Charakterdarstellerin Corinna Harfouch in einem poetischen Ambiente mit nachdenklich sehnsuchtsvollem Blick © NDR Foto: Dirk Dunkelberg/photoselection

KonzertPlus: Peer Gynt - Solveigs Lied

Schauspielerin Corinna Harfouch erzählt die Geschichte von Peer Gynt. Die Videoproduktion mit der NDR Radiophilharmonie unter Leitung von Hossein Pishkar sehen Sie hier ab dem 22. April 2021.  

Was wäre, wenn uns Solveig, Peer Gynts treu ergebene Geliebte, ihre eigene persönliche Sicht auf ihren Peer erzählen könnte? Auf diesen Mann, der, vom Lebenshunger getrieben, selbstsüchtig und berechnend, auszog, die Welt zu erobern - und sich in ihr verlor? Ein Tunichtgut, wild und rücksichtslos, ein egoistischer Schuft?

Neue Videoproduktion mit Corinna Harfouch als Solveig

Schauspielerin Corinna Harfouch schlüpft in dieser neuen Videoproduktion der NDR Radiophilharmonie in die Rolle der Solveig und stellt in ihrem Monolog die Perspektive einer liebenden Frau auf einen zerrütteten Charakter in den Mittelpunkt. Ihre melancholisch-sinnlichen Betrachtungen sind eingebettet in die musikalischen Sätze der Peer-Gynt-Suiten von Edvard Grieg.

KonzertPlus: Peer Gynt - Solveigs Lied

Do, 22.04.2021 | 20 Uhr | danach jederzeit als Video online kostenfrei abrufbar

Hossein Pishkar Dirigent
Corinna Harfouch Solveig
Alexander Radulescu Text und Regie
NDR Radiophilharmonie

Edvard Grieg: Peer Gynt
Suite Nr. 1 op. 46
Suite Nr. 2 op. 55

Starbesetzung für Solveig

Mit Corinna Harfouch konnte eine der bedeutendsten deutschen Charakterdarstellerinnen gewonnen werden. Als Theater- und Filmschauspielerin ist sie seit Jahrzehnten einem breiten Publikum bekannt. Das hannoversche Publikum erlebte sie in den vergangenen Jahren mehrfach auf der Bühne des Schauspielhauses, u. a. in Virginia Woolfs "Orlando".

Die Peer-Gynt-Suiten von Edvard Grieg

"Die Morgenstimmung" oder "Solveigs Lied" - wer kennt sie nicht, diese wunderbaren Melodien von Edvard Grieg. Was heute in Griegs Peer-Gynt-Suiten ein Eigenleben führt, hatte der Komponist ursprünglich als Bühnenmusik zu Henrik Ibsens gleichnamigem Drama komponiert. Jahre nach der Uraufführung des Schauspiels 1876 löste Grieg seine Musik vom Theaterstück und stellte sie in zwei Orchestersuiten neu zusammen - der entscheidende Schritt zu einem bis heute ungebrochenen Erfolg.

Die NDR Radiophilharmonie unter Leitung von Hossein Pishkar

Die musikalische Leitung liegt in den Händen des jungen iranischen Dirigenten Hossein Pishkar, der 2017 mit dem Deutschen Dirigentenpreis ausgezeichnet wurde.

"KonzertPlus": Das neue Format

Unter dem Namen "KonzertPlus" konzipiert und produziert die NDR Radiophilharmonie ein neues Videoformat. Stets in Verbindung mit klassischer Musik entsteht hier eine unkonventionelle Kunstform. Die Kompositionen werden in erweiterte Kontexte gestellt, verbinden sich mit Filmbildern, Texten, Schauspiel, Interviews und mehr - eben das Plus zum Konzert.

 

Außerdem interessant

Die Konzerte der NDR Radiophilharmonie: der Große Sendesaal im Landesfunkhaus in Hannover © NDR Foto: Helge Krückeberg

Die Konzerte der NDR Radiophilharmonie

In ihren Konzerten macht die NDR Radiophilharmonie auf hochkarätige musikalische Ereignisse gespannt - unter der mitreißenden Leitung von Andrew Manze. mehr

Videomitschnitt eines Konzerts der NDR Radiophilharmonie © NDR Foto: Micha Neugebauer

Video- und Audioaufnahmen der NDR Radiophilharmonie

Konzerte der NDR Radiophilharmonie als Audios und Videos zum Nachschauen und -Hören, wann es Ihnen passt. mehr

Orchester und Chor