Sportclub Story - FC Abgehoben

Wie Bayern München sein Image ruiniert

Sonntag, 09. Mai 2021, 23:35 bis 00:05 Uhr

Die Abneigung gegen den FC Bayern München hat im Jahr 2021 bei vielen Fußballfans ein neues Niveau erreicht. Normal ist, dass Fans von norddeutschen und anderen Bundesligavereinen ihre Abneigung gegen die Münchner pflegen. Aber es wenden sich auch viele Fans aus Süddeutschland und Anhänger des FCB mit Grausen ab. Der FC Bayern München ist im Jahr 2021 endgültig zum Sinnbild für die Entkopplung des Fußballs von den Normalsterblichen auf diesem Planeten geworden.

Bezeichnend war die Leserbrief-Seite der "Süddeutschen Zeitung" vom 16. Februar, auf der ein halbes Dutzend Fußballfans, auch aus Bad Reichenhall und Gauting, ihrer Wut Luft machten: "Mia san wirr", "Bodenhaftung verloren", "ohne Realitätssinn", "FC Rechtsstaat", "Privilegiert, aber meckern".

Der Club hat schon immer polarisiert

Der FC Bayern München hat schon immer polarisiert, seit Uli Hoeneß regelmäßig Attacken gegen den Rest der Fußballwelt geritten hat. Unter der Führung von Karl-Heinz Rummenigge hat die Abneigung bei vielen aber noch einmal deutlich zugenommen. Als Vorbilder für die Republik will der FC Bayern München seine Kicker vorzeitig impfen lassen, gleichzeitig sitzt Rummenigge wochenlang mit nachlässig herunterhängendem Nasenschutz in den Stadien.

Die Bayern schliddern derzeit von einer Medienpanne in die nächste: Angriff auf den Politiker Lauterbach, Qatar-Airways-Werbevideo als Fanbotschaft getarnt, zu laute Empörung über Nachtflugpanne am Flughafen Berlin Brandenburg BER. Und vielen klingt noch die Pressekonferenz von 2018 im Ohr, als die Bayern-Bosse Artikel 1 des Grundgesetzes bemühten, um Menschenwürde im Umgang mit ihren Spielern anzumahnen, aber wenige Minuten später dem Spieler Juan Bernat öffentlich nachgerufen wurde, er habe einen "Scheißdreck" gespielt.

Wie wurde der FCB zu dem, was er ist?

Der Film geht über die Geschehnisse im Frühjahr 2021 hinaus und zeichnet die Entwicklungen der letzten zwei Jahrzehnte nach. Wie wurde der FC Bayern München zu dem, was er ist? Und muss sich der deutsche Fußballfan damit abfinden, dass es keinen anderen deutschen Meister in der Bundesliga mehr geben wird?

Zu Wort kommen Fußball-Philosophen und Bayern-Kenner dieser Republik, dazu gibt es einen ausführlichen Blick ins Archiv. Selbstverständlich bekommen auch die Bayern-Bosse Gelegenheit, ihre Perspektive zu erklären, falls sie wollen.

Interviewpartner sind unter anderem: Willi Lemke, langjähriger Manager des SV Werder Bremen, Philipp Köster, Chefredakteur "11 Freunde", Alexander Fischer, Sprecher des Bayern-Fanclubs Club Nr. 12, Max-Jacob Ost, Produzent des Podcast "11 Leben - die Welt von Uli Hoeneß", Andreas Bernard, Autor mit FCB-Vergangenheit.

Autor/in
Henning Rütten
Produktionsleiter/in
Matthias Most
Redaktion
Sandra Maahn

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Rote Rosen 07:20 bis 08:10 Uhr