Alan Gilbert in Tokio

Dirigent Alan Gilbert im Porträt © NDR Foto: Peter Hundert
Im Sommer 2019 übernimmt er die Leitung des NDR Elbphilharmonie Orchesters als Chefdirigent: Alan Gilbert.

NDR Elbphilharmonie Orchester auf Asien-Tournee: Unter der Leitung seines zukünftigen Chefdirigenten Alan Gilbert gab das Hamburger Orchester acht Konzerte in China und Japan. Nach einem kurzen Abstecher nach Kamakura kehrten die Musiker ein zweites Mal in die legendäre Suntory Hall in Tokio zurück - aber mit anderem Programm

So, 04.11.2018 | 14 Uhr
Japan, Tokio Suntory Hall (1-26 Hangi-cho)

Alan Gilbert Dirigent
NDR Elbphilharmonie Orchester

RICHARD WAGNER
Vorspiel zum 1. Aufzug aus "Lohengrin"
GUSTAV MAHLER
Adagio aus der Sinfonie Nr. 10 Fis-Dur
JOHANNES BRAHMS
Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98

In meinen Kalender eintragen

Brahms

Beim zweiten Konzert in der Suntory Hall war Johannes Brahms' epochale Vierte Sinfonie zu hören, ein Werk, in dem sich die Hamburger Musiker mehr als irgendwo anders zu Hause fühlen. "Die Vierte ist eine Art Kulminationspunkt in Brahms' Schaffen, in faszinierender Weise emotional unglaublich intensiv und zugleich intellektuell so rigoros komponiert", schwärmt auch Gilbert.

Blick in den Konzertsaal der Suntory Hall in Tokio © Suntory Hall
Rund 2.000 Zuschauer finden Platz im Konzertsaal der Suntory Hall in Tokio.
Wagner und Mahler

Dazu spielte das Orchester neben Wagners klangerforschendem "Lohengrin"-Vorspiel unter seinem künftigen Chef- und erfahrenen Mahler-Dirigenten auch das Adagio aus der unvollendeten Zehnten des großen sinfonischen Visionärs.

Mahler schrieb es im letzten Sommer seines Lebens, und es scheint, als drücke der berühmt gewordene Neuntonakkord auf dem Höhepunkt des Satzes nicht nur den Schmerz über den Ausbruch seiner Ehekrise, sondern auch die Vorahnung kommender katastrophaler Entwicklungen des Weltgeschehens aus. 

Karte: Überblick über die Stationen der Asientournee

Orchester und Chor