Thema: Hochwasser

Ein Rohr spült ein Sand-Wasser-Gemisch auf einen Strand. © NDR

Gegen den Inselschwund: Sandvorspülungen auf Sylt

Jährlich wird vor Sylt Sand vorgespült. Ohne Küstenschutz sähen etwa die Nord- und Süd-Enden der Insel völlig anders aus. mehr

Liegeplatz für Boote. © NDR/ Petra Volquardsen Foto: Petra Volquardsen

Konzept für die Este: Mehr Hochwasserschutz für Altes Land

Ingenieure und die TU Hamburg haben an den Plänen gearbeitet. Die Landkreise an der Este profitieren. mehr

Hilfskräfte des THW üben das Herstellen von Sandsäcken.

Tüftler aus Burg entwickelt Gerät zum Befüllen von Sandsäcken

Mit dem neu entwickelten Sandsackfüllgerät kann kostbare Zeit gespart werden, wenn es in einem Katastrophenfall schnell gehen muss. mehr

Audios & Videos

Die Straße Norderholm in Gelting steht komplett unter Wasser.  Foto: Peer-Axel Kroeske

Gelting: Vor zehn Jahren unter Wasser - und weiter ungeschützt

Starkregen überflutete die Straßen im September 2011. Eine Woche lang floss das Wasser nicht ab. Das Dorf ist noch immer ungeschützt. mehr

Kathi Limberg und Sara Graf mit Gutscheinen für eine Woche Ferien an der Nordsee. © NDR Foto: Jutta Przygoda

Wangerländer sammeln 70 Wochen Gratis-Urlaub für Flutopfer

Die Spendeninitiative zieht immer weitere Kreise. Schon diesen Monat kommen die ersten Familien an die Küste. mehr

Notfallarzt Lutz Bernsen und Pilot Bernd Süring bei einer Luftrettungsübung des ADAC auf dem Flugplatz in Mariensiel. © NDR Foto: Jutta Przygoda

Mariensiel: ADAC bilanziert Luftrettung in Flutgebieten

Bei der Hochwasserkatastrophe im Juli waren auch Helikopter des ADAC im Einsatz. 111 Menschen wurden per Winde gerettet. mehr

Eine Frau geht durch eine von der Flut zerstörte Innenstadt. © picture alliance Foto: Federico Gambarini

Insgesamt 2.548 niedersächsische Helfer im Hochwassereinsatz

Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat den Einsatzkräften gedankt. Er lobte die Solidarität zwischen den Bundesländern. mehr

Eine Frau geht durch eine von der Flut zerstörte Innenstadt. © picture alliance Foto: Federico Gambarini

Niedersachsen zahlt für Fluthilfe 1,4 Milliarden Euro

Nach dem Hochwasser fließen insgesamt 30 Milliarden Euro für die Betroffenen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. mehr

.

Zerstörte Schule in Ahrweiler: Kinder aus Gettorf wollen helfen

Mit einem Spendenlauf wollen sie erreichen, dass Schüler im Hochwassergebiet von Ahrweiler wenigstens ein Tablet für Distanz-Unterricht haben. mehr

Ein Feuerwehrmann steht im Dorf Mayschoß vor einem völlig zerstörten Haus. © picture alliance/dpa | Boris Roessler Foto: Boris Roessler

Malteser-Kräfte brechen in die Flutregion Ahrweiler auf

Sie kommen aus Braunschweig, Duderstadt und dem Emsland und helfen in dem vom Hochwasser betroffenen Gebiet. mehr

Ein Konvoi aus Rettungsfahrzeugen fährt von Neumünster aus in die Hochwassergebiete © NDR

Hochwassergebiete: Einsatzkräfte aus SH sind zurück

In den vergangenen zehn Tagen waren 1430 Fluthelfer in Rheinland-Pfalz im Einsatz, um nach den Überschwemmungen aufzuräumen. mehr

Das Logo der Apps KATWARN und NINA. © NDR

Warn-Apps: NINA und KATWARN informieren über Gefahren

Apps wie NINA oder KATWARN sind sinnvolle Warnsysteme. Doch Stromausfälle können Mobilfunk und Internet lahmlegen. mehr