Sportclub

Sportclub Story - Kick it like Monika! - Die Fußballpionierin Monika Staab

Sonntag, 27. Januar 2019, 23:35 bis 00:05 Uhr

Monika Staab (l.) gibt 2007 Mädchen und Frauen in Pakistan Fußball-Tipps. © dpa Foto: Nasiruddin Mughal

3,53 bei 30 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Bundesligaspielerin, Spielmacherin, Fifa-Entwicklungshelferin und Fußballpionierin: Für Monika Staab gibt es noch mehr Superlative. Sie sorgt weltweit dafür, dass immer mehr Frauen und Mädchen Fußballspielen dürfen.

Ein beeindruckendes Projekt aus der Vergangenheit: 2007 wird sie Frauen-Nationaltrainerin von Bahrain. In einem Land, wo Frauenfußball von der Männerwelt nicht akzeptiert wird. Das hat Monika Staab geändert. Beim Arabien Cup 2012 belegt die Frauen-Mannschaft den dritten Platz und das Fernsehen überträgt live.

Den 1. FFC Frankfurt zum Erfolg geführt

Sie hat den Frauenfußball in Deutschland mit erfunden. Sie ist die Frau, die aus der unbekannten SG Praunheim den 1. FFC Frankfurt machte und ihm zu Ruhm verhalf. Als Trainerin führte sie den Club zu vier Meistertiteln (1999, 2001, 2002, 2003) und fünf Pokalsiegen (1999, 2000, 2001, 2002, 2003). Zudem gewann sie mit dem Team 2002 den neugeschaffenen UEFA-Pokal für Frauenmannschaften, mittlerweile UEFA Women's Champions League.

Nachdem der Club 2004 innerhalb weniger Wochen sowohl das DFB-Pokal- als auch das UEFA-Pokal-Finale verloren und es auch in der Meisterschaft nur zum zweiten Rang gereicht hatte, legte Monika Staab ihr Amt als Trainerin des 1. FFC Frankfurt nieder. Das Amt der Präsidentin gab sie zum Jahresende 2006 ab.

Mit dem Fußball um die Welt

Seitdem betreibt sie Entwicklungshilfe für den Frauen- und Mädchenfußball. Das ist ihre Herzensangelegenheit, dafür reist sie 340 Tage im Jahr um die Welt. Und sorgt dafür, dass die Mädchen und Frauen, gerade in den arabischen Ländern, durch den Fußball mehr Selbstbewusstsein und gesellschaftliche Anerkennung bekommen.

Autor/in
Boris Poscharsky
Produktionsleiter/in
Matthias Most
Redaktion
Maren Höfle