NDR Info Nachrichten vom 23.07.2019:

Arbeiten für neunte Elbvertiefung beginnen

Wedel: Vor der schleswig-holsteinischen Stadt beginnen heute die Baggerarbeiten für die neunte Elbvertiefung in 200 Jahren. Das Startsignal gibt am Mittag Bundesverkehrsminister Scheuer. Die Fahrrinne zwischen der Elbmündung und dem Hamburger Hafen wird sowohl breiter als auch tiefer gemacht. Hintergrund ist die zunehmende Größe von Containerschiffen. Künftig sollen auch Schiffe mit einem Tiefgang von 13 Meter 50 unabhängig von den Gezeiten den Hamburger Hafen erreichen können. Der neuen Elbvertiefung war ein jahrelanger Rechtsstreit vorausgegangen. Vor allem Umweltschutzverbände lehnen die Pläne ab. Sie wollen heute in Wedel protestieren.| 23.07.2019 11:15 Uhr

Nachfolger von May wird bekannt gegeben

London: In Großbritannien wird heute der Nachfolger für die konservative Parteichefin May bekannt gegeben. Vier Wochen hatten die etwa 160.000 Mitglieder Zeit, ihre Stimme abzugeben. Sie konnten sich zwischen dem früheren Außenminister Johnson und dem amtierenden Außenminister Hunt entscheiden. Als Favorit gilt Johnson. Letzte Umfragen sehen eine Zustimmungsrate von rund 70 Prozent für den 55-Jährigen. Der Vorsitzende der regierenden Torys übernimmt auch automatisch das Amt des Premierministers. Im Falle seiner Wahl will Johnson im Brexit-Streit gegenüber Brüssel eine harte Linie vertreten. Er plant, Großbritannien am 31. Oktober aus der EU herauszuführen - unabhängig davon, ob es ein Abkommen gibt.| 23.07.2019 11:15 Uhr

Geständnis im Prozess um getötete Tramperin

Bayreuth: Im Prozess um den gewaltsamen Tod einer Tramperin hat der Angeklagte ein Geständnis abgelegt. Der Mann ließ über seinen Verteidiger mitteilen, dass er vor gut einem Jahr die 28-jährige Studentin aus Sachsen getötet hat. Allerdings wies der 42-Jährige den Vorwurf zurück, er habe mit der Tat ein Sexualdelikt verdecken wollen. Laut Anklage hatte der beschuldigte LKW-Fahrer die Leiche zunächst auf seinen Weg in Richtung Marokko mitgenommen. In Nordspanien habe er schließlich erfolglos versucht, sie zu verbrennen. Dort wurde die Leiche entdeckt und der Mann festgenommen.| 23.07.2019 11:15 Uhr

Bovenschulte begrüßt Zustimmung der Linken

Bremen: Der designierte Bürgermeister Bovenschulte hat die Zustimmung der Linken-Basis zur rot-grün-roten Koalition in der Hansestadt begrüßt. Auf NDR Info sagte der SPD-Politiker, die große Unterstützung von allen drei Parteien sei ein gutes Vorzeichen für das Bündnis. Gleichzeitig äußerte sich Bovenschulte zurückhaltend zu einer möglichen Signalwirkung für andere Bundesländer. Koalitionen würden entlang von Sachfragen gebildet, und in Bremen habe es die meisten inhaltlichen Übereinstimmungen zwischen SPD, Grünen und Linken gegeben.| 23.07.2019 11:15 Uhr