Nordmagazin

Nordmagazin 301

Dienstag, 29. Oktober 2019, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 30. Oktober 2019, 03:15 bis 03:45 Uhr
Mittwoch, 30. Oktober 2019, 09:00 bis 09:30 Uhr

Geldverschwendung: Bund der Steuerzahler veröffentlicht Schwarzbuch

Der Bund der Steuerzahler hat in Mecklenburg-Vorpommern das geplante Ikareum in Anklam, den Vorpommernfonds und den Wettbewerb um eine Landeshymne kritisiert. Im heute veröffentlichten Schwarzbuch heißt es für den Vorpommernfonds, er fördere unstrukturiert Kleinstprojekte, eine Förderung wirtschaftlicher Entwicklung auf diesem Weg sei fraglich. Beim Ikareum befürchtet der Steuerzahlerbund explodierende Kosten und bezweifelt, ob eine weitere hochgeförderte touristische Attraktion wirklich gebraucht wird. Ein weiteres Beispiel für Steuerverschwendung sei der öffentlich geförderte Wettbewerb für eine Landeshymne, dabei sei der Erfolg des prämierten Liedes "Mein Mecklenburg-Vorpommern" eher mäßig.

Weitere Informationen

Drei Steuersünden aus MV im Schwarzbuch 2019

Ein Heimatlied für MV, das Anklamer Ikareum und der Vorpommern-Fonds: Der Steuerzahlerbund prangert im aktuellen Schwarzbuch drei Fälle von Steuergeldverschwendung aus MV an. mehr

Kritik: Landesrechnungshof bemängelt Haushaltspolitik

Weitere Informationen

Haushalt: Geteiltes Echo auf Rechnungshof-Kritik

Der Landesrechnungshof kritisiert die Haushaltspolitik der rot-schwarzen Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern scharf. Das Finanzministerium hält die Kritik für überzogen. mehr

Der Landesrechnungshof hat die Haushaltspolitik der rot-schwarzen Landesregierung ungewöhnlich scharf kritisiert. In einer Stellungnahme für den Finanzausschuss des Landtags heißt es, das Land rücke von der erfolgreichen und moderaten Finanzpolitik der vergangenen Jahre ab.

Stolpersteine: Entscheidung über die Verlegung in Grimmen

In Grimmen soll es künftig ein Gedenken an jüdische Einwohner geben, die Opfer des Nationalsozialismus geworden sind. Das hat der Hauptausschuss der Stadt am Abend entschieden. Die genaue Umsetzung soll in der kommenden Woche diskutiert werden.

Rechtsstreit: Wie geht es weiter mit der Mehrzweckhalle Kühlungsborn?

Im vergangenen Winter wurde im damals brandneuen Gebäude in Kühlungsborn zum ersten Mal eine Eislauffläche geschaffen. Beim Abtauen in diesem Frühjahr gab es dann aber einige Probleme. In der Halle stand Wasser und vor allem ist Wasser in den Boden gelaufen. Das hat für Schimmel und Streit gesorgt. Denn der Pächter, der die Halle betrieben hat, sagt die Halle sei falsch geplant und gebaut worden. Er hätte finanzielle Verluste gehabt und habe deswegen für einige Zeit keine Pacht bezahlt. Die Stadt als Besitzerin reagierte darauf mit einer fristlosen Kündigung. Die Fronten sind verhärtet.

Yachtservice: Boote kommen ins Winterlager

Das sind jetzt die stressigsten Wochen im Jahr für die Mitarbeiter vom Yachtservice am Greifswalder Ryck. Tag für Tag werden die Yachten mit einem Spezialkran aus dem Wasser gehoben. Die Eigner sind beim Kranen dabei und zittern, bis ihr Schiff gut platziert in der Halle steht.

Dreharbeiten: "Die Pfefferkörner" in Freest

"Die Pfefferkörner" sind wieder unterwegs. Dieses Mal nicht nur als preisgekrönte Kinder-TV-Serie, sondern für die große Leinwand. Die jungen Hobby-Detektive suchen den Schatz der Tiefsee und das auch im kleinen Freest. Die Dreharbeiten zum zweiten großen Kinofilm finden im Freester Fischerhafen statt. Wir haben die Dreharbeiten im beschaulichen Freest einen Tag lang begleitet.

Moderation
Stefan Leyh
Nachrichtenmoderation
René Steuder
Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Nordmagazin,sendung958570.html