Stand: 04.03.2019 10:00 Uhr

Große Stimmen beim 6. NDR Klassik Open Air

Mehr als 25.500 begeisterte Zuschauer feierten das 6. NDR Klassik Open Air in Hannover: Die beiden Kurzopern "Der Bajazzo" von Ruggero Leoncavallo und "Cavalleria rusticana" von Pietro Mascagni ließen internationale Gesangsstars, mehrere Chöre und die NDR Radiophilharmonie unter der Leitung von Keri-Lynn Wilson zu einem herausragenden Erlebnis werden.

NDR Klassik Open Air am Rathaus © NDR/Axel Herzig

Der Mitschnitt vom NDR Klassik Open Air 2019

Klassik -

Beim sechsten NDR Klassik Open Air sind unter der Leitung der Dirigentin Keri-Lynn Wilson in Hannover zwei Opern aufgeführt worden: "Der Bajazzo" und "Cavalleria rusticana".

4,11 bei 73 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

6. NDR Klassik Open Air
Do. 11.07.2019 | 20.30 Uhr
Sa. 13.07.2019 | 20.30 Uhr
Hannover, Maschpark, Neues Rathaus (Trammplatz 2)

NDR Radiophilharmonie
Mädchenchor Hannover
Johannes-Brahms-Chor Hannover
Mitglieder des Staatsopernchores Hannover
Keri-Lynn Wilson Dirigentin
Solist*innen "Der Bajazzo":
Marco Berti Canio
Aleksandra Kurzak Nedda
Claudio Sgura Tonio
Xabier Anduaga Beppo
Andrzej Filończyk Silvio
Solist*innen "Cavalleria rusticana":
Liudmyla Monastyrska Santuzza
Marco Berti Turiddu
Tichina Vaughn Lucia
Claudio Sgura Alfio
Veta Pilipenko Lola

RUGGERO LEONCAVALLO
"Der Bajazzo"
PIETRO MASCAGNI
"Cavalleria rusticana"

Programmheft In meinen Kalender eintragen

Mitreißende Stimmen von Weltklasse

Musikalisch beeindruckte das NDR Klassik Open Air auch in diesem Jahr durch eine hochkarätige Besetzung von Weltklasse. Passend zu den südländischen Leidenschaften verkörperte Marco Berti beide Hauptfiguren, Canio und Turiddu, mit italienischem Temperament. Für diabolische Elemente sorgte der Bariton Claudio Sgura (Tonio und Alfio), der schon für seinen überragenden ersten Auftritt im Prolog vom Publikum begeistert gefeiert wurde. Voll und ganz überzeugen konnten auch die jungen Sänger Xabier Anduaga (Beppo) und Andrzej Filónczyk (Silvio), die stimmlich ebenbürtig eine eher lyrische Gefühlsebene beisteuerten.

"Der Bajazzo" und "Cavalleria rusticana": Die Solisten

Große Ausstrahlungskraft der Frauenstimmen

Den Abend dominierten mit ihrer Ausstrahlungskraft jedoch die Frauen, die im Zentrum der Eifersuchtsdramen stehen: In der Rolle der Nedda brillierte Aleksandra Kurzak stimmlich ebenso wie spielerisch mit einer großartigen Leichtigkeit, frech bis zu gefühlsbetont-expressiv im Liebesduett mit Silvio. Mit großer Bühnenpräsenz agierte auch Liudmyla Monastyrska als Santuzza, die mit einer umwerfenden Leidenschaft die Herzen des Publikums gewann und bei aller Dramatik klangschön und einfühlsam blieb. Einen klangvollen Ruhepol vermittelte Tichina Vaughns Mamma Lucia, glänzend auch Veta Pilipenko in der Rolle der Verführerin Lola.

Weitere Informationen

NDR Klassik Open Air - FAQ

Sie wollen wissen, ob es Programmhefte und Getränkeverkauf gibt? Sie haben Fragen zu Sicherheitsbestimmungen? Alles Wichtige rund um das NDR Klassik Open Air erfahren Sie hier! mehr

NDR Radiophilharmonie als souveränes Opernorchester

Die Chorpassagen als wesentliches Fundament beider Opern wurden vom Mädchenchor Hannover, Johannes-Brahms-Chor Hannover und Mitgliedern des Staatsopernchores Hannover getragen. Mit souveräner Flexibilität fesselte die NDR Radiophilharmonie ihr Publikum und bewies ihr Können im ungewohnten Opernmetier. Unter der kongenialen Leitung von Keri-Lynn Wilson kosteten die Musiker nicht nur im berühmten "Intermezzo sinfonico" die satten Streichermelodien voll aus, sondern zeigten auch in den zarteren Passagen ihr großes Einfühlungsvermögen, beispielsweise in der solistischen Harfen-Begleitung. Mit fulminantem Applaus bedankte sich das Publikum für dieses einzigartige Opernereignis.