Sendedatum: 10.03.2008 20:00 Uhr

Lieder der Vergänglichkeit

Konzerttermine:
9. März 2008, 11.00 Uhr, Laeiszhalle Hamburg
10. März 2008, 20.00 Uhr, Laeiszhalle Hamburg

Sendetermin:
NDR Kultur überträgt das Konzert am Montag, den 10. März 2008, ab 20.00 Uhr live.

Krzysztof Penderecki, Komponist und Dirigent © dpa-Fotoreport
Krzysztof Penderecki

Krzysztof Penderecki gehört mit seiner expressiven und bilderreichen Klangsprache zu einem der erfolgreichsten Gegenwartskomponisten seiner Zeit. In den 1970er-Jahren rückte er von seinen avanciertesten Kompositionsmethoden ab, um bewusst auf die romantische Orchestertradition zurückzugreifen: "Für mich", so der polnische Komponist, "ist Tradition alles. Meine Musik würde nicht existieren ohne die bewusste Fortsetzung der Tradition."

Auch in Pendereckis vorerst letzter Sinfonie Nr. 8 "Lieder der Vergänglichkeit" ist ein solcher Traditionsbezug unverkennbar, greift das Werk in seiner Anlage als sinfonischer Liederzyklus doch unverkennbar die Traditionslinie von Mahlers "Das Lied von der Erde" auf.

Reflexion über die Vergänglichkeit menschlichen Lebens

Angeregt durch eine dem Thema "Bäumen" gewidmete Gedichtanthologie wurde das Werk zu einer musikalisch-philosophischen Reflexion über die Vergänglichkeit menschlichen Lebens, an deren Ende jedoch nicht Hoffnungslosigkeit, sondern Transzendenz steht.

Gemeinsam mit dem NDR Sinfonieorchester und dem NDR Chor wird Krzysztof Penderecki seine Achte Sinfonie "Lieder der Vergänglichkeit" in Hamburg zur deutschen Erstaufführung bringen. Neben der polnischen Sopranistin Iwona Hossa singt Agnieszka Rehlis (Mezzosopran), die bereits bei der Uraufführung der Erstfassung des Werkes mitwirkte. Den Baritonpart übernimmt Vytautas Juozapaitis, der seinerseits 2007 bei der Uraufführung der erweiterten Fassung beim Beijing Music Festival in China sang. Außerdem ist in den beiden Konzerten Franz Schuberts 4. Sinfonie ("Tragische") zu hören.

Dieses Thema im Programm:

NDR Elbphilharmonie Orchester | 10.03.2008 | 20:00 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/orchester_chor/elbphilharmonieorchester/penderecki4.html

Orchester und Chor