Rufe schallen in Richtung Bühne.

Bild vergrößern
Der maltesische Tenor Joseph Calleja wurde durch seine Auftritte an der Seite von Anna Netrebko bekannt.
Publikum lässt sich von Emotionen mitreißen

Rot wird der Sternenhimmel beim gewaltigen "Va Tosca", das Bariton Yngve Soeberg gemeinsam mit dem Mädchenchor Hannover und dem Johannes-Brahms-Chor Hannover singt. Die Farben auf der Bühne und ringsherum wechseln mit den Emotionen, die die Künstler auf der Bühne so überzeugend darstellen. Die Stimmung jeder Arie überträgt sich auf das hingerissene Publikum. Und das gefühlvoll-temperamentvolle Flair des Südens zieht sich durch den gesamten Abend: Mit Stücken aus Georges Bizets "Carmen" geht es in die Sommernacht hinein, ein Ausblick auf "La Bohème" am Sonnabend rundet das Programm ab.

Altbekannt und doch immer wieder faszinierend

Bild vergrößern
Im Maschpark haben sich zahlreiche begeisterte Zuhörer versammelt, die die Operngala auf einer Videoleinwand mitverfolgen.

Begeistert ist das Publikum von Joseph Calleja, bezaubert von Sopranistin Angel Joy Blue, beeindruckt von Bariton Yngve Soeberg. Und die Opernfans auf den Tribünen und im Park feiern mit den Chören Stücke, die altbekannt und doch immer wieder faszinierend sind - wie den Gefangenenchor aus Verdis "Nabucco". Riesigen Applaus erhält auch die NDR Radiophilharmonie - und Dirigentin Keri-Lynn Wilson ist deutlich anzumerken, dass sie mit Kopf, Herz und Seele bei der Sache ist.

Dieses Thema im Programm:

NDR Radiophilharmonie | 01.10.2016 | 21:45 Uhr