Sendedatum: 18.03.2020 11:15 Uhr

Tipps zum Start: So geht Homeoffice!

von Marek Nowacki
Eine Frau arbeitet zuhause am Laptop. © dpa - Picture Alliance Foto: Tetra Images
Schließen Sie einen vollwertigen Bildschirm, eine Tastatur und eine Maus an ihren Laptop an. Hände, Rücken und Augen werden es Ihnen danken.

Die Corona-Krise zwingt viele Arbeitende ins Homeoffice. Damit der Start etwas leichter fällt, haben wir einige wertvolle Tipps zur Einrichtung des heimischen Workspaces für Sie - von Hard- und Software bis zur Organisation von Abläufen. Persönliche Rituale stärken dabei Motivation und das Gelingen auch auf längere Zeit.

Jemand arbeitet an einem Laptop und macht sich eine Notiz. © picture alliance Foto: Christin Klose

AUDIO: Anhören: So geht Homeoffice! (2 Min)

Software - für die gute Kommunikation

Die Tage im Homeoffice können anfangs doch irgendwie anstrengender sein, als direkt im Büro zu sitzen und die Kollegen direkt um sich zu haben. Die Kommunikationswege sind länger. Es gilt, mehr im Blick zu behalten, weil nichts mehr auf Zuruf geht. Wichtig ist es daher, sich regelmäßig abzusprechen - am besten über einen Anruf oder Videochat. Seine Mitarbeitenden zwischendurch nicht nur zu hören, sondern auch zu sehen, tut gut! Hierfür eignen sich Apps wie Zoom, Skype, Hangouts, Teams. Viele Anbieter bieten sogar Premium-Funktionen ihrer Programme während der Corona-Hochphase komplett kostenlos an. Jede Firma kann gucken, welches Programm sich für seine Zwecke eignet. Auch den Datenschutz sollte man dabei beachten, denn nicht alles kann und sollte auch auf jedem Wege besprochen werden.

Hardware - damit auch der Körper fit bleibt

Es tut auf Dauer nicht gut, sich vom Sofa aus nach unten zum Laptop zu beugen und den ganzen Tag nur über das Touchpad die Maus von links nach rechts zu bewegen. Schonen Sie Augen, Hände und Rücken, indem Sie sich zum Arbeiten auf einem bequemen Stuhl mit Arm- und Rückenlehnen an einen richtigen Tisch setzen. Verbinden Sie Ihren Laptop mit einem Monitor und verwenden Sie eine richtige Tastatur und eine Maus. Das technische Zubehör können Sie schon für relativ schlanke 150 Euro im Internet bestellen. Aber: Vielleicht dürfen Sie sich das nötige Equipment ja auch aus der Firma mit nach Hause nehmen. Fragen Sie Ihre Vorgesetzten.

Weitere Informationen
Schematische Darstellung: sitzendes, vorgebeugtes Skelett, Muskelstränge im Nacken. © NDR

Richtig sitzen am Schreibtisch

Viele Büroschaffende leiden unter Verspannungen im Arm oder Schulter-Nacken-Bereich. Wer diese Tipps beachtet, kann seine Sitzposition optimieren und Schmerzen vorbeugen. mehr

Routine und Selbstdisziplin für die Langstrecke

Ein Wecker steht neben einem Bett. © Fotolia Foto: Brian Jackson
Wer im Homeoffice bestehen möchte, braucht feste Abläufe.

Die beste Hard- und Software bringen nichts ohne Sie selbst. Entwickeln Sie eine Routine, feste Abläufe und Rituale. So, wie Sie sonst vielleicht auch vor der Fahrt ins Büro jeden Morgen duschen, frühstücken und sich anziehen, sollten Sie es auch fürs Homeoffice weitestgehend fortführen. (Na gut, eine Jogginghose sollte wohl in Ordnung sein.) Und vergessen Sie nicht, Pausen zu machen. Begeben Sie sich hierfür bewusst in eine andere Ecke ihrer Wohnung oder Ihres Hauses und nehmen Sie das Mittagessen bei entsprechendem Wetter beispielsweise auf dem Balkon oder der Terrasse zu sich.

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 | Der NDR 2 Vormittag | 18.03.2020 | 11:15 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/ndr2/sendungen/vormittag/So-geht-Homeoffice,homeoffice114.html
Ein Fluraushang, auf dem zur Hilfe derer aufgerufen wird, die wegen ihres Alters oder etwaiger Vorerkrankungen während der Corona-Hochzeit lieber im Haus bleiben sollten.  Foto: Marek Nowacki

#dernordenhältzusammen

Die Bewältigung des Alltags wird für viele Menschen in Corona-Zeiten zur Herausforderung und fordert Solidarität - laden Sie hier den mehrsprachigen NDR 2 Flurzettel herunter. mehr

Ein junger Mann sitzt an einem Notebook und telefoniert mit dem Handy. © imago images / Westend61

Türzettel: Homeoffice FAQ

Heimarbeit mit Kindern - gar nicht so leicht. Vor allem, wenn's in Meetings ständig an der Türe klopft. Dieser Türzettel kann helfen! Hier herunterladen und für (etwas mehr) Ruhe sorgen. Download (112 KB)

NDR Info Moderatorin Jessica Schlage bei der Produktion einer Mikado-Sendung im Studio © NDR Foto: Katharina Mahrenholtz

Mikado Extra sagt Tschüss und Danke fürs Zuhören!

Wegen der Schulausfälle in der Corona-Zeit hat der NDR monatelang täglich Sondersendungen für Kinder gesendet. Nun sagen wir Tschüss und vielen Dank! mehr

NDR 2 Livestream

Der NDR 2 Nachmittag

14:00 - 19:00 Uhr
Live hörenTitelliste