Stand: 27.04.2020 17:19 Uhr

Feuerwehr darf "Blaulicht-Bilder" verbreiten

Das Landgericht München I hat am Freitag entschieden, dass das die Feuerwehr nicht gegen das Kartellrecht verstößt, wenn sie Aufnahmen ihrer Einsätze veröffentlicht, verkauft und verbreitet. Die Berichte der Berufsfeuerwehr München hätten "keinen die Presse ersetzenden Charakter", sondern würden vielmehr Berichterstattung anstoßen, begründete das Gericht die Entscheidung.

ZAPP hatte über die Klage des freien Fotografen Dominik Bartl berichtet, der seine Geschäftsgrundlage bedroht sieht. Die Feuerwehr fertige Einsatzfotos an, "die natürlich sehr spektakulär sind - wo das Haus, das Auto noch im Vollbrand steht, wo der Baum auf der Straße liegt, die U-Bahn überflutet ist." Wenn er am Einsatzort ankomme, sei es für solche Action-Fotos aber meist schon zu spät. Bartl sprach bei ZAPP von einem wirtschaftlichen Totalschaden.

Journalistenverband will Rechtsmittel prüfen

Bartl warf der Feuerwehr vor, eine marktbeherrschende Stellung auszunutzen. Der Bayerische Journalistenverband (BJV), der die Klage unterstützte, nannte das Urteil "eine Ohrfeige für alle freien Pressefotografen" und kündigte an, Rechtsmittel zu prüfen.

Weitere Informationen
Polizeibeamte stehen in voller Ausrüstung neben einer Halle. © dpa-Bildfunk

Polizei in Bremen: Eigene Videos statt Pressearbeit?

Die Polizei Bremen hat soziale Netzwerke genutzt, um die Öffentlichkeit über eine Razzia zu informieren. Vernachlässigte sie vorher ihre Auskunftspflicht gegenüber den Medien? mehr

Bildmontage: eine Polizeimütze auf dem Kopf des Twitter-Vogels. © NDR

Polizei betreibt über 330 Social-Media-Profile

Die Polizei baut ihre Präsenz in sozialen Netzwerken rasant aus, will informieren, ins Gespräch kommen, Fakes aufklären. Doch es gibt auch Kritik an dem Netz-Engagement. mehr

„Zwei Reporter filmen bei einem Unfall. © NDR
29 Min

7 Tage... Breaking News in Delmenhorst

Das 7 Tage Team ist unterwegs mit einer Blaulicht-News-Agentur und erlebt berührende, aber auch skurrile Momente in einer Welt der Ausnahmezustände. 29 Min

Dieses Thema im Programm:

ZAPP | 19.02.2020 | 23:20 Uhr