Nordtour

Samstag, 28. Mai 2022, 18:00 bis 18:45 Uhr
Sonntag, 29. Mai 2022, 06:00 bis 06:45 Uhr

Ausflüge und Reisen, Spaß und Sport, Menschen und Geschichten: Das Reisemagazin bietet viele Tipps und Serviceangebote für den ganzen Norden.

Die Themen im Überblick:

Downloads
Ein Topf steht auf einem Lagerfeuer © NDR/Katja Eßbach

Informationen zur Sendung

In Niedersachsen wird in waldiger Atmosphäre gekocht. Auch um den Wald geht es am "Langen Tag der Stadtnatur" in Hamburg. Download (111 KB)

Lagerfeuerkochkurs im Wald

Den Wald in seiner Gesamtheit genießen und auch mit anderen Augen sehen, das ist das Ziel der Lagerfeuerkochkurse der Niedersächsischen Landesforsten. Dabei sollen die Teilnehmenden nicht nur mit regionalen Produkten wie Wildfleisch und besonderen Gewürzen gemeinsam kochen, sondern auch den Umgang mit Feuer und speziellen Kochutensilien erlernen. Gekocht wird über offenen Flammen oder in der Holzkohleglut. Dabei erfahren die Kursteilnehmenden so manche neue Erkenntnis und einen Genuss für alle Sinne. In diesem Jahr unter anderem auch im Waldpädagogikzentrum Lüneburger Heide in Schneverdingen unter dem Motto: "Den Wald schmecken".

Weitere Informationen
Spaziergänger laufen durch einen Buchenwald im Nationalpark Jasmund. © dpa/Picture Alliance Foto: Jens Büttner

Den Lebensraum Wald entdecken

Mächtige Bäume, scheue Tiere: Wälder sind nicht nur ökologisch wertvoll, sondern haben auch eine heilende Wirkung auf den Menschen. Tipps für schöne Naturerlebnisse im Norden. mehr

Bärenwald Müritz setzt auf Nachhaltigkeit und lockt bald auch mit Honig

Im BÄRENWALD Müritz, Westeuropas größtem Bärenschutzzentrum, leben 14 Braunbären, die aus Zoos, Zirkussen und privaten Haltungen gerettet wurden. Das Tierschutzprojekt nutzt Solarenergie und Erdwärme, Abwässer werden in einem Pflanzenklärbeet gereinigt. Im Bistro werden selbst angebautes Gemüse und Kräuter verarbeitet. Einige Produkte für den BÄRENWALD-Shop stellen die Mitarbeitenden selbst her, zum Beispiel Geschenktüten und Badeseife. Bald könnte es dort sogar den ersten BÄRENWALD-Honig geben. Seit Anfang März lassen sich vier Mitarbeiterinnen zu Imkerinnen ausbilden. Die Bienen sind schon da.

Weitere Informationen
Ein Braunbär badet in einem Teich im Bärenpark Müritz in Stuer in Mecklenburg-Vorpommern © picture alliance / Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB Foto: Jens Büttner

Auf den Spuren der Bären

In Stuer am Plauer See leben Braunbären in einem Freigehege. Im Bärenwald können Besucher vieles über sie erfahren. mehr

Die Vogelstrickerin von Eckwarden

Theda Garnholz aus Butjadingen hat ein besonderes Hobby: Die 59-Jährige strickt, aber nicht Pullover oder Socken, sondern: Vögel! Genauer: Watvögel, die sie direkt vor der Haustür beobachten kann. Denn nach langen Jahren auf Reisen durch die ganze Welt hat die gebürtige Oldenburgerin im beschaulichen Eckwarden am Jadebusen ihr Traumhaus gefunden.

"Langer Tag der Stadtnatur" in Hamburg

Zum 13. Mal wird am 18. und 19. Juni der Lange Tag der StadtNatur veranstaltet. Mehr als 240 Veranstaltungen sind zum Thema Natur, Umwelt und Klimaschutz geplant. Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf dem Thema "Wunder Wald", auf das auf verschiedene Art und Weise eingegangen wird und das natürlich vor allem draußen in der Natur. Es gibt Führungen durch das Naturschutzgebiet, Kanutouren und Achtsamkeits-Veranstaltungen, aber auch Forschungstouren in die Wissenschaft. Die Bandbreite ist groß. Eine Onlineseite informiert über das Programm.

Weitere Informationen
Eine Gruppe wandert beim Tag der Stadtnatur durch die Fischbeker Heide. © Loki-Schmidt-Stiftung / LTdSN

Langer Tag der Stadtnatur 2022: Hamburgs Grün erkunden

Wanderungen, Kanutörns oder Radtouren: Am 18./19. Juni können Hamburger die grünen Seiten ihrer Stadt entdecken. mehr

Gut Wahlstorf erwacht aus seinem Dornröschenschlaf

Das Gut Wahlstorf liegt idyllisch am Lanker See zwischen Plön und Preetz und ist eines der ältesten Güter Schleswig- Holsteins. Jahrzehntelang in einem Dornröschenschlaf, will die Familie von Plessen es der Öffentlichkeit zugänglich machen. Neben einer wunderschönen Lage, einer alten Wasserburg und einem beeindruckenden Ensemble alter Hofgebäude hat Wahlstorf etwas zu bieten, das in Deutschland einmalig ist. Hier war einer der bedeutendsten deutschen Ostasienforscher zu Hause: Baron Victor von Plessen. In den 1930er-Jahren hat er vor allem in Indonesien und Borneo aufregende Studien betrieben und Filme gedreht, die gerade von der Deutschen Kinemathek mit großem Aufwand restauriert worden sind. Aus diesem Grunde stehen vor der mittelalterlichen Wasserburg auch original große Dämonenfiguren aus Bali, die äußerst beeindruckend wirken.

Industriemuseum Elmshorn widmet sich dem "Mythos Helgoland"

Vor 70 Jahren haben die Briten Helgoland an Deutschland zurückgegeben. Zeit, einen Blick auf die wechselvolle Geschichte der einzigen Hochseeinsel Deutschlands zu werfen. In allen möglichen Städten und Orten im Kreis Pinneberg werden noch bis in den Herbst unter dem Titel "Helgoländer Geschichte(n)" etliche Veranstaltungen stattfinden und Ausstellungen gezeigt. Zum Beispiel im Industriemuseum Elmshorn. Dabei geht es ums Seebad und ums Kulinarische, aber auch ernste Themen wie Zerstörung und Wiederaufbau. Zu sehen sind auch die Fotos des Inselfotografen Franz Schensky (1871 - 1957).

Weitere Informationen
Zwei Besucherinnen mit Audioguide stehen im Industriemuseum Elmshorn vor einer Dampfmaschine. © Industriemuseum Elmshorn Foto: Peter Eberle

Industriemuseum Elmshorn: Geschichte aktiv erleben

Dampfmaschine, Webstuhl, Kontor: Das Museum zeigt den Wandel von Arbeit und Leben im 20. Jahrhundert. Mitmachen ist erlaubt. mehr

Flensburger Arzt empfiehlt Tretroller als gesunde Fortbewegung

Dr. Wolfgang Ries ist Mitglied im Deutschen Tretroller Verband und dort Trainer in Sachen Fahrtechnik. Der Arzt aus Flensburg nutzt den Tretroller auch als Therapiegerät bei Rücken- oder Kniebeschwerden. Sein Argument: Tretrollern ist gesünder als Radfahren, denn es belastet die Gelenke nicht so stark und man nutzt und trainiert mehr Muskelgruppen. Außerdem ist es eine schöne und schnelle Art der Fortbewegung, sagt der Tretroller-Experte. Und man darf im Gegensatz zum Fahrrad auch den Fußweg benutzen. Die "Nordtour" begleitet Wolfgan Ries un eine Gruppe von Tretrollerfahrerinnen und -fahrer in Flensburg am Hafen, wo er auch Tipps für das perfekte Tretrollern gibt.

Weitere Informationen
Malerische alte Häuser im Oluf-Samson-Gang in Flensburg. © TAFF / Benjamin Nolte

Flensburg: Deutschlands dänischste Stadt

Seefahrt, Rum-Handel und dänisches Erbe prägen bis heute eine der nördlichsten Städte Deutschlands. Flensburgs hübsche Altstadt bietet einen Einblick in die spannende Geschichte. mehr

Restaurant "Albert & Emile" in Rostock bietet saisonale und regionale Produkte

In diesem Restaurant gibt es keine Speisekarten. Frank Reinshagen serviert was Wald, Flur und Bauernhöfe ihm gerade liefern können, saisonal und regional wird bei ihm gekocht. Der Koch aus Leidenschaft verrät in seinen Coachingseminaren, wie nachhaltige Gastronomie mit verschlanktem Angebot funktioniert. Zu seinen Lieferanten, Gärtner, Fischer, Bauern und Bäcker, pflegt er engen Kontakt und schaut ihnen regelmäßig über die Schulter. Auch eine Kräuterfrau ist emsig für ihn unterwegs. In seinem Lokal Albert & Emile in Rostocks östlicher Altstadt kreiert Frank Reinshagen aus den heimischen Produkten französisch inspirierte Bistro-Küche.

Weitere Informationen
Giebelhäuser am Markt und die Marienkirche in Rostock © imago/allOver-MEV

Rostock: Sehenswürdigkeiten in der Hansestadt

Altstadt, Hafen und Warnemünde prägen Rostock ebenso wie Bauten aus der DDR-Zeit. Lebensader der Stadt ist die Warnow. mehr

Sicht_Felder - Kunst im öffentlichen Raum für Sehbehinderte

Die Kieler Künstlerin Ute Diez verbindet Reliefs von schönen Aussichten mit poetischen Texten in Brailleschrift. Mit ihren sogenannten "Sicht_Feldern" können blinde Menschen Kunst erleben. Zusammen mit Petra Drodofsky und Jürgen Trinkus besucht die "Nordtour" mit der Künstlerin ihr Relief am Brückengeländer über dem Kleinen Kiel. Jürgen Trinkus, Mitglied im Beirat für Menschen mit Behinderung, hat Ute Diez den ganzen Prozess hindurch begleitet, obwohl er anfangs skeptisch war. Mittlerweile ist er begeistert von dem finanziell unterstützten Projekt, auch weil es den Dialog und die Kommunikation zwischen Blinden und Sehenden fördere.

Weitere Informationen
Sicht_Feld von Ute Diez in Kiel © Lina Bande/ Screenshot/ NDR

Anfassen ausdrücklich erwünscht! - Kunst für Sehbehinderte im öffentlichen Raum

Die Kieler Künstlerin Ute Diez verbindet in ihren Sicht_Feldern Reliefs von schönen Aussichten mit poetischen Texten in Brailleschrift. mehr

Kostüme und Kultur in Stade

Angela Gottschalk aus Stade ist Kostümschneiderin mit einem riesigen Fundus bunter historischer Mode und Kostüme. 1.500 Kostüme hat sie im Angebot. Prinzessin oder Punkqueen, Ritter oder Räuber, alles ist dabei. Sie selbst und ihre Familie verkleiden sich gern, am liebsten in der passenden Umgebung. Wie kleidet man sich in einem Schloss wie beim Karneval in Venedig? Angela Gottschalk hat es der "Nordtour" gezeigt.

Weitere Informationen
Eine Frau steht in der Geltinger Birk und fotografiert die Landschaft. © NDR Foto: Christine Raczka

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Die Feiertage sind ideal für Ausflüge und der Norden bietet viele schöne Ziele. Einfach Wunschkriterien eingeben und Tipps bekommen. mehr

Leitung der Sendung
Thorsten Hapke
Redaktionsleiter/in
Joachim Grimm
Redaktion
Kerstin Patzschke-Schulz
Moderation
Thilo Tautz
Produktionsleiter/in
Uwe Rokahr