Unsere Geschichte - Der Elbtunnel: Pionierwerk und Staufalle

Hubertus Meyer-Burckhardt über das Nadelöhr des Nordens

Montag, 01. Januar 2024, 20:15 bis 21:45 Uhr

Der Neue Elbtunnel ist die wichtigste Verkehrsader Norddeutschlands. Nadelöhr für den europäischen Durchgangsverkehr, für Pendler auf dem Weg nach Hamburg und zurück, Touristen auf dem Weg nach Norden. Ständige Wartungen und Reparaturarbeiten sind Alltag, Staus somit auch. Baubeginn des Neuen Elbtunnels war 1968, nach jahrelangem Gezerre um die richtige Idee einer Elbquerung und nach längeren Planungszeiten.

Bauwerk der Superlative oder Quell ständigen Ärgernisses?

Das Schneiderad der Tunnelbohrmaschine T.R.U.D.E. kann man noch heute vor dem Museum der Arbeit bestaunen. © NDR/jumpmedientv / Ulf Thomas
Das Schneiderad der Tunnelbohrmaschine T.R.U.D.E. kann man noch heute vor dem Museum der Arbeit bestaunen.

Das ist 55 Jahre her. Die Einweihung der ersten drei Röhren war im Dezember 1974, die Inbetriebnahme am 10. Januar 1975. Der Neue Elbtunnel ist für die einen ein Bauwerk der Superlative, zu Zeiten der ersten Mondlandung gebaut und später mithilfe der Tunnelbohrmaschine TRUDE erweitert. Für die anderen ist er von Beginn an ein Quell ständigen Ärgernisses.

Mike Krüger hat in den 1970er-Jahren beim Bau des Elbtunnels als Betonbauer-Lehrling ordentlich mitgemischt. In dem Film von Ulf Thomas erzählt er die packende Geschichte von der gigantischen Baustelle tief unter der Elbe.

Historisch wichtige Figuren werden zum Leben erweckt

Peter Lohmeyer spielt Hamburgs Oberbaudirektor Otto Sill. © NDR/jumpmedientv /Hardy Brackmann
Peter Lohmeyer spielt Hamburgs Oberbaudirektor Otto Sill.

Seltenes Archivmaterial und spannende Spielszenen ergänzen diese Erzählung, erwecken historisch wichtige Figuren wie den ehemaligen Ersten Bürgermeister Hamburgs, Max Brauer, zum Leben und lassen auch Menschen, die für den Bau des Elbtunnels ihr Haus verlassen mussten, zu Wort kommen. Zu den Darstellern der historischen Figuren gehören Peter Lohmeyer, Nicolas König und Alexander Klaws. Cineastische Drohnenflüge und spektakuläre Aufnahmen des Tunnels runden diese Doku ab.

Hubertus Meyer-Burckhardt führt als Moderator durch den Film sowie an für die Geschichte wichtige Originalschauplätze, so auch direkt in den Tunnel.

Weitere Informationen
Zufahrt auf der Autobahn 7 auf das Nordportal des Neuen Elbtunnels in Hamburg © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Der Neue Elbtunnel: Hamburger Pionierwerk und Staufalle

Er ist wichtigste Verkehrsader im Norden und Nadelöhr auf der A7. Die Doku über die Geschichte des Tunnels gibt's online und in der ARD Mediathek zu sehen. mehr

Entertainer Mike Krüger als Betonbauer beim Bau des Neuen Hamburger Elbtunnels Anfang der 1970er-Jahre © NDR

Neuer Elbtunnel inspiriert Mike Krüger zu "Bodo mit dem Bagger"

Am Bau des Neuen Elbtunnels von 1968 bis 1974 ist auch der Entertainer Mike Krüger beteiligt - als Betonbauer. Dabei hat er die Idee zu einem Hit. mehr

Autos fahren im Januar 1975 durch zwei Röhren des Elbtunnels. Links die fast fertiggebaute dritte Röhre. © picture-alliance / dpa Foto: Heidtmann

Neuer Elbtunnel in Hamburg: Drei Röhren reichen schnell nicht aus

Die Bauarbeiten dauern von 1968 bis Dezember 1974. Anfang 1975 erfolgt die Freigabe. Seit 2002 ist eine vierte Röhre nutzbar. Bildergalerie

Autos fahren am 06.05.2003 durch die vierte Röhre des Hamburger Elbtunnels. © picture-alliance / dpa Foto: Soeren Stache

Neuer Elbtunnel: Als erstmals alle vier Röhren frei waren

Am Hamburger Elbstrand beginnen 1968 die Arbeiten am Neuen Elbtunnel. Auch nach dem Bau einer vierten Röhre ist die Unterführung weiter ein Nadelöhr. mehr

Autor/in
Ulf Thomas
Regie
Ulf Thomas
Mitarbeit
Felix Weichbrodt
Redaktion
Marc Brasse
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke
Regie
Torsten Wacker

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Visite 20:15 bis 21:00 Uhr