Stand: 12.08.2013 09:00 Uhr

Grammy für Hindemith-CD

Hindemith: Violinkonzert • Symphonic Metamorphosis • Konzertmusik op. 50
von Midori, NDR Sinfonieorchester, Christoph Eschenbach 
Bild vergrößern
Die japanische Geigerin Midori veröffentlichte im Januar 2012 gerade ihre Autobiografie.

Gewonnen!! In der Nacht zum 27. Januar 2014 erhielten Christoph Eschenbach, Midori und das NDR Sinfonieorchester für ihre Hindemith-CD den Grammy in der Kategorie "Best Classical Compendium".

Zu Hindemiths 50. Todestag

Das Orchester hatte die CD gemeinsam mit Christoph Eschenbach und Midori anlässlich Paul Hindemiths 50. Todestags eingespielt und am 12. August 2013 veröffentlicht.

Mit Hindemiths Violinkonzert und seinen Symphonischen Metamorphosen hatten Eschenbach und Midori bereits im Oktober 2012 an zwei Konzertabenden ihr Publikum in Hamburg und Kiel begeistert.

Humorvolles Meisterstück

Ein Komponist darf nicht schreiben, was er selbst nett findet, sondern muß herausfinden, was seine Hörer bewegt. Paul Hindemith in "Probleme eines heutigen Komponisten" (1949)

Hindemiths "Sinfonische Metamorphosen" wurden 1944 vom New York Philharmonic uraufgeführt. Der hochtrabende Titel täuscht über den Humor dieser brillanten Orchesterstudie hinweg. Hindemith schickt die Themen von Carl Maria von Weber auf eine Reise quer durch die Stile: mal jazzig, mal chinesisch, mal "all' Ongarese".

Das Violinkonzert von 1939 zeigt Hindemith von seiner klassischen Seite. "Was für ein schönes Stück, es kombiniert einzigartige Klangfülle und Strukturen mit kreativen Rhythmen und einer Wendung zur Romantik!", so urteilte die Geigerin Midori über dieses viel zu selten gespielte Konzert.

Hindemith: Violinkonzert • Symphonic Metamorphosis • Konzertmusik op. 50

Label:
Ondine
Veröffentlichungsdatum:
12. August 2013