Nikolai Schneider

Koordinierter Solo-Cellist

Bei der NDR Radiophilharmonie seit 1996

Biografie

Nikolai Schneider ist gebürtiger Hannoveraner und wurde als 26-Jähriger Solo-Cellist in der NDR Radiophilharmonie. Regelmäßig ist er auch als Konzertsolist des Orchesters zu erleben, sowohl im Großen Sendesaal als auch bei den Barockkonzerten in Herrenhausen in Hannover. Außerdem kennt und schätzt ihn das Publikum als leidenschaftlichen Kammermusiker, der mit seinen Orchesterkolleginnen und -kollegen in ganz unterschiedlichen Formationen bei den Kammermusik-Matineen sowie in der Reihe Blaue Stunde im Sprengel Museum konzertiert. Sehr am Herzen liegt ihm auch die pädagogische Arbeit, u. a. mit den jungen Musikerinnen und Musikern der Joseph Joachim Akademie. Neben seiner Tätigkeit bei der NDR Radiophilharmonie ist Nikolai Schneider ein gefragter Kammermusiker und tritt darüber hinaus solistisch auf.

Der künstlerische Weg von Nikolai Schneider führte bereits sehr früh an die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover: Mit 14 Jahren wurde er dort als Jungstudent aufgenommen und studierte bei Friedrich Sellheim. Weitere prägende Lehrerpersönlichkeiten während seines Studiums waren Heinrich Schiff in Basel und David Geringas in Lübeck. Seine Ausbildung komplettierte er mit einem externen Kammermusikstudium bei Konrad Grahe an der Folkwang Universität der Künste in Essen sowie mit Meisterkursen zum Beispiel bei Walter Levin, Boris Pergamenschikow, Frans Helmerson und André Navarra. Mehrfach ist er ausgezeichnet worden, etwa beim Deutschen Musikwettbewerb und beim internationalen Concours de Genève.

Was war Ihr erstes prägendes Musikerlebnis?

Das überwältigende Klangerlebnis, als ich zum ersten Mal als kleiner Junge ein Sinfonieorchester live erlebte.

Welches ist Ihr Lieblingsstück im Bereich der "klassischen" Musik?

Das kann ich nicht sagen. Es gibt so viele wunderbare Werke in der klassischen Musik, und jedes davon berührt auf seine ganz eigene Weise.

Wenn Sie nicht Cello spielen würden, welches Instrument würden Sie am liebsten spielen können?

Bandoneon.

 

Videos und nächste Konzerte mit Nikolai Schneider

Pianist Lars Vogt © NDR
43 Min

dienstags um acht mit Lars Vogt

Brahms' Klavierquintett mit dem Pianisten Lars Vogt ist der zweite Teil unserer Reihe "dienstags um acht". 43 Min

Arabella Steinbacher und die NDR Radiophilharmonie © NDR
4 Min

Die NDR Radiophilharmonie in Salzburg

Zu Gast in der berühmten Felsenreitschule: Mit der Geigerin Arabella Steinbacher und Chefdirigent Andrew Manze gab die NDR Radiophilharmonie drei Konzerte in Salzburg. 4 Min

Ein Streichensemble der NDR Radiophilharmonie auf der Bühne der Konzertkirche Neubrandenburg  Foto: Geert Maciejewski
79 Min

Eröffnungskonzert der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern 2020

Am 13. Juni 2020 eröffnete ein Ensemble der NDR Radiophilharmonie die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. 79 Min

Die NDR Radiophilharmonie spielt unter der Leitung von Lars Vogt Antonín Dvořáks Serenade für Streicher in E-Dur, Op. 22 © NDR
29 Min

dienstags um acht: Dvořáks Streicherserenade

Lars Vogt dirigiert die NDR Radiophilharmonie in Antonín Dvořáks Serenade für Streicher in E-Dur, Op. 22. 29 Min

Ein Flügel einer Skulptur ragt in den Himmel. © Photocase Foto: rokit.de

Auf den Flügeln des Gesangs

Mendelssohn-Lieder auf Texte von Heine verbunden mit der heutigen musikalischen Sichtweise Aribert Reimanns sowie Brahms‘ spätes Streichquintett op. 111 versprechen einen besonderen romantischen Vormittag. mehr

Der Calder-Saal im Sprengel Museum Hannover © Herling Gwose Werner / Sprengel Museum Foto: Herling Gwose Werner

Blaue Stunde: "Essenz"

Für das Auge, für das Ohr und für den Geist sowieso: die Blaue Stunde. mehr

Zurück zu den Hauptseiten

Orchester und Chor