Archiv

M

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. Z

Der 1. Mai ist in Deutschland ein Feier·tag.

            An einem Feier·tag müssen die meisten Menschen nicht arbeiten.

Der 1. Mai heißt: Tag der Arbeit.

Und der 1. Mai ist auch ein Gedenk·tag.

Viele Menschen denken am 1. Mai nämlich an ein wichtiges Ereignis.

 

Am 1. Mai 1886 haben Arbeiter in Amerika gestreikt.

            Das heißt:

            Die Arbeiter haben nicht gearbeitet.

            Die Arbeiter waren nämlich nicht zufrieden mit ihrer Arbeit.

Die Arbeiter haben für ihre Rechte gekämpft.

Die Arbeiter haben zum Beispiel gesagt:

            Wir arbeiten 12 Stunden am Tag.

            Das ist zu viel.

            Wir wollen nur 8 Stunden am Tag arbeiten.

Die Arbeiter haben ihre Meinung bei einer Demonstration gesagt.

Bei dieser Demonstration hat es einen Kampf gegeben.

Der Kampf war zwischen den Arbeitern und Polizisten.

Bei dem Kampf sind mehrere Menschen gestorben.

 

Jetzt denken viele Menschen immer am 1. Mai an den Streik von den Arbeitern.

Deshalb gibt es am 1. Mai immer viele Demonstrationen.

Die Demonstrationen sind von den Gewerkschaften.

            Eine Gewerkschaft ist eine Vereinigung von Arbeitern.

            Eine Gewerkschaft hilft Mitarbeitern zum Beispiel bei einem Streit mit der Firma.

Bei den Demonstrationen kämpfen die Arbeiter für ihre Rechte.

 

Was ist Leichte Sprache?

Leichte Sprache hat besondere Regeln. Wir wollen Ihnen diese Regeln erklären. mehr

Der NDR in Leichter Sprache

Hier lesen Sie in Leichter Sprache: Das macht der NDR. mehr

Barrierefreie Angebote im NDR

Hier ein Überblick über die Angebote im NDR. mehr