Unsere Geschichte

Als der Kaffee in den Norden kam

Mittwoch, 16. Januar 2019, 21:00 bis 21:45 Uhr
Donnerstag, 17. Januar 2019, 06:35 bis 07:20 Uhr

Der Kaffee ist das Lieblingsgetränk einer ganzen Nation. Im Durchschnitt trinken die Deutschen mit 162 Liter pro Jahr mehr Kaffee als Wasser. Der Kaffee ist viel mehr als ein Heißgetränk, er ist Teil der Kultur, Ausdruck von Geselligkeit und der wohlverdienten Auszeit.

Blick auf die Ursprünge der Kaffeekultur

Bild vergrößern
Er ist und bleibt der Klassiker unter den Kaffeespezialitäten: Der Filterkaffee - am Nachmittag gern mit einem Stück Kuchen.

Die Dokumentation begleitet Menschen im Norden, die ihr Leben der aromatischen Bohne gewidmet haben. Gemeinsam mit Kaffeeexpertin Bärbel Dahms wird immer auch ein Blick zurück geworfen auf die Ursprünge der jahrhundertelangen Kaffeekultur: wie im 17. Jahrhundert alles in den ersten norddeutschen Kaffeehäusern begonnen hat, im Kaiserreich Hamburger Kaufleute "auf den Geschmack" gekommen und im 20. Jahrhundert der Kaffee in der Backsteinpackung schließlich zur Massenware geworden ist.

Bei Beate Redlich und Johann Hoff im urigen Café in Mecklenburg gibt es den Filterkaffee draußen im Kännchen, natürlich zusammen mit einem Stück Kuchen. In der Metropole Hamburg gibt es den Klassiker Filterkaffee auch, nur neu interpretiert: Thomas Kliefoth vom Café Elbgold verrät, was eine gute Tasse Kaffee ausmacht.

Der Weg in die Rösterei

Das Geheimnis von Qualität liegt oft im Ursprungsland jenseits des Äquators. Das weiß auch Dethlev Cordts, der gemeinsam mit den Kaffeebauern Victor und Roberto aus Guatemala herausfindet, was mit ihren Bohnen in deutschen Röstereien passiert.

Bevor die rohen Bohnen in den Röster gelangen, kommt die kostbare Fracht vom Hamburger Hafen zunächst ins Lager der NKG Kala. Hier nimmt Mark Miller die Bohnen in Empfang und prüft, ob sie die Fahrt über den Atlantik gut überstanden haben. Nächste Station: Geschmackskontrolle beim Rohkaffeehändler Bernhard Rothfos. Hier in der Hamburger Hafencity "erschlürft" Jens-Peter Lichtenberg jeden Tag die Qualität unzähliger Kaffeeangebote.

Kaffeeschule für Wissbegierige

Bild vergrößern
In der Bremer Zentrale der Traditionsmarke Jacobs überprüft Produktionsleiter Thorben Haas den Geschmack des Kaffees.

Das Filmteam ist zu Gast beim Kaffeeriesen Jacobs. Die Kaffeerösterei hat in ihrer Heimat Bremen schon früh Kaffeegeschichte geschrieben. Produktionsleiter Thorben Haas zeigt, wie die richtige Mischung aus Tradition und Innovation aussieht, um im knallharten Kaffeegeschäft zu überleben.

In Hannover betreibt Thomas Brinkmann seine eigene Kaffeeschule und unterrichtet Wissbegierige in Sachen Brühmethoden und Milchschaumkunst.

Dass der Kaffee nicht immer eine Selbstverständlichkeit gewesen ist, weiß Georg Jarczewski. Der ehemalige Abteilungsleiter im Kombinat Nahrungsmittel und Kaffee der DDR erinnert sich noch gut an den Schock, als es in der DDR Ende der 1970er-Jahre plötzlich keinen Kaffee mehr gab.

Unsere Geschichte begibt sich auf eine Reise zum Thema Kaffee quer durch die Länder Norddeutschlands mit spannenden Anekdoten der Protagonisten, beeindruckenden Archivaufnahmen und den trendigsten Kaffeekreationen der Gegenwart.

Weitere Informationen

Was guten Kaffee ausmacht

Kaffee zählt zu den beliebtesten Getränken der Deutschen. Was unterscheidet die Sorten und Zubereitungsarten? Woran erkennt man gute Qualität? Die wichtigsten Antworten. mehr

So gesund ist Kaffee

Kaffee ist in vielen Fällen gesund. Zu diesem Schluss kommen britische Forscher, die mehr als 200 Studien ausgewertet haben. Doch nicht in allen Fällen ist die Wirkung positiv. mehr

Kaffeemaschine: Wie gut sind Alternativen?

Wie schmeckt Filterkaffee am besten? Markt vergleicht die Zubereitung mit Kaffeemaschine, Handfilter, Stempelkanne und Aeropress. mehr

Autor/in
Anni Brück
Timo Gramer
Regie
Anni Brück
Timo Gramer
Redaktion
Christoph Mestmacher
Produktionsleiter/in
Tim Carlberg
Kamera
Michael Menke
Schnitt
Klaus Helmold
Ton
Ole Förster
Sprecher/in
Sascha Rotermund