Stand: 17.09.2013 17:50 Uhr  | Archiv

Panorama 3 Beitrag für Medienpreis nominiert

Hände halten ein brennendes Grablicht. © picture-alliance / ZB Foto: Patrick Pleul
Zur Trauer um das verlorene Kind kam für die Mutter auch noch die Kündigung.

Der Panorama 3-Beitrag "Mutterschutz: Eine Frage des Gewichts" von Nils Casjens und Anne Ruprecht ist für den diesjährigen Juliane Bartel Medienpreis nominiert. Der Film handelt u.a. von einer Mutter, der am Ende des vierten Schwangerschaftsmonats mitgeteilt worden war, dass ihre Tochter nicht lebensfähig sein würde. Das Kind strampelte und zappelte in ihrem Bauch - doch es war klar, es würde nie leben können. Die Mutter entschied sich dann für die vorzeitige Geburt. Doch weil ihr Kind bei der Frühgeburt keine 500 Gramm wog, hatte sie keinen Anspruch auf Mutterschutz - und wurde von ihrem Arbeitgeber gekündigt.

VIDEO: Mutterschutz: Eine Frage des Gewichts (8 Min)

Sowohl die Linksfraktion als auch die SPD nahmen den Beitrag zum Anlass für Anfragen in der Hamburgischen Bürgerschaft zur Reform des Mutterschutzes. Der Juliane Bartel Medienpreis wird seit 2001 vom niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration verliehen. Er ist nach der Journalistin Juliane Bartel (1945-1998) benannt. Mit dem Preis fördert das Frauen - und Sozialministerium ein differenziertes Frauenbild in den Medien. Ausgezeichnet werden Autorinnen und Autoren, deren kreative Fernseh- und Hörfunkbeiträge auf ernste oder unterhaltsame Weise die Gleichstellung von Frauen und Männern thematisieren, Frauen in ihrer Rollenvielfalt oder als aktiv Handelnde abbilden.

Die Preisverleihung findet am 6. November in Hannover statt.

Dieses Thema im Programm:

Panorama 3 | 21.05.2013 | 21:15 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama3/mutterschutz105.html