Neue Bücher

Die wichtigsten und spannendsten Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt, vorgestellt von der NDR Kultur Literaturredaktion.

LINK KOPIEREN

Colm Tóibín: "Haus der Namen" (Buchcover) © Hanser

Colm Tóibín: "Haus der Namen"

NDR Kultur - Neue Bücher -

Seine Neuerzählung des Dramas um den Muttermörder Orestes geht der irische Autor Colm Tóibín mit größter Freiheit an - und doch wirkt sie wie in mythische Ferne gerückt.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Hans Magnus Enzensberger: "Wirrwarr"

19.02.2020 12:40 Uhr

Enzensbergers Lyrikband "Wirrwarr" hält mit knapp 70 Gedichten für jede Gemütslage etwas bereit. Audio (04:53 min)

Abbas Khider: "Palast der Miserablen"

17.02.2020 12:40 Uhr

Abbas Khider erzählt in seinem neuen Roman von der schweren Zeit im Irak während des Kriegs. Der junge Sham lebt mit seiner Familie neben einem Müllberg. Audio (04:32 min)

Sven Meurs, Jörg Hülsmann: "Großstadt Wildnis"

16.02.2020 17:40 Uhr

Sven Meurs Buch enthält wunderbare Fotos und zeigt: Wer mit offenen Augen durch die Stadt spaziert, kann mit Glück wildlebenden Tieren in urbaner Umgebung begegnen. Audio (04:50 min)

Peter Handke: "Das zweite Schwert. Eine Maigeschichte"

14.02.2020 12:40 Uhr

Als Peter Handke im Herbst den Literaturnobelpreis bekam, nahmen die Diskussionen kein Ende. Nun kommt das erste Handke-Buch seit dem Nobelpreis-Streit in die Buchhandlungen. Audio (05:01 min)

Jonathan Coe: "Middle England"

11.02.2020 12:40 Uhr

Auf humorvolle Art packt Jonathan Coe große Themen an. Die vielen Geschichten in seinem Buch vermitteln so einen intensiven Eindruck von der Stimmung in Großbritannien. Audio (04:05 min)

Jan Scheffler: "89 Licht"

09.02.2020 17:40 Uhr

Jan Schefflers Fotos laden ein zu Versenkung, wecken Sehnsucht nach Einsamkeit, lichter Weite, nach Kälte und dem ausfüllenden Gefühl von Freiheit. Audio (05:08 min)

Maggie Nelson: "Die roten Stellen"

07.02.2020 12:40 Uhr

Maggie Nelsons Buch zeigt Sympathie für menschliche Gestalten, die ihr Geschick in eigenen Händen wissen wollen, obwohl die Welt ihnen jeden Tag das Gegenteil beweist. Audio (04:53 min)

Janna Steenfatt: "Die Überflüssigkeit der Dinge"

06.02.2020 12:40 Uhr

Janna Steenfatt hat ihren ersten Roman vorgelegt. Ausgesprochen gut gelingt es ihr, Spannung zu erzeugen und Beziehungen zwischen Menschen zu charakterisieren. Audio (04:41 min)

Monika Helfer: "Die Bagage"

05.02.2020 12:40 Uhr

In "Die Bagage" verarbeitet Autorin Monika Helfer die sehr persönliche Geschichte ihrer Mutter, die aufgrund einer ungeklärten Vaterschaft eine schwierige Kindheit hatte. Audio (05:02 min)