Stand: 14.06.2019 21:00 Uhr

nr19-Livestream: "Haltung(en) im Journalismus"

Die gefälschten Reportagen von Claas Relotius im "Spiegel" haben das Vertrauen in den Journalismus erschüttert, dabei ist das ein krasser Einzelfall. Bei der Konferenz "Netzwerk Recherche" auf dem Gelände des NDR in Hamburg diskutieren prominente Journalist*innen und Wissenschaftler*innen über die Folgen. Besonders das Format der Recherche steht in der Kritik - wie kann es überarbeitet werden? Wie kann das Vertrauen der Leser zurückgewonnen werden? Was zeichnet guten Journalismus aus? Und wie steht es um die Haltung im Journalismus? Verfolgen Sie die verschiedenen Diskussionen im Livestream:

Programm Livestream 1 am Samstag

  • 10.45 Uhr - Abenteuer Recherche: Neue Player, Formen und Inhalte
  • 14.00 Uhr - Unsere Welt? Eure Antworten? YouTube und die Medienbranche
  • 15.15 Uhr - Verleihung der Verschlossenen Auster
  • 16.00 Uhr - Strukturierte Recherche Wie fange ich an? Wo höre ich auf?

Programm Livestream 2 am Samstag

  • 10.45 Uhr - Recherchieren wie ein Ermittler Mit Online-Tools und Strategien personenbezogenen Daten finden
  • 12.00 Uhr - Schreiben nach Zahlen Wenn Maschinen texten
  • 14.00 Uhr --- fällt leider aus --- Designskills für Datenvisualisierung
  • 16.00 Uhr - Googlen wie die NSA Tricks aus der Online-Recherche-Praxis
  • 17.15 Uhr - Verdeckt unter Datenhändlern Die abstrakte Welt der Datenbroker

 

 

Weitere Informationen

Der Fall Relotius und die Folgen für den Journalismus

Claas Relotius hat über Jahre Leser und Kollegen mit erfundenen Geschichten getäuscht, so das Ergebnis vieler Prüfungen. Als Konsequenz gibt's nicht nur beim "Spiegel" neue Kontrollmechanismen. mehr

Dieses Thema im Programm:

ZAPP | 19.06.2019 | 23:20 Uhr