NDR Info Nachrichten vom 01.10.2019:

Peking feiert - Hongkong demonstriert

Hongkong: Am 70. Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China hat es in Hongkong erneut Ausschreitungen gegeben. Zehntausende setzten sich über ein Demonstrationsverbot hinweg und protestierten zunächst friedlich gegen einen wachsenden Einfluss der chinesischen Zentralregierung auf die Sonderverwaltungszone. Im Anschluss an die Kundgebung kam es zu Zusammenstößen mit der Polizei. Aktivisten blockierten Straßen und warfen Pflastersteine. Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein, es gab 31 Verletzte. Ein Demonstrant wurde mit scharfer Munition angeschossen. Hongkongs Polizei-Chef rechtfertigte den Schuss auf den 18-Jährigen damit, dass das Leben von Polizeibeamten in Gefahr gewesen sei. In Peking wurde die Gründung der chinesischen Republik mit einer großen Militärparade am Platz des Himmlischen Friedens gefeiert.| 01.10.2019 19:45 Uhr

Neues Bewertungssystem für Pflegeheime

Berlin: Das neue Bewertungssystem für Pflegeheime ist gestartet. Dadurch soll die Suche nach einer geeigneten Einrichtung erleichtert werden. Die neuen Beurteilungen enthalten detailliertere Informationen als die bisherigen. Weiterhin werden Experten des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung die Pflegeheime kontrollieren. Daneben erheben die Heime halbjährig auch selbst Qualitätsdaten beispielsweise wie mobil die Bewohner sind oder wie häufig Druckgeschwüre auftreten. Diese Daten werden von einer Auswertungsstelle überprüft. Bis Ende kommenden Jahres sollen alle Heime bewertet sein, die ersten Ergebnisse werden bereits Anfang 2020 auf den Seiten der Kranken- und Pflegekassen veröffentlicht.| 01.10.2019 19:45 Uhr

Thomas Cook: keine volle Erstattung für Kunden

Frankfurt am Main: Kunden der deutschen Tochter des insolventen Reiseveranstalters Thomas Cook können nicht mit einer vollen Erstattung bereits geleisteter Zahlungen rechnen. Ein Sprecher der Zurich Versicherung teilte mit, die für Erstattungen zur Verfügung stehende Summe reiche voraussichtlich nicht aus. Die Versicherung steht für Reisen mit der deutschen Thomas Cook mit einer Gesamtsumme von 110 Millionen Euro ein. Der Reiseveranstalter hatte alle Reisen bis zum 31. Oktober abgesagt, auch wenn sie schon teilweise oder ganz bezahlt waren.| 01.10.2019 19:45 Uhr

Cookies brauchen aktive Zustimmung

Luxemburg: Betreiber von Internetseiten müssen für das Datensammeln per Cookies eine aktive Nutzer-Zustimmung einholen. Der Europäische Gerichtshof entschied, dass eine voreingestellte Zustimmung unzulässig ist. Geklagt hatte der Verbraucherzentrale Bundesverband gegen den Betreiber eines Online-Gewinnspiels. Dieser bot Nutzern ein Cookie-Kästchen mit bereits gesetztem Zustimmungshaken an. Cookies speichern Informationen zum Surf-Verhalten auf dem Rechner des Nutzers. Webseiten erkennen so bei wiederholtem Abruf die Einstellung des Anwenders wieder. Sie werden aber auch verwendet, um personalisierte Werbung zu schalten.| 01.10.2019 19:45 Uhr