Stand: 14.11.2018 22:24 Uhr

Nach Reporter-Ausschluss: CNN verklagt Trump

von Caroline Schmidt und André Kroll
Bild vergrößern
US-Präsident Trump wettert gerne gegen kritische Medien - der Entzug der Presseakkreditierung von CNN-Reporter Jim Acosta hat allerdings ein Nachspiel.

Trumps Pressekonferenz nach den Midterm-Wahlen in den USA sorgte weltweit für Schlagzeilen. Der Präsident entzog einem kritisch nachfragenden CNN-Reporter das Wort und beschimpfte ihn. Doch damit nicht genug: Jim Acosta wurde außerdem die Presseakkreditierung fürs Weiße Haus entzogen, was dieser auf Twitter dokumentierte:

Begründet wurde dieser Schritt vom Weißen Haus damit, dass Acosta sich nicht anständig gegenüber der Praktikantin verhalten hätte, die ihm das Mikrofon wegnehmen wollte. Pressesprecherin Sanders twitterte als Beleg ein Video - das inzwischen als manipuliert entlarvt wurde. Es stammt vermutlich von Infowars, einer Seite des Verschwörungstheoretikers Alex Jones, und wurde nachbearbeitet, um die Szene dramatisch aussehen zu lassen:

CNN hat inzwischen Klage gegen den Entzug der Presseakkreditierung eingereicht - sie sehen in dem Vorgehen einen Verstoß gegen die Pressefreiheit. Und nicht nur das: Sie werfen Trump vor, gezielt kritische Medien zu diskreditieren und belegen dies mit zahlreichen Beispielen. Die Behauptung, Acosta habe sich unangemessen gegenüber der Praktikantin verhalten, weisen sie entschieden zurück. Durch den Entzug der Presseakkreditierung sei es für Jim Costa inzwischen unmöglich, seinen Job als CNN-Politik-Korrespondent auszuüben, da er keinen Zutritt mehr zu Veranstaltungen mit dem Präsidenten bekommt.

Die Richter müssen nun ein historisches Urteil fällen: Darf der Präsident der USA kritischen Journalisten die Presseakkreditierung entziehen?

Update, 16.11.2018:

 

Donald Trump am Rednerpult.

Nach Reporter-Ausschluss: CNN verklagt Trump

ZAPP -

Darf ein Reporter von den Pressekonferenzen im White House ausgeschlossen werden? Jim Acosta wurde nach einer kritischen Frage die Akkreditierung entzogen, jetzt klagt CNN.

3,86 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

ZAPP | 14.11.2018 | 23:15 Uhr