Stand: 14.04.2016 12:00 Uhr

Partnerschaft Hamburg-Shanghai

Shanghai (im Bild das neue Stadtviertel Pudong) und Hamburg intensivieren ihren Kulturaustausch.

Gastspiele, Austauschprogramme und ein chinaweites Education-Projekt: Bis 2020 treten das NDR Elbphilharmonie Orchester, die Shanghai Symphony Concert Hall und das Shanghai Symphony Orchestra in eine außergewöhnliche Zusammenarbeit ein.

Meisterkurse und Konzerte mit deutschen Klassikern

Bild vergrößern
Erste Meisterklassen für junge chinesische Musiker: Solo-Trompeter Guillaume Couloumy vom NDR Elbphilharmonie Orchester im Unterricht mit Yao Tianhao.

Den Mittelpunkt der Kooperation bildet ein groß angelegtes Ausbildungsprojekt in Shanghai, aber auch in weiteren Städten Chinas wie Lanzhou, Qingdao und Xi'an. Ziel ist es, chinesische Musiker mit dem deutschen Kernrepertoire von Haydn, Mozart, Beethoven bis Brahms und Bruckner vertraut zu machen. Mitglieder des NDR Elbphilharmonie Orchesters werden ab 2016 einmal pro Jahr China besuchen, um neben Arbeitsphasen und Meisterkursen auch gemeinsam mit den chinesischen Musikern Kammer- und Orchesterprojekte zu realisieren.

Basis des Ausbildungsprojekts wird die im September 2014 eingeweihte Shanghai Symphony Hall sein. Für deren Akustik zeichnete der Akustikdesigner Yasahisu Toyota verantwortlich, der auch für den perfekten Klang in der Elbphilharmonie sorgen soll. Das NDR Elbphilharmonie Orchester gastiert dort mit zwei Konzerten und Masterclasses für junge chinesische Nachwuchsmusiker.

Besuch bei der Shanghai Orchestra Academy 2016

Mitglieder des NDR Elbphilharmonie Orchesters besuchten erstmals Shanghai, hielten Workshops und Meisterkurse. Musiker beider Seiten erzählen von ihren Eindrücken.

2,33 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Städtepartnerschaft stärken - Kulturaustausch intensivieren

"Die Hafenstädte Hamburg und Shanghai sind seit 1986 partnerschaftlich verbunden. Wir freuen uns darum sehr, mit dieser Kooperation die binationalen Beziehungen zu stärken und eng mit Musikern in China zusammenzuarbeiten", sagt Andrea Zietzschmann, Chefin der NDR Orchester und Ensembles. Das Projekt sei der Start eines intensiven kulturellen Austauschs und zeige, dass das NDR Elbphilharmonie Orchester auch Motor für kreative internationale Partnerschaften ist.

"Einzigartige Entwicklungsmöglichkeiten für Chinas Musiker"

Für Yu Long, Music Director des Shanghai Symphony Orchestras und Präsident der Orchesterakademie in Shanghai, ist das Projekt zentraler Teil seiner Vision für eine aufregende und nachhaltige Entwicklung klassischer Musik in China: "Es hilft nicht nur unseren jungen Musikern, sich zu verbessern, sondern stellt unsere Provinzorchester in den Fokus. Sie haben einzigartige Möglichkeiten, die Entwicklung von Musikern und Zuhörerschaften zu fördern." China sei so viel mehr als die bekannten Metropolen. Long zeigte sich erfreut darüber, "jungen Menschen in ganz China klassische Musik auf höchstem Niveau präsentieren zu können".

Weitere Gastspiele 2018 und 2020 in China geplant

Neben dem edukativen Teil der Kooperation wird das NDR Elbphilharmonie Orchester unter der Leitung seines Chefdirigenten Thomas Hengelbrock 2018 und 2020 Gastspielreisen nach China realisieren und dabei mit namhaften Solisten Schlüsselwerke des deutschen Repertoires in Shanghai, Peking und weiteren chinesischen Städten präsentieren.

Gegenbesuch der Chinesen 2017 in der Elbphilharmonie

Im Rahmen der International Academy verstärken im März 2017 erstmals junge Instrumentalisten aus Shanghai das NDR Jugendsinfonieorchester bei seinem Debüt auf dem Podium der neuen Elbphilharmonie. Aber auch das Shanghai Symphony Orchestra wird im Rahmen einer Europa-Tournee im Sommer 2017 nach Hamburg kommen und ein Gastspiel in der neuen Heimat des NDR Elbphilharmonie Orchesters, in der Elbphilharmonie, geben.