Nordtour

Samstag, 03. Dezember 2022, 18:00 bis 18:45 Uhr
Sonntag, 04. Dezember 2022, 06:00 bis 06:45 Uhr

Ausflüge und Reisen, Spaß und Sport, Menschen und Geschichten: Das Reisemagazin bietet viele Tipps und Serviceangebote für den ganzen Norden.

Die Themen im Überblick:

Downloads
Verschneiter Weg in der Rostocker Heide © NDR Foto: Hermann Keil aus Rövershagen

Informationen zur Sendung

In der Rostocker Heide geht es noch bis zum 3. Advent an jedem Wochenende vorweihnachtlich zu. Download (122 KB)

Advent in der Rostocker Heide

Auf dem Gelände des Traditionsgasthofes Schnatermann und umzu in der Rostocker Heide geht es noch bis zum 3. Advent an jedem Wochenende vorweihnachtlich zu. Ein Schmied baut immer seine Feldschmiede auf und zeigt sein Handwerk vor Publikum, eine Floristin bastelt mit Gästen Adventsschmuck, ein Kartoffelbauer bietet Kartoffeln und Kartoffelpuffer an, die Tortenbäcker weihnachtliche Torten, es gibt Glühwein und Bratäpfel. Kutscher Axel Peters fährt mit seinen beiden Kaltblütern Gäste durch die Rostocker Heide. Die Fahrten dauern eine halbe Stunde. Sie alle organisieren das Event, die Schnatermann-Betreiber stellen das Gelände zur Verfügung.

Weitere Informationen
Pfad im Küstenwald Rostocker Heide an der Ostsee. © TMV

Rostocker Heide: Entdeckungstour durch den Küstenwald

Vom Strand in den Wald: Die Rostocker Heide liegt direkt an der Ostseeküste und ist ideal für Wanderungen und Radtouren. mehr

Hildesheimer Domstollen

Bäckermeister Godehard Höweling aus Hildesheim hat unterschiedliche Rezepte ausprobiert hat fünf verschiedene Stollen im Angebot. Der Favorit: Hildesheimer Domstollen, ganz klassisch, aber mit einer geheimen Gewürz- und Früchtemischung. Nicht nur die Menschen in Hildesheim lieben diesen Stollen. Jedes Jahr werden in der kleinen Backstube mehr als 6000 Stück hergestellt, von denen einige auch bis nach Kanada, Spanien oder England gehen.

Weitere Informationen
Nord-West-Ansicht des Hildesheimer Doms © NDR Foto: Axel Franz

Hildesheim: Welterbe-Kirchen und Fachwerkhäuser

Der Hildesheimer Mariendom und die Michaeliskirche gehören zum UNESCO-Welterbe. Prächtige Fachwerkhäuser säumen den Marktplatz. mehr

Christstollen © Fotolia Foto: BeTa-Artworks

Stollen: Weihnachtsgebäck mit Butter und Trockenfrüchten

Stollen als Festtagsgebäck hat eine lange Tradition. Welche Zutaten sollte er enthalten? Eine Warenkunde und leckere Rezepte. mehr

Die Stadtbauern: drei Freunde als Selbstversorger

Seit zehn Jahren sind Elo, Bernd und Jan in Hamburg-Lohbrügge Stadtbauern. Auf einer großen Wiese versorgen sich die drei Freunde selbst, denn sie wollen wissen, wo ihr Fleisch herkommt. Bei ihnen gibt es Hühner, Truthähne, Enten, Gänse und auch Kamerunschafe. Die Stadtbauern ernähren sich ausschließlich vom Fleisch ihrer eigenen Tiere und verkaufen es auch. Dabei steht nicht der Gewinn im Vordergrund, sondern ihre Mission, dass jeder selber Ökofleisch produzieren kann.

Weitere Informationen
Eine Gruppe von freilaufenden Hühnern. © PantherMedia Foto: Oleg.0

Hühner im eigenen Garten halten

Frische Eier von eigenen Hühnern: Immer mehr Menschen erfüllen sich diesen Traum. Worauf kommt es bei der Hühnerhaltung an? mehr

Frisch geerntetes Gemüse in einem Korb © imago/Imagebroker

Gemüse pflanzen: Die wichtigsten Tipps für den Anbau

Gemüse anzubauen ist sehr beliebt. Welche Gemüsesorten eignen sich für Anfänger und worauf sollte man achten? mehr

Scherenschnitt-Künstlerin aus Kiel

Bettina Günst ist für ihre sehenswerten, kunstvollen Scherenschnitte, die sie seit einigen Jahren mit Bleistift, Schere und Cutter anfertigt, bekannt in der Kieler Szene. Die vierfache Mutter produziert darüber hinaus jedes Jahr Wimmelbild-Adventskalender oder stellt Grußkarten mit satirisch-humorvollen Musikerporträts her. Ihr jüngstes Werk ist die Geschichte Kiels, dargestellt als detailreicher Bilderbogen in Schwarz-Weiß. Er wird als Fine-Art-Print im Großformat angeboten für alle Kiel-Fans und Freunde der jahrhundertealten Kunst des Scherenschnitts.

Weitere Informationen
Blick auf das Zentrum von Kiel mit Rathaus, St. Nikolaikirche und Schifffahrtsmuseum © NDR Foto: Kathrin Weber

Kiel: Sehenswürdigkeiten in der Stadt am Wasser

Die Stadt an der Förde lebt von und mit der Ostsee. Große Fährschiffe fahren bis ins Zentrum der Segelmetropole. mehr

Das älteste Planetarium der Welt

Mit dem ältesten Sternenprojektor der Welt, aus dem Jahr 1924, projiziert der Niederländer Romke Schievink Sterne und Planeten an die Kuppel des alten Gaswerks in Bruchhausen-Vilsen. Den antiken Projektor der Firma Zeiss, auch das "Wunder von Jena" genannt, hat der Hobbyastronom selbst mühevoll restauriert. Der Niederländer hat seit ein paar Jahren in der niedersächsischen Provinz seine Heimat gefunden und kam zusammen mit den Dorfbewohnern auf die Idee, eine Kuppel um den antiken Sternenprojektor zu installieren und somit ein Planetarium im Gaswerk zu eröffnen. Seit dem Spätsommer erklärt der Niederländer hier den faszinierenden Sternenhimmel der Nordhalbkugel.

Akustikbilder aus Heikendorf

Ivonne Schwark stellt in ihrer Galerie in Heikendorf Bilder aus, die neben unterschiedlichen Motiven auch eine bessere Akustik in Innenräumen bewirken. Hinter den eigentlichen Bildern, die auf schalldurchlässigem Material gedruckt sind, befinden sich mehrere Schichten, die den Schall absorbieren. Das macht Gespräche leichter hörbar und sorgt für ein besseres Klangklima im Raum, sagt sie. Die "Nordtour" zeigt, wie die Bilder funktionieren, sogar bei Ivonnes Nachbarn, die solche Bilder in ihrem sehr kleinen Esszimmer haben. Das Atelier von Ivonne Schwark liegt nur rund 80 Meter von der Förde entfernt, so lässt sich das Thema schön und jahreszeitenneutral verorten.

Flugsimulator: der Traum vom Fliegen

In Rostock kann jeder die Steuer im originalgetreuen Boeing 737-Cockpit in die Hand nehmen und sich vorstellen, damit zu fliegen. Der Flugsimulator von Andreas Schwart und seinem Sohn Stefan Schwart macht das möglich. Das Cockpit bietet eine atemberaubende 210-Grad-Rundumsicht. Gäste, die mitfliegen, können das Geschehen durch die Seitenfenster in Echtzeit verfolgen. Der Simulator bietet eine Auswahl von über 30.000, zum Teil hochdetaillierten Flugplätzen weltweit. Der Gast übernimmt die Aufgaben des Piloten, Stefan Schwart ist als Copilot dabei. Er ist Informatiker und hat selbst einen Sportpilotenschein. Sein Vater ist Elektroniker. Aus ihrer Leidenschaft für das Fliegen entstand die Idee, einen Flugsimulator zu bauen.

Weitere Informationen
Giebelhäuser am Markt und die Marienkirche in Rostock © imago/allOver-MEV

Rostock: Sehenswürdigkeiten in der Hansestadt

Altstadt, Hafen und Warnemünde prägen Rostock ebenso wie Bauten aus der DDR-Zeit. Lebensader der Stadt ist die Warnow. mehr

"Photomino": Fotografie mit Domino Effekt

Die Hamburger Künstlerin und Fotografin Nicole Keller hatte eine ungewöhnliche Idee zu einem Netzwerktreffen. Sie hat ein von ihr geschaffenes Foto an drei befreundete Fotograf*innen geschickt, die sich davon zu einem eigenen Foto inspirieren lassen sollten. Das neue Foto sollte dann wiederum an andere Fotograf*innen in Hamburg versandt werden. Am Ende ist eine Fotoserie mit 90 Fotos von 90 unterschiedlichen Fotografinnen und Fotografen entstanden. Diese Bilder sind in der Galerie Multiple Box auf der Fleetinsel zu sehen und geben einen faszinierenden Einblick in die Vielfältigkeit und die unterschiedlichen Arbeitsweisen der Hamburger Fotoszene.

Die Eichhörnchen-Fotografin

Margret Brackhan braucht viel Geduld, um Eichhörnchen zu fotografieren. Die Tiere sind von Natur aus scheu und lieben es, sich zu verstecken. Deswegen stromert Margret Brackhan oft stundenlang durch den Berggarten in den Herrenhäuser Gärten in Hannover, bis sie endlich im Gebüsch ein neugieriges Eichhörnchen entdeckt. Ihre schönsten Bilder gibt es mittlerweile als Postkarten oder Kalender zu kaufen.

Weitere Informationen
Ein Eichhörnchen frisst im Schnee eine Haselnuss © imago images / Nature Picture Library Foto: Mark Hamblin

Eichhörnchen: Wie soll man sie im Winter füttern?

In freier Natur benötigen Eichhörnchen keine Hilfe. Tiere in der der Stadt freuen sich jedoch über das richtige Futter. mehr

"Paris!": Ausstellung im Museumsberg Flensburg

Paris war in der Zeit um 1900 europaweit die Stadt der Künste. Dort entstanden Stilrichtungen wie der Impressionismus, dort tummelten sich die größten Kulturschaffenden. Auch Künstler aus Schleswig-Holstein wie Emil Nolde, Käte Lassen oder Ernst Barlach machten sich auf den Weg in die Kunstmetropole und suchten dort Inspiration. Zurück in der Heimat, überraschten sie die Kulturszene mit originellen Innovationen. Hans Olde beispielsweise schockierte das hiesige Publikum mit den drastischen Farben, die er in Frankreich kennengelernt hatte. Und Heinrich Sauermann, als reaktionärer Kunsttischler nach Paris gefahren, kehrte zurück als fortschrittlicher Gestalter. Was die schleswig-holsteinischen Künstler nach Paris zog und was sie von dort mitbrachten, darum geht es in der neuen Ausstellung "Paris!".

Weitere Informationen
Rokoko-Zimmer im Museumsberg Flensburg © Museumsberg Flensburg Foto: Eiko Wenzel

Museumsberg Flensburg: Regionale Kunst und Kultur

Alte Möbel, Bauernstuben und Gemälde: Der Museumsberg zeigt in zwei Häusern ein breites Spektrum regionaler Kunst. mehr

"Schöne Bescherungen" im Winterhuder Fährhaus

In "Schöne Bescherungen" vom englischen Autor Alan Ayckbourne kriegen sich Neville und Belinda über den attraktiven Weihnachtsgast Clive in die Haare. Es gibt Wortgefechte und Liebesverwirrungen, scharfzüngig, aber auch romantisch und natürlich weihnachtlich. In großartiger Besetzung u.a. mit Marion Kracht, Timothy Peach, Katja Weitzenböck, Tommaso Cacciapuoti.

Weitere Informationen
Wanderer zwischen Kiefern auf dem Wanderweg Dör't Moor © Touristikverband Landkreis Rotenburg (Wümme) Foto: Ingrid Krause

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Der Herbst ist ideal für ausgedehnte Spaziergänge durch den Norden. Einfach Wunschkriterien eingeben und Tipps bekommen. mehr

Leitung der Sendung
Thorsten Hapke
Redaktionsleiter/in
Joachim Grimm
Redaktion
Kerstin Patzschke-Schulz
Moderation
Nadja Babalola
Produktionsleiter/in
Uwe Rokahr

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Tatort 01:30 bis 03:15 Uhr