John Hollenbeck & NDR Bigband auf Kampnagel

Stand: 11.11.2022 09:00 Uhr

Feuerwerk der Polyrhythmen im ersten Abokonzert der NDR Bigband auf Kampnagel: Schlagzeuger John Hollenbeck hat Kompositionen für Schlagzeugquartett und Bigband mit im Gepäck.

Bitte tagesaktuelle Corona-Regelungen beachten

Das Konzert findet nach den am Veranstaltungstag  gültigen Corona-Regeln für Hamburg statt. 

Abo-Konzert #1
So, 25.09.2022 | 20 Uhr
Hamburg, Kulturfabrik Kampnagel (Jarrestraße 20)

Music for Percussion Quartet and Bigband

John Hollenbeck Komposition/Schlagzeug
Patricia Brennan Schlagzeug
Matt Moran Schlagzeug
Marcio Doctor Schlagzeug/Percussion
JC Sanford Leitung
NDR Bigband

In meinen Kalender eintragen

Hollenbeck: Musikalischer Weltenwanderer

John Hollenbeck, geboren 1968 in Binghamton, Upstate New York, ist ein Mann des "und", einer der Qualitäten verbindet, Verwandtes und Konträres. Schlagzeuger und Komponist, Klangmaler und Rhythmuskonstrukteur, Jazz und moderne Komposition, Orchesterleiter und Kammermusikant.

Weitere Informationen
Ensemblebild: NDR Bigband © NDR Foto: Michael Zapf

NDR Bigband im Hamburg-Abo

Elbphilharmonie, Fabrik und Kampnagel: Die Konzerte der NDR Bigband gibt es auch 2022/2023 wieder im Abo. mehr

Als Hochschullehrer wirkte er elf Jahre lang in Berlin und seit 2016 in Montreal, ein musikalischer Weltenwanderer, der immer wieder mit den gleichen Begleitern auf seine Reisen geht.

Schlagzeugquartett und Bigband

Nach Lehrjahren in Bands von Bob Brookmeyer, einem der Größten im Bereich des modern konzipierten Jazz, machte Hollenbeck sich mit seinem Claudia Quartet und den Kompositionen und Arrangements, die er für Bigbands der ersten Reihe wie das Village Vanguard Orchestra, die WDR Big Band oder das Orchestre National de Jazz schrieb, einen leuchtenden Namen im aktuellen Bigband-Geschehen.

Das Zusammenspiel der NDR Bigband mit einem Schlagzeugquartett, in dem Hollenbeck selbst neben Marcio Doctor, dem festen Perkussionisten der NDR Bigband, sowie Matt Moran und Patricia Brennan spielt, verspricht ein Feuerwerk der Polyrhythmen, in dem die vier Schlagwerker sich immer wieder am Klang der Bläser der Bigband reiben: raffiniert und robust, mitreißend und höchst lebendig. 

Orchester und Vokalensemble